Montag, 28. Mai 2018

Erdbeer ~ Rucola ~ Salat mit Büffelmozzarella, Basilikum & Pinienkernen

 
Zutaten für 4 Personen :
500 g Erdbeeren 
500 g Büffelmozzarella
50 g geröstete Pinienkerne
125 g Rucola 
12 Blätter Basilikum 
1 TL zerstoßene, rote Pfefferbeere
1 Prise Zucker oder etwas Honig
Salz
Pfeffer a.d. Mühle 
100 ml Balsamico Bianco  
100 ml frisch gepresster Orangensaft
ein paar Spritzer Zitronensaft
2-3 EL Traubenkernöl

Zubereitungsschritte : 
Die Erdbeeren waschen, putzen, abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. 

Den Orangensaft zusammen mit dem Zucker, ein paar Spritzern Zitronensaft und dem Balsamico in einen kleinen Topf geben, aufkochen und bei geringer Hitze etwa 10 Minuten einkochen lassen. Die Marinade heiß über die Erdbeerscheiben gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles 30 Minuten ziehen lassen.
 
In der Zwischenzeit den Rucola waschen, gründlich abtropfen lassen und gegebenenfalls die Stielenden abzupfen. Als nächstes das Basilikum waschen, die Blätter von den Stängeln zupfen & abtropfen lassen. Die Basilikumblätter mit einem scharfen Messer in dünne Streifen schneiden.

Den Mozzarella aus der Lake nehmen, trockentupfen und kleine Würfel schneiden.
Die Pinienkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Zugabe von Öl goldbraun anrösten, herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Mozzarellawürfel, Basilikum, die Pinienkerne, die zerstoßenen Pfefferbeeren und das Traubenkernöl zu den Erdbeeren geben und ordentlich durchmischen.


Den Rucola auf den Tellern verteilen und darauf die Erdbeeren mit Mozzarella, Basilikum & Pinienkernen anrichten und sofort servieren.
Dazu schmeckt ofenfrisches Ciabatta.

Perfekt als Beilage zu Gegrilltem oder als kleine Vorspeise.

Tipp :
Anstatt dem Büffelmozzarella kann man auch zerkrümelten Ziegenkäse dazugeben und mit Olivenöl beträufeln. Die Pinienkerne kann man auch austauschen gegen gerösteten Sesam und karamellisierte grob gehakte Walnüssen.

Oder : Die Variante mit frischem Spargel, dazu einfach den Spargel schälen und roh in ganz dünne Scheiben schneiden.

Zudem kann man noch kleine Würfel, gelbe oder grüne Tomaten in den Salat machen.


1 Kommentar:

  1. Der Salat klingt richtig gut. Ich mache gerade eine Trennkost-Diät. Naja aber in einer ziemlichen Deluxe-Variante. Ich esse seit zwei Wochen bisher nur noch hochqualitatives Fleisch von https://aumaerk.at/ und jedes Mal einen exotischen Salat dazu, wie ich ihn vorher noch nie gegessen habe. Das ist jedes Mal spannend und das Fleisch von Aumaerk ist einfach das beste, das ich jemals gegessen habe. So macht Diät richtig Spaß, schmeckt lecker und abnehmen tue ich auch noch. Vielen Dank für dein Rezept zu diesem köstlichen Salat. Den werde ich mir am Donnerstag zu einem guten Stück Rindfleisch machen.

    Grüße, Leines

    AntwortenLöschen