Samstag, 10. September 2016

Grumbeerkischelscher "Deluxe"


Für alle Nicht - Saarländer ...
Grumbeerkischelscher sind Kartoffelpuffer, Erdäpfelpuffer, Reibekuchen, Reiberdatschi, Reibeplätzchen, Dotsch, Dötscher, Kartoffelpfannkuchen oder Kartoffelplätzche.

Zutaten für 4 Personen :

1,5 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
2 Eigelb
1 kleine Zucchini 
1 kleine Karotte
1 dicke Schalotte, fein würfeln
1-2 Knoblauchzehe(n)
frisches Maggikraut, fein hacken
frische Petersilie, fein hacken
2 Frühlingszwiebeln,fein schneiden
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss
Öl zum Braten
Zubereiten :

Die Kartoffeln und die Karotte schälen und waschen. 
Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und zusammen mit den Kartoffeln auf der Gemüsereibe  fein raspeln, mit den Händen gut ausdrücken. 

Eigelbe, Frühlingszwiebeln, Kräuter, Knoblauch,- und Schalottenwürfel zu den Raspeln geben und ordentlich untermischen. Die Masse mit Pfeffer, Muskatnuss und Fleur de Sel mit Espelette-Chili würzen. 
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, aus der Masse kleine Häufchen in die Pfanne setzen und etwas flach drücken. Die Küchlein erst auf einer Seite kusprig braten, dann wenden und weiterbraten. 

Die Grumbeerkischelscher aus der Pfanne nehmen und auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.
Zum Servieren je 2 Grumbeerkischelscher auf einen vorgewärmten Teller setzen und mit Apfelmus oder etwas Salat servieren.
Bei uns gibt es etwas Apfel ~ Mango ~ Mus und Birnen in Gewürzsud dazu. 
Wer es etwas "edler" haben möchte, der gibt eine Scheibe Lachs und etwas Sauerrahm auf den Reibekuchen.
 

Kommentare:

  1. Gott, schmecken die gut!

    Die waren wirklich richtig richtig lecker...

    Weiter so :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Lob ;)

      Liebe Grüße Kerstin

      Löschen