Freitag, 20. Mai 2022

Gefüllte Gurkenbecher mit Wildkräuter ~ Frischkäse ~ Crème zum Apéro


Gurken Fingerfood ist im Sommer bei uns der Renner !
So einfach snackt es sich Low carb: Diese leichte Salatgurke gefüllt mit leckerer Frischkäse-Crème, hat ordentlich Protein für die Muskeln 
und ist gut sättigend.
 
Die gefüllten Gurkenbecher mit Wildkräuter ~ Frischkäse ~ Crème lassen sich gut vorbereiten. Sie sind auf jedem Buffet echte Hingucker. 
Außerdem ist der leichte Fingerfood zwischen Braten und Buletten eine willkommene Abwechslung nicht nur für Vegetarier.
 
Ob einfach so oder fürs Partybüfett – die hübschen Snacks passen einfach immer !

Zutaten für 6 Personen :
2 sehr dicke Salatgurken
300 g Le Fromage Fouetté Madame Loïk - Nature au Sel de Guérande
 2-3 EL gehackte Wildkräuter
 BIO Tellicherry Pfeffer
 
  Deko :
Radieschen Sprossen
Blutampfer
fein gehobelte Radieschen
Petersilie
 
Zubereitung :
Die Gurke waschen, schälen und in ca. 3 cm dicke "Rädchen" schneiden. Mit einem kleinen Kaffeelöffel die Gurkenrädchen von den Kernen befreien und so eine Einbuchtung für die Wildkräuter ~ Frischkäse ~ Crème kreieren.
 
Frischkäse mit den Wildkräutern ordentlich durchmischen, das eine cremige Masse entsteht und mit den Gewürzen fein abschmecken.
 
Die Wildkräuter ~ Frischkäse ~ Crème in einen Spritzsack abfüllen und für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
 
Danach Gurkenrädchen damit befüllen. Nach Belieben die kleinen Gurken-Apéro mit Radieschen Sprossen, Blutampfer, Radieschen und Petersilie dekorieren. 
 

 Auf einer dekorativen Platte anrichten und mit schönen Servietten servieren.
 
Tipp :
Für "gestreifte Zebra-Häppchen" und eine optische Auffrischung etwas Schale dran lassen.
 
Tipp Nr. 2 :
Der besondere Kick im Mund bringt ein Crunch aus gehackten Wasabi Peanuts, die man kurz vor dem Servieren drüberstreut !
 
 
Kostenlose Werbung !

Montag, 2. Mai 2022

Maggikraut ~ Paste

Konzentriertes Maggikraut, als Paste verarbeitet, eignet sich besonders gut zum Verfeinern von Suppen (Bibbelschesbohnensuppe / Kartoffelsuppe uvm.) und um Soßen zu verfeinern. Maggikraut Paste ist ideal um Dips mit Saurer Sahne, Frischkäse, Quark & Joghurt und div. Salat - Dressings aufzupeppen. Ich empfehle ein Sahnedressing mit frischen Kräutern, etwas von der Paste, Melforessig und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer zum Kartoffelsalat. 

Paste zusammen mit Butter, 2 EL Petersilie und Schnittlauch entsteht eine würzige Grill - Kräuterbutter, sie schmeckt nicht nur auf frischem Brot & Baquette sondern auch auf heißen, junge Kartoffeln. Die man als Beilage zum Grillen anbietet.


↑ Grill - Kräuterbutter

Auch zum Frühstücksei oder auf gegrilltem Fisch ein Highlight.

Zutaten : 
700 g frisch, geschnittenes Maggikraut / Liebstöckel 
100 g Himalaya Salz
100 ml Rapsöl

So wird die Paste zubereitet:

Quelle: https://www.smarticular.net/liebstoeckel-maggikraut-wuerze-haltbar-gewuerz-einfrieren/
Copyright © smarticular.net
Zubereitung :
Die frischen Maggikraut-Stängel waschen, vorsichtig trocken tupfen, zusammenbinden und kopfüber 1-2 Std. trocknen lassen.
 
Die Blätter abzupfen und zusammen mit dem Salz im Mixer zerkleinern, bis sich das Salz gelöst hat und eine homogene Masse entstanden ist. Dann das Öl dazugeben und ordentlich vermixen.


In Gläser abfüllen, verschließen und kühl und dunkel aufbewahren.
 
Haltbarkeit & Dosierung : 
Die Paste schmeckt äußerst würzig, ist fein dosierbar und über ein Jahr lang haltbar, wenn mindestens ein Teil Salz auf sieben Teile Liebstöckel kommt.

Quelle: https://www.smarticular.net/liebstoeckel-maggikraut-wuerze-haltbar-gewuerz-einfrieren/
Copyright © smarticular.net
 Die Paste ist äußerst würzig, deshalb immer fein dosieren. 
Bei dunkler und kühler Lagerung im Kühlschrank ist die Paste über ein Jahr  haltbar. Deshalb immer darauf achten dass mindestens ein Teil Salz auf sieben Teile Maggikraut kommt.
 


 wird die Paste zubereitet:

Quelle: https://www.smarticular.net/liebstoeckel-maggikraut-wuerze-haltbar-gewuerz-einfrieren/
Copyright © smarticular.net