slider

Photo

Kerstin
„𝚆𝚎𝚗𝚗 𝚍𝚞 𝚎𝚛𝚔𝚎𝚗𝚗𝚜𝚝, 𝚍𝚊𝚜𝚜 𝚎𝚜 𝚜𝚘 𝚎𝚝𝚠𝚊𝚜, 𝚠𝚒𝚎 𝚙𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚎𝚜 𝙴𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚐𝚒𝚋𝚝, 𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚗 𝚗𝚞𝚛 𝚍𝚒𝚎 𝙸𝚍𝚎𝚎 𝚍𝚊𝚟𝚘𝚗, 𝚍𝚊𝚗𝚗 𝚠𝚒𝚛𝚍 𝚍𝚎𝚛 𝚠𝚊𝚑𝚛𝚎 𝚉𝚠𝚎𝚌𝚔 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚝𝚛𝚎𝚋𝚎𝚗 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝙿𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚒𝚘𝚗 𝚔𝚕𝚊𝚛: 𝙼𝚎𝚗𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚕ü𝚌𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚊𝚌𝚑𝚎𝚗, 𝚍𝚊𝚜 𝚒𝚜𝚝 𝚊𝚕𝚕𝚎𝚜, 𝚠𝚘𝚛𝚞𝚖 𝚎𝚜 𝚋𝚎𝚒𝚖 𝙺𝚘𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚑𝚝.“ - Thomas Keller

Willkommen zu meinen kulinarischen Kreationen

Search

Bücherregal
....
fghjfg

Fatayer bi Lahim ~ libanesische Spinatteigtaschen


Teig : 
1 kg BIO - Dinkelmehl
450 ml lauwarmes Wasser
2 TL Zucker
2 TL Salz
1 Pck. BIO Trockenhefe
100 ml Natives Olivenöl extra

Füllung :
1 kg küchenfertiger frischer Blattspinat
5 Zwiebeln
8 EL Natives Olivenöl extra
1,5 EL Salz
1 EL Zitronensaft
2,5 EL Sumak
1 EL Pul Biber 

Zubereitung :
Für den Teig alle Zutaten in die Schüssel der Kitchen Aid geben und ordenlich miteinander vermengen. Den Teig solange kneten bis er schön geschmeidig ist, dass kann bis zu 10 Minuten dauern. Etwas Öl auf die Oberfläche des Teiges reiben und sofort mit einer Schicht Frischhaltefolie und einem dicken Handtuch bedecken. Den Teig für ca. 25 Minuten zur Seite und ruhen lassen.
Für die Füllung den küchenfertigen Spinat klein schneiden. Dann die Zwiebeln  klein würfeln und zum Spinat geben. Den Spinat zusammen mit den Zwiebelwürfeln in eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen. Das Ganze mit den Händen solange kneten, bis ein Saft entsteht, den Saft anschließend abgießen. Mit Zitronensaft, Pul Biber, Salz und Sumach abschmecken.

Den Teig ausrollen und in Wabenform, in Größe einer Untertasse mit dem Messer zuschneiden. In jede Wabenform etwas Spinatfüllung in die Mitte geben und etwas andrücken. Zusammenklappen und die Ränder fest andrücken, sodass die Füllung nicht auslaufen kann. Die Spinatteigtaschenauf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C 20-25 Minuten, goldbraun backen.

Die Spinatteigtaschen kann man warm oder auch kalt essen. Sie lassen sich gut auf Vorrat vorbereiten ggf. kann man sie auch einzeln eingefrieren.
 
 

Kommentare