Sonntag, 30. September 2012

Pfirsich ~ Trifle & eine glückliche Gewinnerin


Das kleine Quiz ist beendet die Gewinnerin steht fest ...


Wunschcurry.de und Ich wollten von Euch wissen : 

Welches Gericht mit Curry, essen die Deutschen am liebsten ?

Zu gewinnen gab es einen Gutschein zur freien Verfügung im Wert von 15 €

Die Lösung ganz klar ...
und gewonnen hat die " Verrückte" die sich ihre Männer immer selber bastelt ...

 
Mein Foto

Es kann nur einen Gewinner geben, für alle "Verlierer" gibts ab Morgen die Chance auf 3 ganz tolle neue Gewinne von Wunschcurry.de .

Zutaten für 6 Personen :

1 Dose Pfirsiche
150 ml Orangensaft
Zucker
Bourbon Vanille Zucker 
2 Pck. Früchte fix 
200 ml aufeschlagene, kalte Schlagsahne
500 g Quark
100 ml O.saft
Zucker 
Kokosstreifen von Flores Farm
1 Schachtel Kokosplätzchen

Zubereitung :

2 Pfirsiche ganz vorsichtig etwas plattdrücken und mit Hilfe eines Plätzchenausstechers Motive ausstechen. 

Die Reste vom ausstechen und den noch vorhandenen Pfirsiche mit der Dosenflüssigkeit und 150 ml O.saft pürieren, anschl. 2 Pck. Früchtefix einarbeitet, ggf. mit Zucker abschmecken.
Quark mit Bourbon Vanille Zucker und Zucker verrühren und die geschlagenen Sahne vorsichtig unterziehen.

Pfirsichmasse, Quarkmasse und zerstoßene Kokosplätzchen im Wechsel schichten zum Schluss mit Pfirsichmassen enden und mit den vorbereiteten Pfirsichen dekorieren.

In einem kl. Topf etwas Zucker schmelzen und die Kokosspalten darin karamellsieren und auf einem Backpapier auseinander abekühlen lassen und dann auf das Dessert geben.

Das Dessert min. 2 Std. kühl stellen.

Samstag, 29. September 2012

Wandersteak auf Butterbrot

Wer hier ein Steak erwartet ... der ist hier Falsch ;o)
Auf Heikes´Blog gibt es ein schönes Event "Butterbrot" bis zum 5.11. 2012

Ich gestehe ... ich mag überhaupt keine Butter auf dem Brot folglich auch kein reines Butterbrot oder irgendwelche andere Ersatzprodukte ... Natur pur *-* ist mir am liebsten.
Der Rest der Familie belächelt dass immer und freut sich über mehr des gelben Goldes auf seinem Brot.
Da ich nun gerade meinen Teller geknipst habe, seht Ihr auch keine Butter auf dem Brot, der GöGa hatte welche drauf, aber der war so Fix dass ich nur noch die Krümel hätte knipsen können.
Naja schön ist das Bild eh nicht geworden, vielleicht sollte Ich es noch bei Heikes UglyFood einreichen ,)
Aber geschmeckt hat´s echt guad *-*
Bis heute Nacht um 24h könnt Ihr noch bei meinem Gewinnspiel hier mitmachen, morgen gibts die Auslosung.

Zutaten für 2 Portion:
2 rohe, grobe Pfälzer Bratwürste
2 dicke Zwiebeln
2 Scheiben Käse deiner Wahl
2 Scheiben Brot deiner Wahl
Butter + Öl zum Anbraten
Pfeffer aus der Mühle schwarz

Zubereitung :

Zuerst die Bratwurst aus dem Darm drücken, mit Pfeffer würzen und zu 2 handgroßen Fladen formen. Butter und etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wandersteaks darin anbraten.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und dünn schneiden und in die Pfanne dazugeben und mit anbraten bis sie weich sind. Ist das Wandersteak durchgebraten die Zwiebeln darauf verteilen und eine Scheibe Käse darauf schmelzen lassen.


Eine Scheiben Brot mit Butter bestreichen und mit dem fertigen Wandersteak belegen, etwas Senf dazu reichen und genießen.

Abwandlung :
Zu der groben Bratwurst eine feine Bratwurst geben vermengen und dann braten, schmeckt auch sehr lecker oder nur feine Bratwurst dazu verwenden . Jeder wie er mag ;o)

Info :
Diese Wandersteaks gibt´s bei vielen Dorffesten hier in meiner Gegend, mal mit Zwiebeln, mal ohne oder noch mit Knobi (dann heißen sie Kowenester) ... Sie sind schnell gemacht und kann man sogar auf dem Grill zubereiten .

Freitag, 28. September 2012

Schüdi nach Grossmutters Rezept


Auf paules ki(t)chen Blog habe Ich dieses einfach, wunderbare Rezept entdeckt und kann es nur Empfehlen ! So schnell wurde noch kein Kuchen aufgefuttert *-*
Ich hab gleich die doppelte Menge angesetzt und einen mit Zucker und Zimt gemacht .
Der Kuchen ist soooo locker und leicht, der wird jetzt öfter mal gebacken.

Noch 1 Tag ... 
läuft meinem Gewinnspiel mit Wunschcurry.de, wenn Du 
noch nicht teilgenommen hast, hier entlang.
Ich drücke Dir die Daumen *-*
Am Samstag könntest Du schon der Gewinner sein .

Teigzutaten :

350 g Mehl Type 550
160 g Milch
20 g Frischhefe
50 g Butter
30 g Rohrohrzucker
1 Ei
1 TLSalz

Belag:

ca. 80 g weiche Butter
4-5 EL Rohrohrzucker
Zubereitung :

Hefe in 3 EL Milch auflösen und zur Seite stellen.
Die restliche Milch mit Butter und Zucker erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.
Auf mindestens 38°C abkühlen lassen, sonst sterben die Hefekulturen ab.
Mehl in die Rührschüssel der Kitchen Aid geben und die Milchmischung, das  Ei und die aufgelöste Hefe dazugeben.
Alles 4 Min. auf kleinster Stufe kneten. Dann das Salz dazugeben und auf Stufe 2 weitere 8 Min. kneten. Zugedeckt 45 Min. ruhen lassen.
Die Backform ausbuttern und mehlieren.
Den Teig kurz durchkneten, in die Form legen, rund formen und mit den Händen in die Form drücken. Zugedeckt weitere 30-40 Min. gehen lassen.
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
M
Nach dem Gehen mit dem Daumen mehrere Vertiefungen in den Kuchen drücken und je ein Stückchen  weiche Butter hineinstopfen und auch etwas Butter über die gesamte Oberfläche streichen. Dann dick mit Zucker bestreuen und ca. 20 Min. backen bis er die gewünschte Bräune hat.

1 x mit Zucker & Zimt

Donnerstag, 27. September 2012

Börek mit Schafkäse


    Donnerstag ist bei mir immer VeggiDay ... mach doch mal mit !!!


Zutaten:
250 g Mehl
1 Prise Salz
150 ml kaltes Wasser
200 g GAZI Schafkäse
Olivenöl
Knoblauch
Sesamsaat

Zubereitung :

Mehl in die Rührschüssel sieben und mit dem Salz, 2 TL Olivenöl dem Wasser zu einem Teig verarbeiten. Der Teig sollte mind. 8 Minuten geknetet werden, danach mit Folie einwickeln u. 30 Min. ruhen lassen. 
 Den Teig vierteln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche, nacheinander ganz dünn, zu runden Teigplatten ausrollen. 
Den Schafkäse zerbröseln, eine Zehe Knobi auspressen und dazugeben und vermengen.
Den Fladen mit dem Schafkäse belegen und mit Olivenöl beträufeln.
 Ich bestreue den Fladen noch mit Sesamsaat.
Den Fladen zu einer Schnecke zusammendrehen, das Teigende runterdrücken und unter den Fladen schieben.
Öl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Börek ausbacken, bis es goldbraun ist, danach vorsichtig wenden und von der anderen Seite fertigbacken.
Dauert das ca. 8-10 Min.


Sofort heiß servieren und losfuttern *-*

Mittwoch, 26. September 2012

Gyros ~ Auflauf


Zutaten für 4 Portionen:

750 g Gyrosfleisch vom Huhn mit Zwiebelstreifen
250 g Gabelspaghetti
1 Glas Pilze
1 Dose Pizzatomate
2 Becher Sahne
200 g Schmelzkäse
etwas Salz und schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
Gyrosgewürz


geriebener Käse

Zubereitung :

Gyros in der Pfanne anbraten und dann die Pilze und Tomaten dazugeben.
Die Gabelspaghetti al Dente kochen und in der Pfanne noch mit dem Gyros mischen, dann alles in eine Auflaufform geben.

Die Sahne im Topf erhitzen und den Schmelzkäse darin schmelzen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Gyrosgewürz würzen und gleichmäßig über den Auflauf gießen. Den Auflauf mit geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° / Umluft 180°C ca. 20 Min. überbacken.



Dienstag, 25. September 2012

Weissweinkraut mit Kassler und Kartoffelpü

NICHT VERGESSEN !!!

