Montag, 8. August 2022

🥑Guacamole 🥑 à la Kerschdin

 
Eine Guacamole kennen wir. Dieses Rezept hier, ist das Must-Have meiner Lieblings-Avocadorezepte. Aber da geht doch noch was oder? 
 
 Diese Guacamole ist super als Dip für Nachos oder Empanadas, Rohkostbowl, als Paste zu Tacos oder als Beilage zu allem was herzhaft schmeckt.
 
Das Grundrezept der Guacamole kann man auch mit Frischkäse, Sesam und Tahini pimpen. Dann hat man ganz schnell einen leckeren Brotaufstrich zubereitet.
 
 Einfach mal ausprobieren !
 
 Zutaten :
3 reife Avocados
1 Knoblauchzehe
2 EL Limettensaft
4 EL saure Sahne
1 rote Chilischoten
5 Stängel Koriandergrün
Bio Guacamolegewürz
Chili zum Abschmecken
1 kleine Handvoll geröstete, gesalzene Erdnüsse
 
Zubereitung :
 Die Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein reiben. Die Korianderblätter abzupfen und fein schneiden. Die Erdnüsse grob hacken.
 
 Das Avocadofruchtfleisch mit Koriander, Erdnüsse, saurer Sahne und Limettensaft mit dem Stabmixer mindestens 1 Minute pürieren, bis die Masse hell und cremig wird. Den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken, bei Bedarf etwas mehr Limettensaft dazugeben. Chili und Knoblauch untermischen, wer möchte kann auch noch Tomatenwürfel einarbeiten.
 
Durch das längere Pürieren der Avocado schmeckt der Dip ganz leicht nach Banane. Der Geschmack harmoniert ganz wunderbar mit den Erdnüssen und gibt dem Dip in Verbindung mit Chili und Koriandergrün einen exotischen Touch. 
 
Hinweis :
Für die vegane Variante, lässt man einfach die saure Sahne weg.
 


Sonntag, 7. August 2022

Smashed Potatoes à la Provence


  Stampfkartoffeln ganz neu interpretiert : 
Hier wird jede einzelne gekochte Kartoffel auf dem Blech platt gedrückt. 

Im Ofen bekommen sie eine knusprige Schale, das Innere bleibt schön cremig. 
 
Mit Rosmarin, Kräutersalz, Knoblauch und Zitronen – duftet es in der Küche wie in der Provence. 

Das Rezept ist so einfach ! 

Ich serviere die Smashed Potatoes gerne als einfaches Abendessen mit einem großen Salat und einer Schüssel Wildkräuterquark.

Auf dem Bild oben, seht ihr knuspriges Joghurt- Hühnchen mit Aprikosen - Chutney und einem Antipastitürmchen mit Burrata.

Smashed Potatoes sind eine wunderbare Beilage zu Grillfleisch, knusprigem Hühnchen und Fisch.
 
Zutaten für 4 Personen :
1 kg festkochende Kartoffeln
Picholine Olivenöl +/ - 
  Rosmarin
  Knoblauch
Zitronenscheiben
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
Butter 

Zubereitung :
 Kartoffeln in einem Topf mit Salzwasser ca. 20 Minuten garkochen. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Das Rosmarin von den Stielen zupfen. 
 
Kartoffeln abgießen, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und mit einem Kartoffelstampfer plattdrücken. 
 
 
Olivenöl und Rosmarin darauf verteilen und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. 
Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und darauf verteilen. Die  Zitronenscheiben auf die Kartoffeln legen und dicke Butterflöckchen darauf geben. 

Die Smashed Potatoes im heißen Ofen ca. 20 - 30 Minuten knusprig backen.