Freitag, 23. Juni 2017

Schweizer Kartoffel ~ Knöpfli

 
Grüße aus meiner Heimat ... Knöpfli sind im schweizerischen Spätzle.
 
Diese Knöpfli machen Lust auf mehr ! 
In Nuss - Butter gebraten oder nature mit einer Sauce sind sie immer ein Hochgenuss. 

Zutaten für 4 Personen :
      
400 g Kartoffeln
200 g Dinkelmehl
1 ½ TL Salz
100 g Sbrinz, gerieben
4 kl. Eier
100 ml Milch
 
Nuss - Butter
geriebener Sbrinz & Bergkäse 
 
Zubereitung :
Die Kartoffeln in siedendem Salzwasser weich kochen, abgießen und zurück in den Topf geben. Den Topf auf die Platte stellen und die Hitze reduzieren bis die Kartoffeln trocken sind.
 
 Kartoffeln pürieren, leicht abkühlen, mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
 
 Den Teig in die Nudelfee füllen und durch die Knöpfleform direkt in leicht siedendes Salzwasser drücken. Das Ganze ein paar Minuten ziehen lassen, bis die Knöpfli an die Oberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen und in eine Schüssel geben. Bis zur Weiterverarbeitung im Backofen warm stellen.
 
  Die Nuss - Butter in einer Pfanne schmelzen und über die Knöpfli verteilen.
Am Tisch kann sich jeder noch etwas Sbrinz & Bergkäse darüberstreuen.
 
 
Die Knöpfli serviere ich mit frischem Blattsalat. 
 
Tipp :
Passt auch zu Fleischgerichten.
 

Donnerstag, 22. Juni 2017

Nicht- ~ Wurst ~ Esser ~ Wurstsalat


Selbst die Wurst-Esser haben meinen Nicht-Wurst-Esser-Wurstsalat gegessen und nicht einmal im Ansatz gemerkt, dass er vollkommen VEGAN war 😁 Wie Ihr ja vielleicht mitbekommen habt, habe ich meiner Polyarthritis den Kampf angesagt ... nach dem Verzehr dieses "Wurstsalates" hatte ich keine erneuten Schmerzattacken. Punkt für mich 😀

Ich habe nicht vor komplett Vegan zu Leben, aber hier und da kommen vegane Fleischersatzprodukte, sofern sie mir schmecken auf den Tisch.
Seit ich vegane Milch- und Joghurtprodukte esse, ist auch schon eine Besserung eingetreten. Ich hatte immer Schmerzen nachdem ich Kuhmilchprodukte gegessen oder getrunken hatte. Rohmilchkäse, Feta & Mozzarella, Molke, Kefir, Buttermilch und Proteinjoghurt vertrage ich sehr gut. Sahne kann ich überhaupt nicht mehr essen. Mit der Zeit wird sich dass denke ich einpendeln. Fleisch hat mir noch nie gefehlt. 
Ab und zu mal Geflügel, aber dass gaaaaanz selten. 
Fisch esse ich 2 x die Woche, meist Thunfisch, Scholle oder Hering und ansonsten gibt es sehr viel frisches Obst, Gemüse, Reis, Dinkelnudeln, Couscous, Bulgur, Hülsenfrüchte und div. Körner & Nüsse.

Vielleicht hat einer noch einen Tipp für mich was ich beachten sollte !?

Zutaten für 2 Personen :
300 g wie Lyoner, in dünne Streifen geschnitten
2 kl. rote Spitzpaprika, in dünne Streifen geschnitten
1 Zwiebel, in dünne Streifen geschnitten
1 kl. Zucchini, halbiert, dünn aufgeschnitten
2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
6 Essiggurken, halbieren u. dünn aufschneiden
1 kl. Dose Mais

Dressing :
Melforessig
Gurkenwasser
etwas mittelscharfen Senf
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung :
Alle Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben und ordentlcih miteinander vermischen. Das Dressing bereite ich frei Schnauze aus den oben genannten Zutaten zu, übergieße den Salat damit und mische alles um.

