slider

Photo

Kerstin
„𝚆𝚎𝚗𝚗 𝚍𝚞 𝚎𝚛𝚔𝚎𝚗𝚗𝚜𝚝, 𝚍𝚊𝚜𝚜 𝚎𝚜 𝚜𝚘 𝚎𝚝𝚠𝚊𝚜, 𝚠𝚒𝚎 𝚙𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚎𝚜 𝙴𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚐𝚒𝚋𝚝, 𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚗 𝚗𝚞𝚛 𝚍𝚒𝚎 𝙸𝚍𝚎𝚎 𝚍𝚊𝚟𝚘𝚗, 𝚍𝚊𝚗𝚗 𝚠𝚒𝚛𝚍 𝚍𝚎𝚛 𝚠𝚊𝚑𝚛𝚎 𝚉𝚠𝚎𝚌𝚔 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚝𝚛𝚎𝚋𝚎𝚗 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝙿𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚒𝚘𝚗 𝚔𝚕𝚊𝚛: 𝙼𝚎𝚗𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚕ü𝚌𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚊𝚌𝚑𝚎𝚗, 𝚍𝚊𝚜 𝚒𝚜𝚝 𝚊𝚕𝚕𝚎𝚜, 𝚠𝚘𝚛𝚞𝚖 𝚎𝚜 𝚋𝚎𝚒𝚖 𝙺𝚘𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚑𝚝.“ - Thomas Keller

Willkommen zu meinen kulinarischen Kreationen

Search

Bücherregal
....
fghjfg

Apfelkuchenecken mit Zimt & Krokant

                  
                    Zutaten für 1 rechteckiges Backblech :
   Teig :
250 g Butter
4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
250 g Zucker
300 g Mehl
1 EL Zimt + / -
1 Pck. Backpulver
6 EL Rum
100 g gehackte Vollmilchschokolade
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g Krokant
4-5 geriebene Äpfel
etwas Zitronensaft
Deko :
50 g Weisse Kuvertüre
50 g Vollmilch - Kuvertüre



Vorbereitung :
Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen und auf der Reibe fein raspeln und mit etwas Zitronensaft u. Rum beträufeln und kurz durchziehen lassen.

Teig :
Butter schaumig rühren und nach und nach den Zucker, Vanillezucker und die Eier zugeben. So lange rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über den Teig sieben. Die gehackte Schokolade , Nüsse , Krokant und Zimt dazugeben. Dann die Äpfel mit dem Rum dazugeben und unterheben.

Vorheizen :
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Tipp :
Das Backblech mit etwas Wasser befeuchten um das Backpapier damit fixieren zu können .

Den Teig in die Mitte des Backbleches gießen und gleichmäßig verteilen und glattstreichen .

Backzeit :
Bei 180 °C 35-40 Min.

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen und dann in Ecken schneiden .

Deko :
Die beiden Kuvertüren jeweils erhitzen und dann den Pinsel darin eintauchen und ganz fix über den Ecken schütteln , so ergibt sich das Muster siehe Bilder .

Abwandlung :
Den Kuchen kann man auch mit Birnen machen und die Deko einfach durch Puderzucker oder 
Kuchenglasur ersetzen .

Kommentare