Auf zum meinem Gewinnspiel mit Wunschcurry.de, wenn Du 
noch nicht teilgenommen hast, hier entlang.
Ich drücke Dir die Daumen *-*

Zutaten für 3 Portion:
500 g frisches Sauerkraut
1 dicke Zwiebel
3 Scheiben Kassler
1 Stück Dürrfleisch
1 Tl Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
2 Gewürznelken
250 ml Weisswein
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
   selbstgemachte Gemüsebrühe

Zubereitung :

Butterschmalz in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten und Sauerkraut hinzufügen. Gewürznelken, Pfeffer, Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren dazugeben und alles kurz anschmoren lassen und mit Weisswein ablöschen und etwas Gemüsebrühe dazugeben.



Das Dürrfleisch und den Kassler hineinlegen, ca. 3 Min. köcheln dann ca. 20 -30 Min. bei milder Hitze garziehen lassen.

Zum Schluß mit Salz, Pfeffer und evtl noch etwas Wein abschmecken und mit Kartoffelpü und Kassler anrichten.

Sonntag, 23. September 2012

Spanferkelrollbraten mit Saumagen ~ Kartoffeln


Typisch saarländisches Festtagsessen ...
das Rezept von den Saumagen~Kartoffeln ist schon über 100 Jahre alt und wird in den umliegenden Gaststätten noch immer so angeboten. Wer keinen Schweinebauch mag, kann so wie Ich ganz mageres Schnitzelfleisch nehmen, oder das Fleisch kompl. weglassen.

Spanferkelrollbraten
Zutaten 4-6 Personen :

1,5 kg Spanferkelschulter (mit Schwarte ohne Knochen)
1 Laugenbrezel
50 g getr. Feigen
50 g getr. Datteln
50 ml Milch
1 Ei
1 kleine Zwiebel
1 EL Butter
2 Zweige glatte Petersilie
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Bio Grillgewürz
200 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Öl
500 g klein gehackte Schweineknochen
1 TL Tomatenmark
750 ml Gemüsefond
Zubereitung : 

Den Backofen auf 120°C vorheizen. 
Fleisch kalt abbrausen und trockentupfen. So ausbreiten und zurechtschneiden, dass eine gleichmäßige Fleischschicht entsteht.

Für die Füllung die Brezel in 1 cm große Stücke schneiden, Feigen und Datteln vierteln. Zusammen in eine Schüssel geben. Milch in einem kleinen Topf erwärmen, Ei aufschlagen, mit der Milch verrühren, über die Brezel-Frucht-Mischung geben, gut verrühren und 15 Min. ziehen lassen.

Füllung :
Die Zwiebel abziehen und fein schneiden. Butter in einer kleinen Pfanne aufschäumen, Zwiebeln darin in 3 Min. glasig dünsten. Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und grob schneiden. Zwiebeln und Petersilie zu der Brezelfüllung geben und vorsichtig salzen und pfeffern.

Die Fleischseite salzen und pfeffern, die Schwartenseite nur mit Salz & Bio Grillgewürz einreiben. Die Füllung in der Mitte der Fleischseite verteilen, vorsichtig aufrollen und mit dem Küchengarn fest zusammenbinden.

Sauce:
Zwiebeln abziehen und in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch andrücken und abziehen. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Knochen darin in 10 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 5 Min. mitbraten. Das Tomatenmark einrühren, 2 Min. rösten, mit einem Schuss Gemüsefond ablöschen, Flüssigkeit vollständig einkochen lassen und die restliche Brühe nach und nach dazugießen.

Den Rollbraten mit der Schwarte nach unten in die Flüssigkeit legen. Offen auf dem Rost in der Mitte einschieben und 3 Std. und 15 Min. garen. Nach ca. 1 Std. 30 Min. wenden. Bei Garzeitende mit einer Fleischgabel testen, ob er weich ist. Den Topf herausnehmen und den Ofen auf Grillfunktion stellen.

2 EL Wasser mit 2 Prisen Salz verrühren. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren und in einem kleinen Topf in 5 Min. sämig einkochen. Erst jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schwarte mit dem Salzwasser bepinseln.

Das Fleisch auf dem Rost, mit einem Backblech als Auffangschutz darunter und in 10-15 Min. ringsherum goldbraun und knusprig übergrillen. Das Fleisch dabei immer wieder wenden und mit Salzwasser einstreichen. Den Braten portionsweise aufschneiden, dabei das Garn entfernen .

Saumagen ~ Kartoffeln
Zutaten für 4-6 Personen :

5 Pfund Kartoffeln
750 g gesalzener Schweinebauch / o. mageres Schweinefleisch
1 Stiel Lauch
2 Lorbeerblätter
3-4 Nelken
3 Knobizehen
Pfeffer und Salz
Majoran

Zubereitung :

Kartoffeln vom Vortag pellen.
Schweinebauch mit Lorbeerblättern, Nelke und Knoblauch in Wasser kochen. Kurz vor Ende der Garzeit den Lauch dabei geben und dann alles erkalten lassen.