Den Salat lasse ich immer noch 1-2 Std. durchziehen bevor er Serviert wird.

Der beliebte Klassiker kann als kleiner Appetitanreger gegessen werden oder als komplette Hauptspeise mit Bratkartoffeln. Zudem eignet er sich hervorragend als schmackhaftes Abendessen mit etwas frischem Bauernbrot oder Baguette. Je nach Geschmack kann man noch gekochte Eier, Radieschen, Käse und frische Kräuter ... Petersilie, Kresse, Schnittlauch und/oder Knoblauchrauke dazugeben.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Flotte Schlemmer ~ Erdbeerschnitte


Mit diesen warmen Temperaturen steigt bei mir die Lust auf Erdbeeren.

Die Erdbeerschnitte aus lockerem Biskuit-Sprudelteig, feiner Mandel-Amarettini-Amarettocreme und vielen saftigen saarländischen Erdbeeren ist ein Fruchtgenuss par excellence.

Teig :
1 Tasse Öl
1 Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
3 Tassen Biskuitmehl 
2 Tassen Zucker 
4 Eier 
1 Pck. Backpulver
1 EL BIO Orangen- oder Zitronenabrieb

Puddingcreme :
1 Pck. Gala Mandella Vanille-Mandel Pudding mit Mandelstücken
150 g Amarettinikekse
Amaretto n. Geschmack

Belag :
1 kg Erdbeeren
2 Pck. Tortenguss fix klar

Zubereitung :
Alle Zutaten für den Teig in die Kitchen Aid geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Ein rechteckiges Backblech anfeuchten und mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verstreichen und bei 180°C auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und zur Seite stellen. Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und etwas auskühlen lassen. Die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und zerbröseln. 
Die Amarettinibrösel und den Amaretto mit dem Schneebesen unter den Pudding ziehen.

Wenn der Boden abgekühlt ist, kann man den Pudding darauf gleichmäßig verteilen und mit den Erdbeeren belegen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und dann die Erdbeeren damit überziehen.

Bis zum Verzehr kühl stellen.

Tipp :
Unter die Puddingmasse kann man noch 200 ml ungesüßte, geschlagene Sahne unterheben.


Dienstag, 20. Juni 2017

Bacon ~ Jam = Speck ~ Marmelade

Dass ist die Marmelade für den Mann !
 
Die ganze BBQ - Szene redet nur noch über diese spektakuläre Bacon ~ Jam. Bacon ~ Jam stand schon lange auf meiner Nachkochliste ... heute war es soweit, was sagt Ihr dazu ? ;)
Zutaten :
500 g Frühstücksspeck in Scheiben
125 g Schalotten
1 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Pimenton Picante Ahumado Smoked
1/2 TL Pfeffer
1 EL Chilisauce
2 EL BBQ-Sauce
70 ml Jack Daniels
60 ml Ahornsirup
25 ml Aceto Balsamico di Modena
75 g brauner Zucker
Zubereitung :
Den Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne knusprig anbraten.
Den Speck etwas abtropfen lassen und dann im Mixer nicht zu fein aufmixen und zur Seite stellen. Wir mögen es gerne etwas gröber, dann hat man einen Crunch Effekt beim Essen.
Das übergebliebene Fett aus der Pfanne bis auf einige EL Fett abgießen und dann die feingewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch bei mäßiger Hitze glasig anbraten. Jack Daniels, Ahornsirup, Chilisauce und BBQ Sauce dazugeben und bei starker Hitze ca. 3-4 Minuten kochen lassen.

Dann den braunen Zucker und den Balsamico unterrühren und weitere 3-4 Minute köcheln lassen. Die Konsistenz sollte leicht sämig sein.
Anschließend den Speck in die Pfanne geben und alles gut miteinander vermischen. Den Herd auf mittlere Hitze zurückdrehen und ca. 15 Minuten langsam einköcheln lassen.
Wenn die Masse sämig genug ist, ist sie fertig.

