Samstag, 1. März 2014

Apfel ~ Mandel ~ Torte


Es gibt ein tolles Blogevent: Wir suchen euer bestes Apfelkuchen-Rezept!
auf dem Blog : backenmachtglücklich.de 
Bei diesem Event könnt ihr bis zum 19 März mitmachen und euer bestes Apfelkuchenrezept einreichen, mit etwas Glück könnt Ihr einen der vielen tollen Preise gewinnen.

Ich habe dieses Rezept entdeckt und war sofort darin verliebt, ob es das Beste Apfelkuchenrezept ist, dass weiß Ich nicht. 
Ich kann nur sagen, es war sauleeeecker ... es ist nichts mehr da von der Torte, kein einziger Krümel mehr über, die Platte geputzt und nach Nachschub wurde auch schon verlangt ;)

backenmachtgluecklich.de sucht das beste Apfelkuchenrezept

Zutaten für 12 Stück

Boden :
100 g Butter

Apfel - Puddingmasse :
900 g Äpfel
2 EL Zucker
1 Pck. Bourbon - Vanillezucker
1 TL Apfelkuchengewürz
250 ml naturtrüber Apfelsaft
1 Pck. Bourbon - Vanillepudding zum Kochen

Schmand - Sahne :
200 g Schmand
2 EL Zucker
200 g Sahne
1 Pck. Vanilledessertsauce ohne Kochen
etwas gemahlene Vanille

Zubereitungsschritte

Boden :
Butter in einem kleinen Topf schmelzen und mit dem Krunchy Backmix gut vermischen.


Die Masse für den Boden in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform geben, gleichmäßig verteilen und andrücken. Für 1 Std. in den Kühlschrank stellen.


Apfel - Puddingmasse :
Die Äpfel schölen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel mit Zucker, Vanillezucker, Apfelkuchengewürz und 150 ml Apfelsaft aufkochen und 5-10 Min. weich dünsten.
Puddingpulver mit den restlichen 100 ml Apfelsaft anrühren, unter die Apfelmasse rühren und ca. 1 Min. unter stetem Rühren köcheln lassen. Das Apfelkompott etwas abkühlen lassen und dann auf den Boden gießen, gleichmäßig verteilen und ca. 2 Std. kalt stellen.

Schmand - Sahne :
Schmand, Zucker und etwas gemahlene Vanille mit dem Schneebesen glattrühren, anschl. die Sahne dazugeben, das Vanilledessertsaucenpulver einrieseln lassen und steif schlagen.


Die Creme auf der Torte verstreichen und weiter 2 Std. kalt stellen.


Das Rezept habe Ich in dem neuen Backbuch "Kühles Kuchenglück" entdeckt und nach meinen Wünschen und Vorlieben abgeändert. Der Boden wurde im Original mit Amarettini gemacht und es sind in der Apfel-Puddingmasse und in der Schmand-Sahne andere Gewürze verwendet worden bzw. dazu gekommen. Wenn keine Kinder mitessen, kann man den Apfelsaft auch durch einen leichten Weißwein oder Prosecco ersetzen.

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin, der ist tatsächlich meinem sehr ähnlich!
    Sieht lecker aus...

    LG
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass hab ich auch gedacht, als ich deinen gesehen habe ;)

      Löschen
  2. ein traum apfelkuchen gäb was drum den zu kosten

    AntwortenLöschen