Donnerstag, 23. Oktober 2014

Börek ~ Schnecken


Zutaten :
 
1 Pck. Yufka Teigblätter
100 g Sojagranulat
ca. 300 g heißes Wasser
2 TL veg. Brühe
2 gr. Zwiebeln 
Sumach
Salz
schwarzer Pfeffer
etwas Ajvar
gehackte, glatte Petersilie
etwas Knoblauch
etwas Paniermehl 
Sesam
 
Olivenöl
 
 Zubereitung :
 
Das Sojagranulat in eine Schüssel geben, die Brühe in heißem Wasser auflösen und über das Sojagranulat gießen. Am Besten einen Teller drauf legen dann zieht es besser durch. 
Wenn Das Sojahack ausgequollen ist, in ein Sieb gießen u. ordentlich abtropfen lassen.
 
 Die Zwiebeln & Knobi schälen und in kleine Würfel schneiden, etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten, dann das Sojahackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Ajvar, Sumach, Salz, Pfeffer und Minze dazugeben und ordentlich abschmecken.
 
Die Yufkablätter auf ein Backpapier legen, 2 fingerbreit vom Rand der Länge nach dünn Hackmasse verteilen, aufrollen zu einer Schnecke formen. Dass solange machen bis die Hackmasse aufgebraucht ist. Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, leicht mit Öl bestreichen und Sesam darüber streuen. Eine Pfanne erhitzen und die Schnecken nacheinander goldbraun ausbacken und sofort servieren !
 
 
Mein Beitrag zum VeggiDay ... 
 

 
Spielregeln zum VeggiDay ...
Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Lauch ~ Schnitzel


Das Rezept hier ist ein ideales Partyrezept für Geburtstage, Familienfeste aller Art, Einweihung oder einfach nur so. Man kann am Vortag schon alles vorbereiten und den Tag der Feier ohne Stress mit seinen Gästen genießen.

Zutaten für 8-10 Personen:

8-10 à 150 g Hähnchenschnitzel 
300 g gewürfeltes Dürrfleisch
500 g Champignons 
3 mittelgroße Stangen Lauch
2 Gemüsezwiebeln
400 g mitelalten Gouda
Salz
schwarzer Pfeffer
Paprika
 300 g Crème fraîche
400 g Schlagsahne
80 g Jägersosse mit Champignons
 
Zubereitung :
 
Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Das Dürrfleisch in einer Pfanne knusprig braten, anschl. die Zwiebelwürfel und die Pilze portionsweise dazugeben und goldgelb dünsten. Den Gouda grob reiben. 
 
Das Hähnchenfleisch waschen, trockentupfen, von beiden Seiten mit Pfeffer & Salz würzen.
 In eine große Auflaufform nebeneinander legen. 
Erst mit Käse, dann mit der Zwiebel-Pilzmasse bedecken. 
 Den Lauch putzen, ordentlich waschen und in Ringe schneiden. Auf der Zwiebel-Pilzmasse verteilen. Crème fraîche, Sahne und Jägersosse mit den Schneebesen verrühren und darüber gießen.
 
 
Mit Folie abdecken und ca. 24 Stunden kalt stellen.
 
Am nächsten Tag im vorgeheizten Ofen mit Umluft 150 °C 50-60 Minuten garen. 
 
Dazu essen wir gerne frisches Parisienne oder Bauernbrot und trinken einen gut gekühlten Verjus-Frizz ganz ohne Alkohol.