Dienstag, 19. Februar 2019

Dinkel ~ Dürüm mit knusprigem Kalbsgyros, Salat, Tomaten und Tsatsiki


Dürüm fällt streng genommen unter Fast Food, aber unter die gesunde Kategorie, wenn man sie selber macht.

Zutaten für 3 Dürüm :500 g Kalbsgeschnetzeltes
3 EL 1,5% Naturjoghurt
Gyrosgewürz nach Bedarf
1 kleine Zwiebel, fein gwürfelt
1 Zehe Knoblauch, fein gewürfelt

Tipp : 
Anstatt Kalbsgeschnetzeltem ersetzt man das Ganze durch Rinderhack oder Hähnchen-und Putengeschnetzeltes, die Marinade bleibt gleich.

Tzatziki :
100 g Magerquark mit 200 g 1,5% Naturjoghurt, 2 gepressten Knoblauchzehen, etwas geraspelter Gurke, Salz, Pfeffer oder Pul Biber und einem guten Schuss Olivenöl vermischen und mind 1-2 Std. durchziehen lassen. Wer möchte kann Dill oder Minze dazugeben.

Außerdem :
Dinkel ~ Lavash Brot
nach Bedarf gemischten Salat, in Streifen geschnitten
nach Bedarf gewürfelte Tomaten
nach Bedarf fein gewürfelter Feta

Zubereitung : 
 Das Kalbsgeschnetzeltes in eine Schüssel geben und mit Joghurt, Gyrosgewürz, Zwiebel und Knoblauch vermischen und mind. 3 Std. besser noch über Nacht ziehen lassen.

Öl in einem Topf erhitzen und darin das vorbereitete Kalbsgeschnetzelte darin knusprig anbraten.

Das Dinkel ~ Lavash Brot auf je ein Stück Alufolie legen, das etwas größer ist, als der Fladen. Den Fladen dünn mit Tzatziki bestreichen und das Fleisch, die Tomatenwürfel, den Feta und den Salat darauf verteilen. Zum Schluss nochmals etwas Tzatziki oben auf vetreilen. Den Teigfladen zusammenrollen und mit Alufolie fest umwickeln, so lässt er sich bequem essen, ohne aufzurollen und die Finger bleiben sauber.

 Hinweis:
Wer keine Alufolie verwenden möchte, kann gerne Butterbrot oder Backpapier verwenden, die sind auch viel umweltfreundlicher.

Tipp :
Den Dürüm kann man natürlich nach Belieben auch anders füllen. Ist auch super für einen Abend mit Freunden, bei dem sich jeder von den vorbereiteten Zutaten seinen Dürüm selbst füllt und anschließend gemeinsam genießt.