Die fertige, noch heiße Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllen, sofort verschließt und nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren.

Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb 2 Wochen aufessen. Deshalb mache ich immer nur kleine Portionen.


Uneingekocht bei dunkler, kühler Lagerung 6-8 Wochen haltbar.
Um sie noch länger haltbar zu machen, werden die Gläser bei 100 °C - 120 Minuten eingekocht.

An einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren, mindestens 10 Monate haltbar.
Tipp:
Die Bacon Jam schmeckt hervorragend zu Burger, Pulled Pork, Steaks, Wraps, Käse oder einfach nur auf frischem Brot !  

Montag, 19. Juni 2017

Erdbeer ~ Müsli


Knackig ... frisch und gelingt leicht.

Den Vitamin C Gehalt kann man noch steigern indem man anstatt Erdbeeren zwei kleine Äpfel dazu gibt oder andere Beeren und Zitrusfrüchte wie Kiwi & Sun Gold Kiwi. Dieses gesunde Frühstück oder Zwischenmahlzeit ist ideal für Patienten mit Rheuma & chronischer Polyarthritis. Zu denen Ich mich seit ein paar Wochen auch dazu zählen darf 😩 Jetzt kann ich auch diese seltsamen Schmerzen einordnen die mich da in Beschlag genommen haben. Ziemlich blöde Krankheit, sehr schmerzhaft und nicht heilbar. 

Kopf nicht hängen lassen ... das Beste daraus machen, ist mein Motto 😊

Ich habe mir gleich mal ein gutes Buch zu dem Thema zugelegt, das mir zeigt was ich an meiner Ernährung in diesem Fall besser machen kann und eine Unmenge an Nahrungsergänzungsmitteln, die dazu Beitragen die Entzündungen in meinem Körper auszubremsen.

Die nächsten Wochen werden spannend für mich, die richtige Ernährung ist eine wichtige Ergänzung der medikamentösen Therapie 😉

Die richtige Ernährung kann mich zwar nicht heilen, aber mir helfen, Medikamente einzusparen.
Bei Rheumakranken trägt eine lakto-vegetabile Ernährung zur Verbesserung des Allgemeinbefindens bei und verringert in der Regel die Krankheitssymptome.

Mehr lesen bei: https://www.lebensmittellexikon.de/l0001410.php
Copyright © lebensmittellexikon.de
  Arthritis-Patienten sollten deshalb eine lactovegetabile Kost (vegetarische Ernährung mit Milchprodukten) einhalten und nur 2 Portionen Fleisch oder Wurst pro Woche zu sich nehmen.

Bei Rheumakranken trägt eine lakto-vegetabile Ernährung zur Verbesserung des Allgemeinbefindens bei und verringert in der Regel die Krankheitssymptome.

Mehr lesen bei: https://www.lebensmittellexikon.de/l0001410.php
Copyright © lebensmittellexikon.de
Arachidonsäure sollte weitestgehend gemieden werden.
 Deshalb sind Lebensmittel mit ganz wenig oder garkeiner Arachidonsäure empfehlenswert ... Obst, Gemüse, Getreide, Nüsse, Raps-, Soja-, Lein- oder Walnussöl, Molke, Milch 1,5 % / vegane Milchersatzprodukte, Magerquark, Naturjoghurt 1,5 %, Camembert, Makrele, Hering oder Lachs und maximal zwei Fleischmahlzeiten pro Woche (ideal Rind /Huhn).

Auch auf eine ausreichende Vitamin E, Calcium- und Vitamin-D-Zufuhr sollte geachtet werden, sie dienen dem Körper als Radikalfänger und sie können die Bildung von proinflammatorischen Botenstoffen unterdrücken.

Zudem sollte erwähnt werden das Rauchen & Alkohol Entzündungen fördert.

Zutaten für 2 Personen :
300 g Naturjoghurt 1,5%
200 g Erdbeeren 
1 EL gehackte Walnusskerne
etwas Zitronensaft
3 geh. EL Haferflocken
BIO-Dattel-Sirup aus 100% Datteln

Zubereitung :
Die Erdbeeren putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Naturjoghurt und den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
Mit Dattelsirup abschmecken, die Menge richtet sich nach eurem Geschmack.

Quellzeit : Für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Wer keinen Dattelsirup zur Hand hat kann auch Kokosblütensirup, Agaven-Dicksaft oder Honig verwenden.


Sonntag, 18. Juni 2017

Feta in Kräuterlake


Schmeckt traumhaft auf frischem Bauernbrot oder Ciabatta, als Gemüseeinlagen, zu Salat oder zum Überbacken.
Dieser eingelegte Feta ist vielseitig anwendbar.
Für die Kräuterlake wurden nur ausgewählte, getrocknete Kräuter de Provence aus meinem Garten und feinstes Natives Olivenöl extra verwendet.

Zutaten für 1 Glas :
250 g Feta
frischer Knoblauch 
getrocknete, fein gehackte Kräuter de Provence =
Rosmarin, Thymian, Oregano, Bohnenkraut, Lavendel, Majoran
1 kleine getr. Chili, fein gehackt

Zubereitung :
Den Feta in Würfel schneiden und in das Glas schichten. Das Olivenöl zusammen mit den restlichen Zutaten vermischen und über den Käse eingießen, bis kurz unter den Rand. Mit dem Deckel verschließen und ca. 8  Tage durchziehen lassen. Ab und zu das Glas vorsichtig durchschütteln.


Verschlossen und gut gekühlt ca. 2 Mon. haltbar, nach dem Öffnen innerhalb 14 Tage aufbrauchen.  

Den eingelegten Feta genießen wir mit einem wunderbaren trockenen Rotwein Nemea 2014 - Agiorgitiko - ATHANASIOU - 0,75 Liter



Samstag, 17. Juni 2017

Kräuterzucker


Natur Pur !
Zum Backen, Kochen & Süssen.
Versüßt doch mal Sahne, Obstsalat, Tee, Joghurt, Quark, Milchreis, Grießbrei, Omeletten, Crépes, Cremes und Müesli damit. 
Auf gegrillter Ananas oder einem Pfirsich schmeckt es richtig toll.

Zutaten :
 2/3 Zucker

1/3 gemischte Kräuter :
Nana-Minze
Zitronenmelisse
Zitronenverbene 
Zitronen- oder Orangenthymian
Zitronenpelargonie
 Tipp:
Holunderblüten passen auch gut dazu.
 
Zubereitung :
 Die Kräuter von den Stielen befreien, waschen und trocken tupfen.
 
Zusammen mit dem Zucker in den Cook Processor oder einen Mixer geben und solange durchmixen bis eine feuchte, gleichmäßige Masse entstanden ist.

Die Zuckermasse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech / Fettpfanne ausbreiten, über das Blech ein Mulllappen spannen und in der Sonne trocknen lassen. Ab und zu ordentlich durchmischen, so dass der Zucker von allen Seiten durchtrocknet.

Die getrocknete Zuckermasse wieder in den Cook Processor / Mixer geben und nochmal aufmixen. Je nachdem für was man den Kräuterzucker verwenden möchte kann man ihn gröber oder feiner mahlen.


Donnerstag, 15. Juni 2017

Djuvec ~ Reis mit gebratenem Bio - Paneer


Beilage oder Hauptmahlzeit ... Djuvec ~ Reis ist sehr vielseitig, man kann ihn sowohl warm als auch kalt  servieren. Er passt perfekt zu allem Kurzgebratenem und einem mediterranen Grillteller. Wer möchte kann auch noch Meeresfrüchte, Erbsen oder gebratene Auberginen- & Zucchiniwürfel unter den Djuvec - Reis geben.