Die Kartoffeln mit der Gabel drücken ...

Den gek. Schweinebauch mit dem Lauch zusammen durch den Fleischwolf drehen.


Kartoffeln, Fleisch, Pfeffer, Salz und Majoran in eine Schüssel geben und vermengen. Nach Bedarf etwas vom Fleischsud dazugeben, so dass die Masse geschmeidig wird.

Das Ganze in eine ausgebutterte Auflaufform füllen und glattstreichen.

Mit Butterflöckchen bedecken und bei 180°C ~ ca. 30-35 Min. goldbraun backen.

Isst man bei uns im Saarland zu gegrilltem Spanferkel, Spanferkelrollbraten, Schweine und Rinderbraten mit Sauce dazu Endiviensalat mit Sahne u. Knoblauch.

Dazu trinken wir einen Riesling - Spätlese - trocken 


Vom Weingut Moselvalley ~ Andreas Kappes bei dem Ich mich ganz "Herzlich" für die köstliche Weinauswahl bedanken möchte .



Samstag, 22. September 2012

Himmlicher Apfelkuchen mit Granatapfelsamen & Zimt


Heute war mir mal nach Apfelkuchen ... den müsst Ihr ausprobieren, er ist soooo lecker dass man drin Baden könnte ... lasst Euch das Rezept 
nicht entgehen *-*

NICHT VERGESSEN !!!

Auf zum meinem Gewinnspiel mit Wunschcurry.de, wenn Du 
noch nicht teilgenommen hast, hier entlang.
Ich drücke Dir die Daumen *-*


Zutaten für 12 Stück:

Boden :

100 g Butter
50 g Zucker
1 Eigelb
150 g Mehl
1 Prise Salz

Belag 1 :

2 Pck. backfester Vanillepudding ohne Kochen
1/2 l Milch

Belag 2 :

4-5 Äpfel
Zimt Prima von wunschcurry.de 
Granatapfelsamen von Flores Farm

Streusel :  

150 g Butter 
150 g Zucker
250 g Mehl
1 Prise Salz 
2 EL Vanillezucker

Zubereitung :

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Boden : Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie einwickeln und 30 Min. kühl stellen.

Anschl. eine 24er Springform mit Backpapier auslegen und den Boden andrücken und einen kleinen Rand hochziehen.

Belag 1 : Puddingmasse nach Pck.anleitung zubereiten und auf dem Boden verteilen.


Belag 2 : Die Äpfel halbieren, schälen, entkernen und mit dem Messer der Länge nach, dicht an dicht einschneiden. Auf dem Kuchen verteilen, mit Zimtpulver bestäuben und die Granatapfelkerne darauf verteilen.


Streusel : Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und mit den Knethaken zu Streuseln verarbeiten.Die Streusel auf dem Kuchen verteilen.


Im vorgeheizten Backofen bei gleichbleibender Temperatur 50 Min. backen.


Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht!

Freitag, 21. September 2012

Salbei ~ Essig


Zutaten :

250 ml Apfelessig / *ich habe Balsamico Bianco verwendet
50 ml Weißweinessig / *ich habe Sherryessig verwendet
25 g frische Salbeiblätter
1 Zweig Rosmarin
1 Knoblauchzehe
1 Stück Langer Pfeffer / *ich habe Voatsiperifery verwendet

Zubereitung :

Die gewaschenen Kräuter grob zerschneiden und in ein Glas füllen. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden (*Ich hab ihn Ganz gelassen) und dazugeben. Den Pfeffer im Mörser zerstoßen (hab ihn leicht  angedrückt). Beide Essigsorten in einen Topf geben und zum Kochen bringen und über den Ansatz gießen.
Erkalten lassen und 3 Wo. lang an einem dunklen Ort stehen lassen. Abfiltern und in eine dekorative Flasche füllen.


Passt zu : 

Blattsalaten, Vinaigrettes, Tomaten- oder Gurkensalat, Gemüse, weiße Bohnen, Pasta, Kartoffeln, Marinaden, Käse, Schweinefleisch, Hähnchen, Kalb & Fisch.

Tipp :

Ohne Knoblauch und Pfeffer zum herstellen von Essigbonbons geeignet.

Interessantes :

Ein reiner Salbeiessig auf Apfelessigbasis ohne weitere Zusätze, eigenet sich hervorragend zum Gurgeln bei Halsschmerzen / verdünnt mit Tee / Wasser oder für Umschläge.

Rezept kommt von Elisabeth Engler / Buch : Aroma-Essig hausgemacht 
* ein schönes Buch mit tollen Essigsorten zum selbst ansetzen und genießen.