Donnerstag, 27. November 2014

Spitzkohlrouladen in Tomatensauce



Auf dem Küchenatlas wird zur Blogparade Wintergemüse aufgerufen ...

 wintergemuese-banner1

Ich liebe deftiges Wintergemüse ganz gleich in welcher Form auch immer, sei es als wärmender Eintopf oder in Form von Aufläufen oder als typische Beilage. Gerade in der eisigen Jahreszeit brauch ich meinen Kohl, das blättrige Wintergemüse gehört einfach zum Winter. 

Es gibt eine Vielzahl an Kohl- Sorten ... Weißkohl, Rotkohl, Grünkohl, Rosenkohl, Spitzkohl, Wirsing, Chinakohl, Blumenkohl, Brokkoli, Romanesco, Kohlrabi, Pak Choi und Wildkohl.

Früher war Kohl ein Arme-Leute-Essen weil es satt macht. Kohl macht satt aber nicht dick, alle Kohlsorten sind reich an Vitaminen und haben die unterschiedlichsten Heilwirkungen. 
 Kohl wird nicht nur in Deutschland gerne gegessen, Kohl wird weltweit angebaut.
Rund um den Erdball gibt es die unterschiedlichsten Kohlgerichte, da lohnt es sich mal die Augen aufzuhalten, da gibt es einiges zu Entdecken.
Zutaten für 4 Personen :
1 Spitzkohl
250 g Champignons
2 Schalotten
gehackte glatte Petersilie
4 EL geröstete Pinienkerne
60 g Brotbrösel
2 Eier 
400 ml Gemüsebrühe
1 Dose (850 ml) Tomaten
Tomatenmark
ital. Kräuter
Salz
schwarzer Pfeffer
Butterschmalz
Zubereitung :
Von Spitzkohl die 12 Blätter ablösen und in Salzwasser 4-5 Min. blanchieren. Herausnehmen, abschrecken und abtropfen lassen.

Den restlichen Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen, fein würfeln und in erhitztem Butterschmalz anschwitzen, die Krautstreifen zugeben und anbraten, dann die gewürfelten Champignons dazugeben und mitbraten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Masse etwas abkühlen lassen und dann mit Petersilie, Pinienkerne, Brotbrösel und Eier vermengen.

 Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Füllung in den Kohlblätter verteilen und fest aufrollen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen darin auf den Nähten anbraten, das Tomatenmark kurz mit anschwitzen dann die Brühe angießen und die Tomaten dazugeben, die Tomaten mit einer Gabel zerdrücken. Mit den ital. Kräutern und ggf. Salz und Pfeffer abschmecken.


Die Pfanne im Ofen ca. 30 Minuten schmoren.

 Dazu essen wir gerne Basmatireis.

Mein Beitrag zum VeggiDay ... 

 
 

Spielregeln zum VeggiDay ...
 

Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.
 

Mittwoch, 26. November 2014

Kräutersalz "Fines ~ Herbes"


Zutaten :

6 TL naturreines Meersalz
1 TL Pfeffer
1 TL getr. Chilischoten
2 Lavendelblüten
2 Rosenblätter
4 Borretschblüten
Je 2 TL ...
Basilikum, Bibernelle, Bergbohnenkraut, Estragon, Kerbel, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch & Thymian

Zubereitung :

Die frischen Kräuter & Blüten abrebeln und fein hacken, mit dem Salz vermengen und im Mixer grob zermahlen. In ein Glas abfüllen und 5 Tage im kühlschrank ziehen lassen. Anschl. das Salz in der Sonne trocknen lassen oder bei 80°C im Backofen, dann wird alles im Mixer fein oder grob je nach Wunsch gemahlen. In kleine Gläser abfüllen, kühl, trocken und dunkel lagern.

Alternative :

Mit Zwiebeln, Pilzen, Fenchel, Sellerie und Trüffeln ergänzen.

Verwendung :

Fischgerichte, Salate, Suppen, Pastagerichte, Gemüse, Kartoffeln, Frischkäse, Omeletts, Aufläufe & Kurzgebratenes. 


Einfach ausprobieren !