Zutaten für 2 Personen :
200 g Langkornreis
 1 dicke Schalotte 1 Knoblauchzehe
1 rote Spitzpaprika 2 Romatomaten 400 ml selbstgemachte Gemüsebrühe 100 g Ajvar
Salz
schwarzer Pfeffer
Chili

Zubereitung :
Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Spitzpaprika und Romatomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. 

In einem kleinen Topf etwas Olivenöl erhitzen, die Knoblauch- und Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Anschließend den Reis dazugeben und unter rühren von allen Seiten glasig werden lassen. 
Dann kommen die Spitzpaprika- und Tomatenwürfel dazu, nach 3-4 Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Dann das Ajvar unterrühren und ca. 15 - 20 Minuten leise köcheln lassen. 
Ab und zu umrühren, so dass der Reis nicht am Boden kleben bleibt oder gar anbrennt. Wenn der Reis bissfest ist mit Salz, schwarzem Pfeffer und Chili abschmecken. Wer es gerne etwa schärfer mag kann noch eine kleine, fein gewürfelte Chili dazugeben. 

Den Paneer in etwas Olivenöl von beiden Seite anbraten und zusammen mit dem Djuvec - Reis servieren.


Mittwoch, 14. Juni 2017

Maggikraut ~ Salz = Liebstöckel ~ Salz


Liebstöckel ist das Suppenkraut schlechthin, es verleiht jeder Suppe einen einzigartigen Geschmack. Wer jetzt schon Maggikraut konserviert, der hat auch in der kalten Jahreszeit noch etwas davon.
 
Dieses aromatische Liebstöckel ~ Salz kann man super zum Würzen von Eintöpfen, Frikadellen, Gemüsesuppen oder Salaten verwenden. Ich würze gerne ein Tomaten- oder Gurkenbrot damit.

 Zutaten :
1 ganz dicker Bund Maggikraut
300 g Himalayasalz

Zubereitung :
Die Blätter incl. der Stiele waschen und gut trocken schütteln und dann mit Küchenkrepp trockentupfen.
Maggikraut und Himalayasalz  in den Cook Processor geben und so lange mixen, bis das Maggikraut ganz fein geworden ist.

Das Maggikraut ~ Salz auf einem Backblech gleichmäßig ausbreiten und im Schatten auf einen Tisch stellen und trocknen lassen. Im Backofen geht es natürlich auch. Während das Salz trocknet öfter mal durchmischen, so dass es überall gleichmäßig trocknen kann. 

Wenn das Salz schön trocken ist, in kleine Gläser umfüllen, kühl & dunkel lagern, dann bleibt die Farbe erhalten.

Wer noch mehr Ideen zur Verwendung von Maggikraut sucht, hier entlang ...



Montag, 12. Juni 2017

Kirsch ~ Konfitüre mit Genever


Köstliche Kirschmarmelade aus vollreif geernteten Früchten.

Zutaten für 3 Gläser :
500 g küchenfertige Schwarzkirschen
250 g Gelierzucker 2:1
2–3 EL Genever
80 g Vollmilch - Schokotröpfchen
*oder weiße Schokotröpfchen 

Zubereitung :
Die Schwarzkirschen waschen, entstielen und entsteinen. Die Kirschen und den Gelierzucker miteinander vermischen. 
In einem Topf geben und aufkochen, mindestens 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen, wenn die gelungen ist, erst dann wird der  Genever und die Schokotröpfchen in die Konfitüre eingerührt.
Die Konfitüre in die vorbereitetenTwist-off-Gläser füllen und sofort mit dem Deckel verschließen. Die Gläser komplett auskühlen lassen.

 Verzehr - Tipp :
Egal ob zu Waffeln, Pfannenkuchen, Eis, Kuchen oder Torten, Quarkspeisen und Joghurt oder einfach als Brotaufstrich oder Dip.

Tipp :
Wer keinen Genever zur Hand hat kann auch Kirschschnaps, Kirschlikör, Kirschwein, Kirschsekt, Amaretto, Rum oder Calvados verwenden.

Aufbewahrung : 
Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren & schnell aufbrauchen. 

Anregung :
Wenn man die Konfitüre mit Kirschschnaps kocht, kann man damit auch eine schnelle Schwarzwälder-Kirsch-Torte zaubern : 
Hierfür einfach einen Boden eines mehrteiligen dunklen Tortenbodens mit der Konfitüre bestreichen, die restlichen Teile mit süßer - geschlagener bestreichen, zusammensetzen und schön verzieren.

Sonntag, 11. Juni 2017

Erdbeer ~ Rhabarber ~ Gelee mit Duftgeranien


Zutaten für 5 Gläse à 200 ml :
1 kg Erdbeeren 
500 g Rhabarber
25 unbehandelte Duftgeranienblätter
 1 Pck. Zitronensäure 5 g 
500 Gelierzucker 2:1

Zubereitung :
Die Erdbeeren verlesen, kurz waschen, abtropfen lassen, putzen, vierteln und in einen großen weiten Topf geben und mit dem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Den Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden.

Erdbeeren, Rhabarber und 200 ml Wasser zugedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze 15 Min. köcheln lassen. Ein großes Sieb über einer Schüssel mit einem feuchten Mulltuch auslegen und die Früchte in das Tuch gießen. Mindestens 2 Std. besser noch über Nacht abtropfen lassen, nur leicht ausdrücken. 

Die Duftgeranienblätter kurz waschen und trockentupfen.
750 ml Saft abmessen, mit Gelierzucker und Zitronensäure in einem großen weiten Topf bei starker Hitze unter Rühren aufkochen und 3-4 Min. sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen und dann das Gelee abschäumen. Das Gelee zusammen mit den Geranienblättern sofort randvoll in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen. Sofort verschließen, während des Abkühlens gelegentlich umdrehen so dass sich die Geranienblätter im Gelee verteilen können.

Tipp : 
Duftgeranien bekommt man in Gärtnereien oder auf dem Wochenmarkt.

Empfehlung :
 Variante mit Grand Marnier Cordon Rouge. 
Nach dem Abschäumen 4 -5 EL Grand Marnier unter das Gelee rühren. 
Die Duftgeranienblätter dann weglassen.

 
Ich bin dabei, beim Test für Dr. Oetker Gelierzucker
#MachmalMarmelade

Donnerstag, 8. Juni 2017

Partybrot ~ Salami ~ Käse ~ Zupfbrot


Schnelles und einfaches Partybrot ... das immer gelingt 😋
 Das Zupfbrot ist ein super Fingerfood. 

Zutaten :
1 Weißbrot
100 g mittelalten Gouda
100 g Comté
100 g Cheddar
Salami
60 ml Natives Olivenöl extra
1 Knoblauchzehen
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer
etwas Chili
glatte Petersilie
Schnittlauch
Schnittknoblauch 

Zubereitung :
Zuerst habe ich das Kräuteröl hergestellt. Die Kräuter und der Knoblauch werden fein gehackt und mit dem Olivenöl vermischt. Mit Kräutersalz, Chili und Pfeffer würzen.
 

Anschliessend habe ich das Weißbrot mit meinem Brotmesser eingeschnitten. Das Brot sollte man auf keinen Fall komplett durchschneiden, sonst fällt es auseinander. Man sollte 0,5 cm über dem Brotboden bleiben.


In jede Spalten etwas von dem Kräuteröl geben.

 
Den Käse in lange Stifte schneiden. Die Salami halbieren, aufrollen und in den offenen Spalten verteilen.


 Dann die verschiedenen Käsesorten in die Mitte der Salami stecken. 
Wenn die Salami mit Käse befüllt ist, gibt man noch etwas von dem Kräuteröl darüber.



Das Brot in eine Auflaufform legen. 

Im vorgeheizten Backofen oder dem Grill wird das Brot dann bei 200 °C etwa 15 Minuten gebacken, bis der Käse geschmolzen ist.


 Das fertige Zupfbrot sofort servieren. Das Zupfbrot kann man mit einer frischen sehr tomatigen Pizzasauce servieren, der dann als Dip dient.

Info :
Anstelle von Weißbrot kann man auch Vollkornbrot, Schwarzbrot oder ein würziges Zwiebelbrot verwenden.

Hinweis :
Man kann das Partybrot auch ohne Salami zubereiten.

Montag, 5. Juni 2017

Leckere Grillbeilage ... drei K ~ Kartoffeln


Drei K ~ Kartoffeln mit Kräuter ~ Knoblauch ~ Käse 

Keine gute Grillparty kommt ohne sie aus. Klar schmecken Schwenksteaks, Grillkäse, Grillgemüse, Fisch oder Grillwurst auch allein schon richtig gut, aber erst mit der richtigen Beilage wird Grillen zu einem wirklichen Gaumenschmaus. Die drei K ~ Kartoffeln passen einfach zu allem.  

Ihr könnt sie ganz in Ruhe auch schon am Vortag zubereiten, dann habt ihr am Tag der Grillparty keinen Stress. 

Guten Appetit !

Die Zubereitung ist ganz einfach ...

Zutaten für 4 Personen :
1 kg Pellkartoffeln vom Vortag
50 g Cheddar
50 g mittelalter Gouda
1 - 4 Knoblauchzehen je nach Gesschmack
200 g Schmand
30 g zimmerwarme Butter 

Zubereitung :
Die Kartoffeln schälen, in eine Schüssel geben und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Schmand und Butter dazugeben und alles gut miteinander vermengen. Knoblauch schälen auf ein Brettchen legen, mit etwas Salz bestreuen und mit dem Messerrücken zu einer Paste zerreiben. 
Den Knoblauch zu den Kartoffeln geben.

Die drei Käsesorten in kleine Würfel schneiden und ebenfalls zu den Kartoffeln geben, die Masse gut durchmischen. Mit den Gewürzen ordentlich abschmecken.

Kleine Förmchen mit Butter einpinseln und den Kartoffelteig darin verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 20 Minuten backen bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Tipp :
Unter die Kartoffelmasse könnt ihr auch gerne Tomaten- oder Paprikawürfel geben. Getrocknete Tomaten in Öl, fein gewürfelt und mediterrane Kräuter schmecken auch sehr lecker in der Kartoffelmasse.



Freitag, 2. Juni 2017

Himbeere ~ Paprika ~ Konfitüre mit Chili & Vanille


Zutaten für 6 Gläser à 250 ml :
500 g küchenfertige, rote Spitzpaprika
500 g Himbeeren
1 Vanilleschote 
1 rote Chili
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung :
Die Spitzpaprika waschen und mit einem Sparschäler die Haut abschälen. Halbieren, entkernen und fein würfeln.
Die Himbeeren verlesen.

Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer halbieren und das Mark herausschaben. Die Chili halbieren, entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. 

Himbeeren, Paprika, Vanilleschote, Vanillemark, Chili und Gelierzucker in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. 4-5 Min. unter ständigem Rühren kochen lassen. Dann die Gelierprobe machen.

Den Schaum und die Vanilleschote mit der Schaumkelle entfernen.

Die noch heiße Konfitüre in die vorbereiteten Gläser randvoll einfüllen und sofort verschließen. Die Gläser nicht auf den Deckel drehen, sondern so erkalten lassen. 

Ich bin dabei, beim Test für Dr. Oetker Gelierzucker
#MachmalMarmelade