Sonntag, 7. Oktober 2012

Maispoulardenbrust in Erdnuss ~ Sauce


Für 4 Personen ...

Zutaten
6 Maispoulardenbrustfilets
3 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 cm frischer Ingwer
2 TL frische Tymianblättchen
110 g Erdnussbutter (Barney´s Best / Peanut Butter)
100 ml Sahne
4 EL Rapskern &Traubenkernöl mit Chili von Vita Vitalis
Salz, frisch gemahlener Voatsiperifery = Pfeffer
200 ml / Riesling Spätlese trocken von Moselvalley.de
250 g Basmatireis von Reishunger


Zubereitung :

Die Maispoulardenbrust in Streifen schneiden.
Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch, schälen u. klein hacken. 
Thymian waschen, trockentupfen und die Blättchen vom Stiel zupfen.
Öl und Salz dazugeben, vermischen und die Poulardenstreifen untermischen. 
Zugedeckt rund 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. 

Das vorbereitete Fleisch in einer Pfanne anbraten bis die Streifen leicht Farbe angenommen haben. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. 
In die selbe Pfanne 200 ml Wein geben und etwas verköcheln lassen damit der Alkohol verdampft. Die Erdnussbutter dazugeben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Die Sauce sollte schön sämig werden. 100 ml Sahne und einen Schuss Wasser nach und nach dazugeben. 
Dann das Fleisch weder dazugeben und noch kurz in der Sauce erwärmen.
Parallel dazu den Reis mit Salz und einem kl. Stück Butter nach Packungsanleitung kochen.

Eine Schälchen Basmatireis auf den Teller geben und mit Sauce servieren.

 Das Rezept habe Ich bei Kochbanausen.de entdeckt .

Schaut Euch doch mal das  Blogevent  von mir an, mit tollen Gewinnen von Wunschcurry.de

Kommentare:

  1. Köstlich, Maispoularde und diese Erdnuss-Sauce, fein abgestimmt, einfach perfekt. Ich mag das sehr, muss ich mir unbedingt merken und nachmachen. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mam..würde es sehr gern kosten--tolles rz..prob. ich

      Löschen
  2. Oh, ja, da nehme ich doch gerne eine Portion ;-)
    Viele Tessiner Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem ... reich mir deinen Teller ;)

      Löschen
  3. Liebe Kerstin
    Mmmhhh.... das hört sich wirklich lecker an. Gerne werde ich mir das Rezept abspeichern. Vielen Dank dafür!
    Einen schönen Abend und einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Jaaa, hier!!! Aber das habt Ihr bestimmt schon aufgegessen, oder? *Tränchen wegtupf*

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa alles aufgefuttert ... das nächste Mal musste schneller sein ;)

      Löschen