Mittwoch, 17. September 2014

Herbstliche Apfelkörbchen


Bei Tanja von "Rock and Owl" gibt es ein tolles Blogevent 
"Herbsthafte Kleinigkeiten" ... da bin Ich doch sehr gerne dabei.

  Gewinnspiel

Zutaten für 6 Personen :

1 Rolle frischer Blätterteig
 
 300 ml Milch
60 g Karamellbonbons
1 Ei
1 EL Zucker
2-3 EL Lavendelhonig
2 EL Speisestärke
 2 süße Äpfel
1 Bio-Zitrone
1 Thaiti - Vanilleschote

Puderzucker

Zubereitung :
Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

In einem kleinen Topf Milch aufkochen und die Karamellbonbons darin langsam auflösen, die Milch sollte dabei nicht kochen. Das Ei trennen. Eigelb, Zucker und Speisestärke in einer separaten Schüssel miteinander verrühren und ein Drittel der Karamellmilch mit dem Schneebesen unterrühren. Diese Mischung dann in den Topf mit der restlichen Karamellmilch gießen und unter Rühren aufkochen, bis eine feste Creme entstanden ist. Die Creme in eine Schüssel umfüllen und zur Seite stellen.

Den Blätterteig ausrollen und in je 6 gleichgroße Quadrate schneiden. In die Mulden des eingefetteten Muffinblechs legen und mit den Fingern leicht andrücken. 
 
 
Die Äpfel schälen, entkernen und klein würfeln. Die Zitrone pressen, die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark auskratzen. Den Honig in einer Pfanne schmelzen und die Apfelwürfel darin anschwitzen. Mit dem Zitronensaft ablöschen, das Vanillemark zugeben und die Äpfel bissfest dünsten.
 
Die Karamellcreme durchrühren und gleichmäßig in den 6 Mulden verteilen, dann die Apfelmasse darauf geben. Die Körbchen im Backofen auf der untersten Schiene 20 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.


 
 Mit Puderzucker bestäubt servieren. 
 

Dienstag, 16. September 2014

Bembel ~ Gelee


Zutaten :
1 kg Gelierzucker 2:1
1200 ml frisch gepresster Apfelsaft

Zubereitung : 
Die Flüssigkeiten in einem Kochtopf füllen und mit Gelierzucker gut verrühren. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen und mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen. 
Der dabei entstehende Schaum sollte man abschöpfen. 

Gelierprobe machen, dazu gibt man 1-2 Teelöffel des heißen Gelees auf einen gekühlten Teller. Wird die Gelierprobe dicklich bzw. fest, so bekommt auch der Rest des Gelees genügend Festigkeit in den Gläsern. 

Das Gelee in einen Messbecher umfüllen und die vorbereiteten Gläser sofort randvoll füllen, verschließen, umdrehen und etwa 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.

Tipp : 
Wer möchte kann auch 400 ml Apfelwein/Cider/Most/Vize und 200 ml Calvados für das Gelee verwenden. 

Das Gelee schmeckt nicht nur auf dem Frühstücksbrot sondern ist auch als leckerer Nachtisch zu empfehlen. Hierfür einfach ein paar Apfelstücke im Kochtopf kurz weich andünsten und etwas selbstgemachtes Bembel ~ Gelee unterrühren, kurz aufkochen lassen und dann auf Vanilleeis oder abgekühlt auf einer Quarkspeise servieren.

Bembel ~ Gelee passt auch zu Käse.