slider

Photo

Kerstin
„𝚆𝚎𝚗𝚗 𝚍𝚞 𝚎𝚛𝚔𝚎𝚗𝚗𝚜𝚝, 𝚍𝚊𝚜𝚜 𝚎𝚜 𝚜𝚘 𝚎𝚝𝚠𝚊𝚜, 𝚠𝚒𝚎 𝚙𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚎𝚜 𝙴𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚐𝚒𝚋𝚝, 𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚗 𝚗𝚞𝚛 𝚍𝚒𝚎 𝙸𝚍𝚎𝚎 𝚍𝚊𝚟𝚘𝚗, 𝚍𝚊𝚗𝚗 𝚠𝚒𝚛𝚍 𝚍𝚎𝚛 𝚠𝚊𝚑𝚛𝚎 𝚉𝚠𝚎𝚌𝚔 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚝𝚛𝚎𝚋𝚎𝚗 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝙿𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚒𝚘𝚗 𝚔𝚕𝚊𝚛: 𝙼𝚎𝚗𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚕ü𝚌𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚊𝚌𝚑𝚎𝚗, 𝚍𝚊𝚜 𝚒𝚜𝚝 𝚊𝚕𝚕𝚎𝚜, 𝚠𝚘𝚛𝚞𝚖 𝚎𝚜 𝚋𝚎𝚒𝚖 𝙺𝚘𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚑𝚝.“ - Thomas Keller

Willkommen zu meinen kulinarischen Kreationen

Search

Bücherregal
....
fghjfg

Zwetschgenmus mit Kaffee & Tonkabohne


Für 4 Gläser à 250 ml :
2 kg Zwetschgen
650 ml Kaffee
50 g brauner Zucker 
Mark einer 1/2 Vanilleschote
1 Tonkabohne
500 g Gelierzucker 2:1
1 EL Zitronensäure

Zubereitung :
Die entsteinten Zwetschgen grob zerkleinern und zusammen mit der Vanilleschote und dem Mark in einen hohen, weiten Topf geben. 
Kaffee aufbrühen und den braunen Zucker darin auflösen. Anschließend zu den Zwetschgen geben, vermischen und zugedeckt an einem kühlen Ort über Nacht ziehen lassen.

Die Tonkabohne im Ganzen zu den Zwetschgen geben, diese zum Kochen bringen und ca. 45 Min. zugedeckt köcheln lassen. Die Vanilleschote und die Tonkabohne herausnehmen. Die Zwetschgen mit dem Zauberstab fein aufmixen. Übrigens kann man die Tonkabohne abwaschen, trocknen und für weitere Marmeladen & Gelees verwenden.

Den Gelierzucker und die Zitronensäure zu der Masse geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Dann 4-5 Min. sprudelnd kochen lassen. Das Mus in die vorbereiteten Gläser füllen, sofort verschließen, für 5 Min. auf den Deckel drehen, dann wenden und auskühlen lassen.

Tipp :
Wer keinen Kaffee mag kann auch einen trockenen Rotwein verwenden.

Das Zwetschgenmus eignet sich zum Verfeinern von div. Desserts, Eis, Füllung für Pfannkuchen, Pralinen, Espumas und vieles mehr.

Kommentare

  1. Mhhh klingt das köstlich,wie gerne hätte ich davon ein Gläschen:)
    Liebe Grüße
    Krisi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen