Freitag, 11. April 2014

Tomaten ~ Pesto à la Kerstin


Pesto lässt sich wunderbar vorbereiten und ist schnell gemacht. Der Klassiker in der italienischen Küche. Mein Pesto ist nicht so fein, sondern hat ein paar Stücke dass mag Ich besonders gerne. Es eignet sich auch besonders gut als Mitbringsel für Party´s oder als kulinarisches Gastgeschenk. Die selbstgemachte Pesto "Rosso" hält sich mid. 1 Wo. im Kühlschrank, wenn ihr nicht alles auf einmal benutzen solltet, das Pesto mit Olivenöl bedecken und schnellstens verbrauchen. 
Das Pesto könnt Ihr in alle ital. Tomatensaucen zum Würzen & Verfeinern geben. Es PUR auf Pasta genießen, als pikanten Brotaufstrich verwenden oder Hähnchenbrust damit befüllen. Man kann es aber auch als Beilage zu Fisch, Fleisch und Geflügel servieren.
 
Zutaten :

100 g getrocknete Pfalz Tomaten von Heike
100 g frische, entkernte & enthäutete Tomaten
100 g frische, rote, entkernte & enthäutete Paprika
30 g schwarze Oliven
1-2 Knoblauchzehen
eine kleine Chilischote
40 g angeröstete Pinienkerne
60 g Parmesan
4 EL Olivenöl
ein Spritzer Limettensaft + Abrieb
Basilikum
Thymian
Oregano
Meersalz
etwas Rohrzucker
ggf. schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
 
 Zubereitung :

Die getrockneten & frischen Tomaten, der Paprika und die Chilischote ganz klein würfeln und in eine Schüssel geben.
Den Knoblauch schälen, die Oliven entkernen und grob zerschneiden und zusammen mit Parmesan, Olivenöl und den Kräutern in den Mixer geben und fein zermahlen.
Diese Masse zu den Tomaten, Paprika und Chili geben und gut miteinander vermengen. Mit Limettensaft + Abrieb, Meersalt, Rohrzucker und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

  1. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch gut in die Grillsaison passt, doch am besten gefällt mir die Idee mit der Pasta.

    AntwortenLöschen
  2. Oh das schmeckt sicher toll, werde ich mir klauen!!!

    LG Wilma

    AntwortenLöschen