Dienstag, 24. September 2019

Wildgulasch mit einer fein herben Note von der Hagebutte mit hausgemachten Chili ~ Bandnudeln


Zutaten für 4 Personen :
1,5 kg Widgulasch oder ggf. Rindergulasch
*vom Metzger des Vertrauens, in Würfel schneiden lassen
3-4 dicke rote Zwiebeln
3-4 Knoblauchzehen
2 Karotten
3-4 Romatomaten
250 g Champignons
2 EL Butterschmalz
2 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
1 TL Wacholderbeeren
1 großes Stück Bio-Zitronenschale 
500 ml Primitivo
1 l selbstgemachter Rinder- oder Wildbrühe
100 g Mark von Hagebutten / Hagebuttenmarmelade oder Gelee

Zubereitung :
Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein würfeln.
Petersilienwurzel und Karotten schälen und klein würfeln. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, den Strunk entfernen und grob würfeln.

Den Backofen auf 160 °C mit Umluft vorheizen.

Fleisch in einem Gussbräter in heißem Butterschalz portionsweise anbraten. Salzen und pfeffern, herausnehmen. Zwiebeln , Knoblauch, Gemüse, Tomaten und Champignons zusammen mit Toatenmark, Lorbeer, Wacholder ud Zitronenschalte im Schmalz anrösten. Fleisch dazugeben, alles kurz zusammen rösten.

Gulasch mit Primitivo und Brühe ablöschen und aufkochen. Den Tondeckel auflegen und im Backofen 90 Minuten schmoren.

Dann das Gulasch aus dem Ofen nehmen, Hagebuttenmark & Marmelade oder Gelee einrühren und würzig abschmecken.

Gulasch mit Chili ~ Bandnudeln sofort servieren.

Montag, 23. September 2019

Apéro ~ Crostini mit Brie, Südtiroler Speck & Feigen



Zutaten für 4 Personen :
8 Scheiben Aromabaguette
8 Scheiben Südtiroler Speck
8 Tranchen Brie - Käse
2 Feigen
Feigensenf von Genuss a.d. Warndt
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle

Zubereitung :
Den Backofen mit Umluft auf 180°C vorheizen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen, die Baguettescheiben darauf verteilen und im heißen Ofen ca. 6 Minuten rösten.

Die Feigen waschen, trocken tupfen und in 8 Scheiben / Spalten schneiden.
Die Baguettescheiben aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Jede Brotscheibe mit Brie, Speck und Feige belegen. Die Crostini auf den Tellern anrichten, mit Feigensenf beträufeln und zum Schluss noch etwas grob gemahlenem schwarzen Pfeffer darüber mahlen. 

Und sofort Servieren !

Tipp :
Wenn kein Feigensenf im Haus ist, kein Problem, dann nimmt man einfach ein paar Preiselbeeren aus dem Glas, die passen genauso prima zu den Crostini.

Sonntag, 1. September 2019

Ofenlachs in Tomaten ~ Apfelsauce mariniert mit knusprigen Kartoffelspalten und einem Salat aus Radiccio ~ Babyspinat mit Apfelspalten


Zutaten für 4 Personen :
  800 g küchenfertiger Bio-Wildlachs

 Marinade / Sauce :
100 g passierte Tomaten
2 EL Quitten- oder Apfelgelee
2 EL Hoisinsauce
schwarzer Pfeffer

1 kg festkochende Kartoffeln
4-5 EL Olivenöl
Kräutersalz
3-4 Zweige Salbei oder Rosmarin

1 kl. Kopf Radiccio
100 g Babyspinat
1 kleiner rotschaliger Apfel

Dressing :
Apfelessig
Öl
Pfeffer
Salz
kl. feingewürfelte Schalotte
1 EL gehackte Kräuter

Zubereitung :
Den Backofen auf 200°C mit Umluft vorheizen.

