slider

Photo

Kerstin
„𝚆𝚎𝚗𝚗 𝚍𝚞 𝚎𝚛𝚔𝚎𝚗𝚗𝚜𝚝, 𝚍𝚊𝚜𝚜 𝚎𝚜 𝚜𝚘 𝚎𝚝𝚠𝚊𝚜, 𝚠𝚒𝚎 𝚙𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚎𝚜 𝙴𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚐𝚒𝚋𝚝, 𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚗 𝚗𝚞𝚛 𝚍𝚒𝚎 𝙸𝚍𝚎𝚎 𝚍𝚊𝚟𝚘𝚗, 𝚍𝚊𝚗𝚗 𝚠𝚒𝚛𝚍 𝚍𝚎𝚛 𝚠𝚊𝚑𝚛𝚎 𝚉𝚠𝚎𝚌𝚔 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚝𝚛𝚎𝚋𝚎𝚗 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝙿𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚒𝚘𝚗 𝚔𝚕𝚊𝚛: 𝙼𝚎𝚗𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚕ü𝚌𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚊𝚌𝚑𝚎𝚗, 𝚍𝚊𝚜 𝚒𝚜𝚝 𝚊𝚕𝚕𝚎𝚜, 𝚠𝚘𝚛𝚞𝚖 𝚎𝚜 𝚋𝚎𝚒𝚖 𝙺𝚘𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚑𝚝.“ - Thomas Keller

Willkommen zu meinen kulinarischen Kreationen

Search

Bücherregal
....
fghjfg

Apfelrotkohl mit Johannisbeergelee & Preiselbeeren = plus Einmachidee


Bei dem Wetter hat man Lust auf Wohlfühlküche

Zutaten :
 
2 kg Rotkohl
1 Zimtstange
4 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
4 Wacholderbeeren
4 Pimentkörner
20 schwarze Pfefferkörner 
2 Beutel Glühfix
150 g Apfelmus
80 g Johannisbeergelee
4 EL flüssiger Honig
50 ml Balsamico
400 ml Rotwein 
3 Zwiebeln
3 dicke, süße Äpfel
80-100 g Butterschmalz
Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 
Preiselbeeren aus dem Glas
 
Zubereitung :
 Den Rotkohl vierteln, die äußeren Blätter, den Strunk entfernen und in feine Streifen hobeln oder schneiden.

Tipp 1 : 
Je gleichmäßiger der Kohl geschnitten ist, desto gleichmäßiger wird er gar.

Tipp 2 : 
Wenn man größere Mengen verarbeiten möchte, ist die Küchenmaschine eine praktische Alternative zur Handarbeit mit dem Messer.
 
Zimt, Nelken, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Piment und Pfeffer in einen Teefilter geben und mit Küchengarn zubinden.
 
 Den vorbereiteten Rotkohl mit dem Apfelmus, Johannisbeergelee, Honig, Balsamico und Rotwein mischen und den Gewürzbeutel und das Glühfix dazugeben. Den Rotkohl abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.  
 
Den Kohl in einem Sieb abtropfen lassen und den Sud dabei auffangen.
 
Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Äpfel waschen, schälen und nicht zu grob würfeln.
 
Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Rotkohl zu den Zwiebeln geben und mit andünsten.
 
Die Äpfel dazugeben, gut mit dem Rotkohl vermischen und mit dem Rotkohlsud aufgießen und mit 1 TL Salz würzen. 
 

Das Ganze einmal aufkochen lassen und zugedeckt bei milder Hitze 30 Minuten schmoren. Anschließend offen weitere 15 Minuten garen, damit der Sud einkocht. 
Den Gewürzbeutel und das Glühfix entfernen und den Rotkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: 
 Der Rotkohl bekommt noch eine fruchtige Note, wenn man ihn mit Preiselbeeren aus dem Glas verfeinert.
 
Apfelrotkohl passt zu ...
Semmelknödeln mit Sauerbraten 
Schweins- oder Rinderbraten mit Knödeln 
Bratwurst mit Kartoffelstampf  
Frikadellen und Bratkartoffel u.v.m.
 




 INFO :

 
Apfelrotkohl im Glas zur Bevorratung.
 
Apfelrotkohl sehr heiß in Gläser abfüllen und sofort verschließen, auf den Deckel drehen, nach 10 - 15 Minuten wieder wenden und bei Raumtemperatur langsam auskühlen lassen. So im Glas eingekochter Rotkohl hält sich im kühlen, dunklen Keller 12 bis 18 Monate. 
Im Kühlschrank hält er sich bei +4°C sogar einige Jahre.
 
Tipp : 
Schmeckt mit jedem Aufwärmen besser, also am Tag vorher zubereiten.
 

Kommentare