Mittwoch, 18. September 2013

Quittengelee mit Holunderbeeren & Bordeaux


Zutaten für 4 Gläser :

500 ml Quittensaft
400 ml Holunderbeersaft
100 ml Bordeaux
Saft und Abrieb von einer Bio-Orange
1/2 Vanilleschote
ein Stück Zimtstange
500 g Gelierzucker 3:1
1 Pck. Zitronensäure

Zubereitung :

Alle Zutaten in einen hohen Topf geben, das Ganze ca. 5-7 Min. sprudelnd kochen lassen. Die Vanille- und Zimtstange herausnehmen und in einen Messbecher umfüllen. Das Gelee noch heiß in vorbereitete Twist-Off-Gläser füllen, zuschrauben und für 5 Min. auf den Deckel drehen, dann auskühlen lassen.

Passt zu Wild- und Rinderbraten, ist ideal für Wintersalat-Dressings und schmeckt besonders gut auf frischem Brot, Brioche oder Buttercroissant.

Kommentare:

  1. Das habe ich mir sofort abgespeichert und, wie du schreibst, zu Rinderbraten stelle ich mir das gelee toll vor!
    lg

    AntwortenLöschen
  2. es geht hier wieder mehr als verboten gut zu. hack , neue nudeln und gelee.....yummy!
    gglG

    AntwortenLöschen
  3. Gut dass Du mich an den Holunder erinnerst. Der passt ja so gut zusammen mit den Zwetschken. Mit Quitten das wäre dann für mich einmal etwas Neues. Mal sehen ob ich welche auftreiben kann.

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin
    Das Rezept tönt wirklich lecker. Das werde ich mir gerne abspeichern. Vielen Dank dafür.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Ach, es ist doch immer das Gleiche: So ein bisschen Alkohol macht Gutes immer noch besser!

    Liebe Grüße
    Karin.

    AntwortenLöschen