Salbei / Rosmarin waschen und zupfen. Die Kartoffeln waschen und mit der Schale vierteln, mit Kräutersalz salzen und zusammen mit Olivenöl Salbei / Rosmarin mischen und in einer Auflaufform verteilen. Die Kartoffeln 15 Min. vorbacken.

Die feingewürfelte Schalotte in etwas Öl andünsten, in eine kleine Schüssel geben Dann Hoisinsauce, ie passierten Tomaten und Quitten- oder Apfelgelee dazugebe und vermengen. Mit Salz und grob gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken.

Den Lachs abspülen, trocken tupfen und mit der Sauce von allen Seiten einpinseln und in eine Auflaufform legen. Die restliche Sauce zur Seite stellen.

Lachs und die Kartoffeln in den Backofen stellen und die Temperatur auf 160°C mit Umluft reduzieren. Alles ca. 30 Min. braten.

In der Zwischenzeit bereitet man den Salat zu. Radiccio und Babyspinat putzen und klein zupfen. Apfel waschen, vierteln, entkernen, in Spalten schneiden. 
Das Dressing zubereiten und mit den Salaten und den Apfelspalten vermischen.

Kartoffeln, Lachs und Salat auf dem Teller anrichten. Die übrige Sauce dazureichen.


Montag, 12. August 2019

Caipirinha ~ Bowle

 
Ein Hit auf jeder Party !

Warum soll man sich immer die Arbeit machen und für jeden Gast separat einen  Cocktail zubereiten, eine Bowle ist die perfekte Alternative. Sie schmeckt fast genauso, wie die gute alte Caipi. Für den fruchtigen Effekt wandern noch ein paar Stückchen Honigmelone mit dazu. Mit dieser Caipirinha ~ Bowle wird eure Sommer- oder Grillparty garantiert zum Erfolg.

Zutaten :

8 Limetten
200 - 250 g Rohrzucker
2 EL Bourbon - Vanillezucker
1 Honigmelone
250 ml Cachaça
 1 1/2 l Bio Zitronen-Limetten-Limonade
1 1/2 l eiskalter Crémant d'Alsace Brut
1 kl. Bund küchenfertige, frische Minze
Eiswürfel 

Zubereitung :
 
 Die Limetten heiß abwaschen und trocken tupfen. Aus 3 Limetten den Saft auspressen, die übrigen halbieren und in Spalten schneiden. 
Den Saft und die Spalten mit Rohrzucker und Vanillezucker in einem Bowlegefäß mit Hilfe eines großen Holzstößel so zerdrücken, dass der Saft austritt. Melone halbieren, Kerne entfernen, in Spalten und dann in kleine Stücke schneiden. 
 
Die Fruchtstücke zusammen mit dem Cachaça zu der Limetten-Zucker-Mischung geben, vermengen, die Minze leicht zerreißen, dazugeben und mind. 3-4 Std. zugedeckt ziehen lassen.
 
 Die Bowle vor dem Servieren mit gut gekühlter Limettenlimonade und Crémant auffüllen. Die Gläser mit ein paar Eiswürfeln befüllen und die Bowle darüber gießen und genießen.
 
Tipp :
 Anstatt der Honigmelone, könnt Ihr auch Bananen mit Mango verwenden oder Pfirsich und frische Beeren.

Hinweis :
Anstatt der Limettenlimonade, kann man auch Ginger Ale verwenden.
 

Dienstag, 23. Juli 2019

Spätzle in Käsesauce mit Flageolet Bohnen, Kräutern und Bergkäse


Zutaten für 2 Personen :
200 g Spätzle oder eine andere Pastasorte
Salz
100 ml Kochwasser v.d. Nudeln
1 Dose Flageolet Bohnen 
1 rote Zwiebel
100 ml Sahne
100 g Taleggio
100 g Mascarpone - Gorgonzola
1 TL Zitronensaft
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
je 1 EL gehackte Petersilie & Schnittlauch
40 g geriebener Bergkäse

Zubereitung :
Zuerst die Flageolet Bohnen in ein Sieb gießen, mit ordentlich kaltem Wasser abspülen und zur Seit stellen.

Eine grossen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, erst dann salzen und die Spätzle hineingeben. Nicht zu weich werden lassen, sie sollten noch etwas Biss haben.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Butter goldbraun andünsten und dann die Flageolet Bohnen dazugeben, kurz mit andünsten. 

Sahne und Nudelkochwasser in eine kleine Pfanne geben. Den Taleggio entrinden und klein würfeln. Mit dem Mascarpone-Gorgonzola zur Rahmmischung geben und unter Rühren aufkochen, bis der Käse geschmolzen ist. Am Schluss die Sauce mit dem Stabmixer kurz aufmixen und wenn nötig mit Salz, reichlich frisch gemahlenem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 Die Spätzle abschütten, gut abtropfen lassen und in die Pfanne zurückgeben, die  Käsesauce beifügen, alles sorgfältig mischen, kurz erhitzen und zum Schluss die Kräuter untermischen. 


Anschließend sofort heiß mit geriebenem Käse servieren.

A

Dienstag, 16. Juli 2019

Avocado, Garnelen, roten Zwiebeln und Tomaten auf Spaghetti

  
Zutaten für 2 Personen :
300 g Spaghetti

200 g küchenfertige Garnelen
1 große rote Zwiebel
1 Avocado
10 Cocktailtomaten
3 EL Zitronensaft
1/2 TL Ahornsirup
10 Basilikumblätter
Garnelen-Gewürz
Olivenöl
Parmesan 
 
Zubereitung :
Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben hobeln. Basilikumblätter waschen, trocken tupfen und nicht ganz so fein schneiden.
 
Avocado halbieren und den Kern entfernen. Dann das Fruchtfleisch der Avocado mit einem Esslöffel aus der Schale heben und in mundgerechte Würfel schneiden. Tomaten waschen, putzen und fein würfeln.
 
4 EL Bella Italia Gewürz mit 2 - 4 EL Olivenöl und 2 EL heißem Wasser anrühren und quellen lassen. Anschließend Zitronensaft und Ahornsirup unterrühren, ggf. noch mit Salz und Pfeffer würzen. Basilikum, Avocadowürfel, Tomatenwürfel und Zwiebel mit dem Gewürzmischung vermischen.
 
2 TL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Garnelen im heißen Öl anbraten und mit Garnelen-Gewürz würzen.
 
Die heißen Nudeln in Tellern anrichten, mit der Avocadomasse bedecken und mit den Garnelen und geriebenem Parmesan servieren. 


Donnerstag, 11. Juli 2019

Grande Mercato "Andronaco" steht für original italienische Spezialitäten !

Begib dich mit mir auf kulinarische Entdeckungsreise !

La dolce vita !

Hier erwarten Euch italienische Feinkost & Delikatessen, authentische Produkte bester Herkunft und bester Qualität.

Ausgesuchte italienische Lebensmittel & Weine - vom Olivenöl extra vergine über all die italienischen Klassiker bis hin zu italienischen Weinen findet Ihr hier eine tolle Auswahl. Italienische Spezialitäten werden immer mehr in Deutschlands Küchen verwendet, ich würde sogar behaupten, es gehört inzwischen zur Standardausstattung. 
 Essen in der Familie und mit Freunden ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Und das zu Recht. Es ist so schön gemeinsam mit der Familie und  Freunden an einer Tafel zu sitzen und zu genießen.
 Ich liebe authentisches Essen und genieße sehr gerne ganz traditionelle italienische Produkte - deshalb lohnt es sich, hier mal einen Blick hinein zu werfen. Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit der italienischen Küche und finde Sie nach wie vor "unglaublich lecker", absolut bodenständig, ehrlich und mit viel Liebe zum Detail. 
Wenn auch Ihr ausgesuchte, ursprüngliche Spezialitäten aus Italien genießen möchtet, schaut im Andronaco - Shop vorbei und lasst Euch inspirieren, von all den Köstlichkeiten.
Wie Ihr sehen könnt, habe ich einiges an Feinkost zu mir nach Hause liefern lassen. Hier ein paar Kreationen aus meiner Küche ...



Und hier die Gerichte die ich damit zubereitet habe ...

Vollkornnudeln mit Tomatensauce & scharfen Shrimps
Vollkornnudeln mit Avocado ~ Tomaten, Mozzarella, Basilikum & Parmesan
Antipastiauflauf
Zucchini ~ Zoodles in Tomatensauce mit gratiniertem Tomaten ~ Mozzarella ~ Hühnchen


Vollkornnudeln
Fusilli Integrali N°28 & Spaghetti Integrali N°15 

Ital. Nudelsalat
Spaghetti ai pomodorini



Familypizza

Brotsalat
Von Links, gebackener Schafskäse mit Tomaten, gefüllte Champignons, Spaltkartoffeln mit Zucchini & Kräuterquark
Tomatenspalten mit Kräutersalz, Schafkäsewürfel, Olivenöl, Balsamico & frischen Kräutern
Backkartoffelsalat mit Limandesfilet

Diese Leckereien werde ich am Wochenende probieren, Bilder folgen im Anschluss.



Meine Meinung ...

Andronaco online bietet ein sehr vielfältiges Sortiment an. Der Kunde findet alle wichtigen Produktgruppen von Wein, Grappa & Co. über Olivenöl, Balsamico und Espresso bis hin zu Spezialitäten und Geschenkideen im Online-Sortiment.


Es ist wirklich sehr praktisch seinen Feinkosteinkauf vom Laptop aus zu erledigen. Da kann man noch mal schnell überlegen was man Kochen möchte. Im Allgemeinen sind die Verkaufspreise ähnlich, wie in einem stationären Supermarkt, können aber etwas abweichen. 

Nach ca. 15 - 20 Minuten herumstöbern, habe ich alle benötigten Artikel gefunden und mit einem Klick bestellt. Die Lieferung dauerte noch keine 48 Stunden. Das Paket wurde im einwandfreien Zustand geliefert, alle Produkte sind heil und ohne Mängel angekommen und waren von der Qualität her: Perfekt!

Es bedarf manchmal wirklich nur ein paar Mausklicks um jemanden glücklich zu machen 😁


! WERBUNG !

Donnerstag, 27. Juni 2019

Käsesalat mit Radieschen, Tomaten, Gewürzgurke und vielen frischen Kräutern


Zutaten für 4 Personen :
100 g Sbrinz 
100 g Bergkäse
200 g Gruyère 
1 Bund Radieschen
2 Gewürzgurken
2 Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
1 kl. Bund Schnittlauch
1/2 B. Petersilie

Dressing :
6 EL griechischer Joghurt
5 EL weißer Balsamico oder Himbeeressig
3 EL Walnussöl
1 gehäufter EL Meerrettichpaste
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle

Zubereitung :
Sbrinz, Bergkäse und Gruyère entrinden, in Scheiben und dann in gleichmäßige Würfel schneiden. Radieschen und Tomaten putzen und in gleichgroße Würfel schneiden. Die Gewürzgurken ebenfalls in Würfel schneiden. 

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und mitsamt dem schönem Grün fein hacken. Petersilie ebenfalls fein hacken und den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Alle diese Zutaten in eine Schüssel geben. 

Balsamicoessig, Joghurt, Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel geben und gut miteinander verrühren, dann das Öl dazuschlagen. Zuletzt den Meerrettich unterrühren. Das Dressing zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und gut miteinander vermischen. 

Vor dem Servieren mindestens 1 Stunde ziehen lassen.


 

Donnerstag, 20. Juni 2019

Spanische Albóndigas en salsa de tomate


Albóndigas en Tomate sind Hackfleischbällchen in einer würzigen Tomatensauce. Sie gehören zu den begehrtesten Tapas in den spanischen Bars. 

Zutaten für 4-6 Personen
 
Zutaten für die Hackbällchen :
400 g Hackfleisch
1 zerdrückte Knoblauchzehe
gemahlener Rauchpaprika
gemahlener Kreuzkümmel
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
1 Ei
1-2 EL Paniermehl oder 1/2 eingeweichtes, altes Brötchen
1 Bund glatte Petersilie

 Zutaten für die Sauce :
500 g Fleischtomaten
1 zerdrückte Knoblauchzehe
1 fein, gewürfelte Zwiebel
4 EL Olivenöl
4 cl trockener Sherry
1 Lorbeerblatt
100 ml Gemüsebrühe
Salz
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
* wer möchte kann noch etwas Oregano und/oder Kreuzkümmel dazugeben 

Zubereitung :
Die Tomaten einritzen und in einen Topf mit Wasser geben, erhitzen und anschließend die Haut abziehen. Die Kerne im Inneren entfernen. 
Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln daraufhin glasig dünsten.

Mit dem trockenen Sherry ablöschen. Tomatenwürfel, Lorbeerblatt und Gemüsebrühe dazugeben. Mit Pfeffer, Salz, Knoblauch & Oregano und/oder Kreuzkümmel würzen und ca. 30 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit bereite ich die Hackbällchen vor, dazu wird das Hackfleisch mit dem Ei und Paniermehl vermischt. Mit Salz, Pfeffer, Rauchpaprika und Kreuzkümmel würzen. Die Petersilie separat ganz fein hacken und ca. die Hälften unter die Hackmasse mischen. Mit öligen Fingern lassen sich die kleinen Hackbällchen am besten formen.
 
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen arin von allen Seiten anbraten. 
 
 
Vor dem Servieren werden die fertigen Hackbällchen in die Tomatensauce geben und mindestens 10 Min. ziehen gelassen. Ich lege sie meist mehrere Stunden ein.
 

Donnerstag, 13. Juni 2019

Mercimek Köftesi ~ Linsenlaibchen


Zutaten für 4 Portionen :
300 g Rote Linsen
1/2 TL Salz
1 Loorbeerblatt

130 g feiner Bulgur

1 große Schalotte
6-8 EL Natives Olivenöl Extra
2-3 EL Salça
½ - 1 TL frisch gemahlener Kreuzkümmel / Cumin
Saft einer BIO - Zitrone
¼-½ TL Pul biber
2-3 Lauchzwiebeln
½ Bund glatte Petersilie

Salatherzen zum Garnieren 
Cacık
 
 INFO :  
Im Original isst man es mit Zitronenschnitze oder Granatapfelsirup

Zubereitung :
700 ml Wasser in einem großen Topf geben zusammen mit den Linsen, Salz und einem Lorbeerblatt, das Ganze zum Kochen bringen. Entsteht beim Kochen ein Schaum, muss man ihn abschöpfen und bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten kochen, bis die Linsen komplett zerkocht sind. Dann den Herd ausschalten und mit dem feinen Bulgur gut vermengen. Den Topf abdecken und weitere 20 Minuten ruhen lassen. Dabei quillt der Bulgur auf und entzieht die restliche Feuchtigkeit.

In der Zwischenzeit die Schalotte schälen, klein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl leicht andünsten. Salça und den gemahlenen Kreuzkümmel azugeben und 1-2 Minuten darin mitbraten. Diese Mischung mit dem Zitronensaft und Pul Biber zu den Linsen und dem Bulgur geben. Mit den Händen durchkneten bis es eine homogene gelb-orange Masse geworden ist.
Petersilie und Lauchzwiebeln waschen, sehr klein schneiden und zur Linsen-Bulgur-Masse geben. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
 
Die Laibchen mit feuchten Fingern formen und auf den Salatblättern anrichten.
Tipp: 
Kurz vor dem Servieren kann man die Linsenlaibchen mit Granatapfelsirup oder Zitrone beträufeln. Mit Zitrone oder Granatapfelsirup bekommen die Linsenköfte, einen süß-saueren Geschmack und verleihen dem Ganzen eine herbe Note.

Info :
Wir essen lieber Cacık dazu, aber dass muss jeder für sich entscheiden.
Bis jetzt haben all meine Gäste zum Cacık gegriffen, weil es ihnen dann nicht mehr so trocken war. Probiert es einfach mal aus.

 
Und so wir Cacık gemacht :  
300 g Süzme Yogurt (10% Fettgehalt)
2 kleine Gurken
1 Knoblauchzehe
100 ml Milch
etwas gehackten Dill
etwas gehackte Petersilie
etwas frisch gehackte Nana Minze
etwas Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Pul Biber
etwas Olivenöl

Zubereitung :
Süzme Yogurt und Milch in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren. Die Gurken schälen, grob reiben und direkt zum Joghurt geben. Den Knoblauch hineinpressen und die Kräuter dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Pul Biber und Olivenöl abschmecken. 1-2 Std. abgedeckt in den Kühlschrank stellen, damit er die Aromen entfalten kann oder besser noch über Nacht.


Mittwoch, 12. Juni 2019

Türkischer Linsensalat ~ Mercimek Salatası


Zutaten für 4-6 Personen :
250 g Pardinalinsen 
1 große, türkische Tomate
1 grün/gelber Spitzpaprika
20 cm Stück von der Schlangengurke
2 Frühlingszwiebeln
5 Stiele glatte Petersilie
2-3 Stiele Dill
2-3 Blatt Minze
1 TL Kurkuma, gemahlen
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen zum Kochen
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen für den Salat
2 EL Granatapfelsirup
2 EL frisch gepresser Zitronensaft
1-2 EL weißer Balsamicoessig
4 EL gutes Olivenöl
Salz & frisch gemahlener schwarzer Pfeffer so nach Gefühl

4 EL Granatapfelkerne & etwas frische Minze zur Deko 


 Zubereitung :
Die Linsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. 
Einen Topf mit ca. 1 Liter Wasser, den Linsen, Kurkuma und Kreuzkümmel erhitzen und zum Kochen bringen. Wenn zuviel Schaum aufsteigt, sollte man ihn abschöpfen. 
WICHTIG !!! : Kein Salz ins Kochwasser geben ! 
Den Spitzpaprika halbieren, entkernen, in Streifen und dann in feine, kleine Würfel schneiden. Von der Schlangengurke wird nur das Fleisch und nicht die Kerne mitverarbeitet. Die Gurke schäle ich nicht, anschl. die Gurke in Streifen und dann in fein, kleine Würfel schneiden. Die Tomate waschen, putzen und ebenfalls in feine, kleine Würfel schneiden.

Wenn die Linsen gar sind, abgesieben, mit kaltem Wasser abgeschrecken und zur Seite gestellen, bis sie abgekühlt sind. Spitzpaprika, Gurke und Tomate zusammen mit den Linsen in eine Salatschüssel geben. 
Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen, halbieren und in ganz feine Ringe schneiden. Die Kräuter fein hacken und zusammen unter den Linsensalat mischen. 
In einer kleinen Schüssel Olivenöl, Granatapfelsirup, Zitronensaft und den Balsamicoessig zusammen mit Salz und Pfeffer verrühren und zum Schluss noch mit ¼ TL gemahlenem Kreuzkümmel würzen. Das Dressing vorsichtig unter den Linsensalat mischen. Den Salat für mindestens 2-3 Stunden kalt stellen, am besten über Nacht. 

Vor dem Servieren, ordentlich durchmischen, ggf. nochmals abschmecken und mit ein paar Granatapfelkernen servieren.