Donnerstag, 16. Juli 2015

Pasta mit Pesto Rosso


Zutaten für 4 - 6 Personen :

500 g Penne 
1 gr. Aubergine
2 kl. Zucchini
1 dicke Schalotte 
1 Knobizehe
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
Ital. Kräuter
gehobelten Parmesan 

Zutaten für das Pesto Rosso :
  250 g getr. Tomaten in Öl a. d. Glas
70 g geriebener Parmesankäse 
50 g Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
1 EL Aceto Balsamico
10 EL Olivenöl
1 Msp. gehackte rote Chilischoten
einige Blätter frisches Basilikum
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
  Salz

Zubereitung :
 
Zuerst stellen wir das Pesto her, dafür muss man die Tomaten abtropfen lassen, eventuell mit etwas Küchenrolle trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. 
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, sobald sie eine goldgelbe Farbe bekommen haben, aus der heißen Pfanne nehmen u. zur Seite stellen und abkühlen lassen. Die Knoblauchzehen schälen und klein hacken, nicht pressen.

  Tomatenwürfel, Pinienkernen, einige Basilikumblätter und der gehackte Knoblauch in eine Schüssel geben. Mit dem Zauberstab mixen, nach und nach das Olivenöl dazugeben, sodass eine angenehme, jedoch nicht zu flüssige Konsistenz erreicht wird. Dann den geriebenen Parmesankäse mit einem Löffel unterheben.

Das Ganze mit Pfeffer, Salz und AcetoBalsamico abschmecken. Je nach gewünschter Schärfe mit  klein gehackten Chilischote verfeinern.

Das Pesto Rosso schmeckt besonders gut, wenn es schon einen Tag vorher zubereitet und über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen lässt. Man kann es aber auch sofort verarbeiten.

Im Kühlschrank kann das Pesto Rosso bedenkenlos einige Wochen in einem mit Olivenöl abgedeckten Glas aufbewahrt werden. 

Jetzt geht es weiter mit den Zucchini und der Aubergine, waschen, putzen, die Enden abschneiden, in Scheiben schneiden, dann in Streifen und fein würfeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Gemüsewürfel, die kleingewürfelte Schalotte und den zerriebenen Knoblauch dazugeben und vorsichtig anrösten, die Würfel sollten noch bissfest bleiben. Mit den ital. Kräutern, Pfeffer und Salz abschmecken.

  
In der Zwischenzeit kann man die Penne in Salzwasser al dente kochen, wenn sie fertig sind, abgießen, in eine Schüssel geben. 
Das Pesto Rosso dazugeben und alles gut miteinander vermengen, durch weitere Zugabe von Olivenöl wird das Ganze etwas geschmeidiger.


Zucchini- und Auberginenwürfel und etwas gehobelten Parmesan dazugeben und alles gut miteinander vermengen und sofort servieren.



Spielregeln zum VeggiDay ...

Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.

Kommentare:

  1. Selbstgemachtes Pesto ist immer super! Ich mache gerne ein Spinat/Basilikum-Pesto - auch super!

    Viele Grüße,
    Kathi!

    AntwortenLöschen
  2. MMMMMMMMM das sieht richtig lecker aus!

    schoenes Wochenende!

    LG Wilma

    AntwortenLöschen