Sonntag, 14. Januar 2018

Smashed Potatoes ~ einfache Quetschkartoffeln


Die nach Rosmarin duftenden Smashed Potatoes sind einfach ein Hit und eine tolle Alternative zu Pommes frites !

Außen superknusprig und innen ganz weich 😋

Zutaten für 2 Personen :
1 kg Kartoffeln
frischer Rosmarin
Butter
Chilisalz

Zubereitung :
Die ungeschälten Kartoffeln gründlich waschen und zur Seite stellen.

Kartoffeln in einen Topf geben, Wasser und 1-2 EL Salz dazu geben, je nach Größe beträgt die Garzeit ca. 25-30 Minuten.

Den Backofen auf 220 °C mit Ober-und Unterhitze vorheizen.

Die gekochten Kartoffeln abgießen und mit genügend Abstand nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder in einer Auflaufform auslegen und mit einem Kartoffelstampfer vorsichtig platt drücken.

 Auf jede platt gedrückte Kartoffel etwas Olivenöl geben und mit Chilisalz  bestreuen. Die abgezupften Rosmarinnadeln darüber verteilen. 
Ein paar Butterflocken darauf verteilen und für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben.


 Die noch heißen Kartoffeln auf den Tellern verteilen, nochmals ein bisschen salzen und pfeffern. Mit Salat, einem Dip und / oder gebratenem Fisch oder  Fleisch servieren und sofort genießen. Wer mag, kann noch ein paar Tropfen Olivenöl über die Quetschkartoffeln geben.


Dienstag, 9. Januar 2018

Flower Sprout ~ Tomaten ~ Salat


Flower Sprout ist eine absolute Gemüseneuheit ! 
 Flower Sprouts, heißt ins Deutsche übersetzt soviel wie Blumensprosse.
 
Detox-Gemüse ~ Flower Sprout ~ der neue Power-Kohl !
Er ist eine echte Vitaminbombe, reich an Vitamin B, C und E
 
Flower Sprouts ist ein ausgesprochen dekoratives Gemüse.
Es ist eine Kreuzung aus Rosenkohl und Grünkohl, er sieht nicht nur gut aus, er schmeckt auch angenehm nussig-süß. Diese neue Kohlart hat stark gekrauste Blätter und eine grn bis dunkelviolette Farbe. Aus der Nähe betrachtet fällt auf, das an den Stielen der Kohlpflanzen kleine Köpfe mit krausen Blättern herauswachsen.
 
In nur vier bis fünf Minuten sind Flower Sprouts zuzubereitet. 
Egal, ob gedämpft, angebraten, gekocht oder blanchiert, er kann im Handumdrehen zubereitet werden. Flower Sprouts sind eine köstliche Beilage, der Hingucker in der Gemüsesuppe oder im Gemüseauflauf. 
Zudem ist er eine ungewöhnliche Grundlage für einen lauwarmen Salat.


Zutaten für 1 Person :
 2 Romatomaten
150 g Flower Sprout
1 rote Zwiebel
1 Knoblauch
Natives Olivenöl extra
18 J. alter Aceto Balsamico di Modena
 Kräutersalz
schwarzer Pfeffer
 alter Parmesan, gehobelt

Zubereitung :
Flower Sprout putzen, waschen und halbieren. Olivenöl in einer Pfanne erhiten und den Kohl darin 4-5 Min. anbraten.
In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, Strunk entfernen und in Spalten schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch mit etwas Salz fein zerreiben.
 Die Tomaten in eine Schüssel geben, Knoblauch und Zwiebelwürfel dazugeben und mit Olivenöl, Balsamico, Kräutersalz und Pfeffer würzen. Ggf. kann man noch etwas Zucker an die Marinade machen. Den angebratenen Flower Spout und den Parmesan dazugeben, ordentlich durchmischen und sofort servieren.


Montag, 8. Januar 2018

Rösti mit Portobello, Spinat & Parmesan


Zutaten für 1 Person
Rösti :
200 g festkochende Kartoffeln, geschält, an der Röstiraffel geraffelt
 100 g Zucchini geputzt, an der Röstiraffel geraffelt
 100 g Zucchetti, geschält, an der Röstiraffel geraffelt
1/4 Lauch, gerputzt, gewaschen, in kleine, feine Stücke geschnitten
10 g Mehl
1 Ei
Salz, Pfeffer 
Butter und Öl zum Ausbraten
Belag :
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 Handvoll frischer Spinat
1 Portobello, in Scheiben oder Viertel geschnitten
frisch gehobelter Parmesan nach Geschmack

Zubereitung

Rösti : 
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. In die heisse Pfanne geben, zu einem Küchlein formen und etwas flach drücken. Bei mittlerer Hitze beidseitig insgesamt 10-15 Minuten braten. Den Rösti auf einen vorgewärmten Teller legen oder den Teller in den 100°C warmen Backofen stellen. Dann die Pfanne mit Küchenkrepp auswischen und erhitzen.  
 
Schalottenwürfel in Öl auf mittlerer Hitze in der Pfanne glasig dünsten. Portobello dazugeben und mitbraten. Spinat grob zerkleinern und ganz zum Schluss in die Pfanne geben und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. 

Den Rösti mit der Portobello-Spinat-Mischung belegen und mit Parmesan bestreuen.


Sonntag, 7. Januar 2018

Dinkel ~ Pasta mit Champignons & altem Parmesan


Zutaten für 2 Personen :
200 g Dinkel-Spaghetti
je 200 g braune und weiße Champignons
1 rote Zwiebel
2 EL Schnittlauch
2 EL Frühlingszwiebeln
2 EL gehackte Petersilie
Salz
schwarzer Pfeffer
Muskatnuss
ein paar Spritzer Zitronensaft
frisch geriebener Parmesan

Zubereitung :
 Die Champignons putzen, mit einem feuchten Küchentuch abreiben und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Den Schnittlauch und die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Röllchen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein schneiden.

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente garen. Anschließend abgießen und abtropfen lassen.

 Butter in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin anbraten bis die austretende Flüssigkeit verkocht ist. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft würzen. Wer möchte kann auch noch etwas frischen Knoblauch dazugeben.

 Die Spaghetti in die Pfanne geben und alles gut unterheben, nach Bedarf noch kurz erhitzen und anschließend auf zwei vorgewärmten tiefen Tellern verteilen. 
Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Freitag, 5. Januar 2018

Italienischer Pastasalat mit Champignons, Spinat, Auberginen, Zucchini, Tomaten & Parmesan


Dieser italienische Nudelsalat ist nicht nur ein Sommer-Nudelsalat. Er schmeckt auch in der kalten Jahreszeit einfach köstlich - egal ob vegan oder vegetarisch, lauwarm oder kalt, zuhause oder zum Picknick = Grillen.
Von dieser außergewöhnlichen Kreation bleibt bestimmt nichts übrig ! 

Zutaten für 2 Personen :
200 g Dinkel-Pasta nach Wahl
100 g Champignons, geviertelt
100 g Blattspinat, in Streifen geschnitten
1 kl. Zucchini, klein gewürfelt
1 kl. Aubergine, klein gewürfelt
1 Strauchtomate, klein gewürfelt
1 rote Zwiebel, halbiert, in Streifen geschnitten
1 Zehe Knoblauch
2 Stiele frische Petersilie, gehackt
gehobelter Parmesan nach Geschmack
18 J. alter Aceto Balsamico di Modena
ital. Kräuter nach Geschmack
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung :
Die Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach al dente garen. Die Champignons ohne Öl in einer Pfanne anrösten. Herausnehmen. 

Olivenöl in der selben Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin andünsten, dann den Spinat, die Auberginen- und Zucchiniwürfel und den Knoblauch dazugeben und bissfest garen. Zum Schluss die Champignons und die gehackte Petersilie hineingeben. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.


Die Pasta in eine Schüssel geben und das Gemüse incl. der Tomaten dazugeben.

Parmesan, Olivenöl, Balamico und Kräuter glatt rühren und in die Schüssel geben, gut miteinander verrühren und ordentlich abschmecken.


Den Salat noch lauwarm anrichten und sofort genießen. Zum Verfeinern kann man noch geröstete Pinienkerne, getrocknete Tomaten in Öl und/oder ein paar Oliven dazugeben. Wer keinen Parmesan möchte kann auch kleine Mozzarella-Minis verwenden.

Mittwoch, 3. Januar 2018

Cremige Raclette ~ Kartoffeln mit Kräutern & Knoblauch


Ideales Mittagessen bei einem so extrem windigen und regnerischen Tag.
Mit dieser recht einfachen und raffinierten Rezeptidee verwöhnt auch Ihr eure Familie & Gäste.

Zutaten für 3-4 Personen :
1 kg Pellkartoffeln
200 g Schmand oder Cremé fraîche
2 EL gehackte Petersilie
2 fein geschnittene Frühlingszwiebeln
1-2 Knoblauchzehen, fein zerrieben
Salz
schwarzer Pfeffer
100 g Raclettekäse, in kleine Würfel geschnitten

Zubereitung :
Die noch warmen Kartoffeln schälen und mit der Gabel zerrücken.
Schmand, Petersilie, Frühlingszwiebeln und Knoblauch miteinander verrühren.
Mit Salz und Pfeffer würzen. 
Den Raclettekäse zum Schluss unter die Masse ziehen.


Im vorgeheizten Backofen mit Umluft auf 200 °C ca. 20-25 Min. je nach Bräunungsgrad backen.

Ideale Beilage zu Salat, kurz gebratenem Fleisch, Fisch und Würstchen.


Montag, 1. Januar 2018

Raclette ~ Kartoffeln


1 A Resteverwertung ... einfach & lecker !
 
 Raclette ~ Kartoffeln passen zu kurzgebratenem Fleisch, knusprigem Fischfilet und ebenso zu würziger Salami. 

Ich serviere Sie mit ein paar frischen Salatblättern und etwas Lachs mit Meerrettichschaum als kleine Vorspeise.

Zutaten für 4 Personen :
4 große, vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 TL Kümmel, ganz
1 Pck. Petrella mit Schnittlauch
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
200 g Raclettekäse
Salz
schwarzer Pfeffer
Paprika
8 kl. Scheiben Südtiroler Speck

Zubereitung :
Die Kartoffeln waschen, in reichlich Salzwasser mit Kümmel weich kochen, abgießen und anschl. kurz abkühlen lassen.

Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
Knoblauch schälen und mit etwas Salz zerreiben. 

Den Backofen auf 200°C mit Umluft vorheizen.

Die Kartoffeln schälen, halbieren und das Innere mit einem Löffel herausschaben, dabei einen kleinen Rand stehen lassen.

Das Innere mit Hilfe einer Gabel zerdrücken, Petrella, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Paprika dazugeben und ordentlich vermengen.
Den Raclettekäse in feine Würfel schneiden und unter die Kartoffelmasse mischen. Die Masse wieder zurück in die Kartoffeln füllen und anschl. in eine Auflaufform setzen.


 Auf jede Kartoffel eine Scheibe Südtiroler Speck legen und für 20 Min. in den Backofen schieben. 


  Die Raclette ~ Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und sofort servieren.


Zu den Raclette ~ Kartoffeln trinken wir gerne einen gehaltvollen Weiß- oder einen leichten Rotwein. Aber auch ein helles Bier passt perfekt dazu.