Donnerstag, 14. November 2013

Linsenfrikadellen mit Cranberry ~ Apfelrotkohl und Bratkartoffeln


Heute ist bei mir VeggiDay ... hier mein Rezept *o*


 Für 3-4 Personen
Zutaten für die Linsenfrikadellen

1-2 TL Ayurvedisches Kräutersalz
1/2 TL schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
2 TL Paprikapulver 
1-2 frische Knoblauchzehen
3 TL Majoran
100 g Zwiebel, fein geschnitten
200 g Zwiebel, grob geschnitten
350 ml Wasser
100 g getrocknete grüne oder braune Linsen
100 g - 150 g Paniermehl
1 TL Johannisbrotkernmehl
2 TL mittelscharfer Senf

Zubereitung :
Die Linsen im Wasser über Nacht mit 350 ml warmen Wasser quellen lassen ca. 8 – 10 Std.
Am nächsten Morgen die Linsen unter fließendem Wasser gründlich abspülen.

Dann kommen alle Zutaten, außer dem Paniermehl und den feingehackten Zwiebeln, in eine Schüssel und werden mit dem Pürrierstab zu einer breiigen Masse pürriert.

Die pürrierte Masse in eine größere Schüssel geben, die fein geschnittenen Zwiebeln und einem Teil von dem Paniermehl dazugeben und verkneten, bis die Masse die richtige Konsistenz hat.

Die Masse zu Frikadellen formen und in Öl ausbraten.

Zutaten für den Cranberry ~ Apfelrotkohl :

1 kg Rotkohl
2 Zwiebeln
3 EL Oel
15 Wacholderbeeren
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle 
60 g getrocknete Cranberrys
3 EL Cranberry-Essig
350 ml naturtrüber Apfelsaft oder
175 ml naturtrüber Apfelsaft & 175 ml Cranberrysaft

 Zubereitung :

Den Rotkohl putzen, vierteln und ohne den harten Strunk in feine Streifen hobeln. Die Zwiebeln fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebelwürfelchen darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Rotkohl dazugeben und 5 Minuten unter Rühren andünsten.

Wacholder mit der breiten Seite eines großen Messers andrücken, zum Kohl geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Apfelsaft / oder die Säfte dazugießen, zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 45 Minuten dünsten.

Die getrockneten Cranberrys in einem Sieb abspülen und unter den Kohl mischen. Zugedeckt weitere 20-25 Minuten dünsten. Cranberry-Essig unter den Rotkohl rühren und evtl. nachwürzen.

Zub den vegetarischen Linsenfrikadellen reiche Ich noch Bratkartoffeln und Senf.

Spielregeln zum VeggiDay ...


Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein,dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.



 Die Banner findet ihr hier & hier, die Auswahl bleibt Euch überlassen.





Kommentare:

  1. das sieht sehr gut aus!! Ich koche ja ganz gern etwas Fleischloses, vergesse aber immer auf deinen Donnerstag und aufs Verlinken...

    AntwortenLöschen
  2. Kenne ich noch gar nicht. Die muss ich mal probieren. Linsenfrikatellen sind auf jedem Fall fotogener als normale Linsengerichte...

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Macht doch nichts ... dann reich es einfach nach. Ich würde mich über deine Beiträge sehr freuen.

    Der nächste Donnerstag kommt noch diese Woche ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen