Montag, 14. Oktober 2013

Klarapfel ~ Weichselgelee mit Sherry


Zutaten :

1,5 kg Weichselsaft
1,5 kg frisch, gepresster Apfelsaft vom Klarapfel
1 kg Gelierzucker 1:3
15 g Apfelpektin
5 Nelken
1 Zimtstange
1 Sternanis
etwas Sherry

 Zubereitung :

Beide Säfte miteinander vermischen und mit Apfelpektin und Gelierzucker vermischen.
Zimtstange einlegen, und die Nelken und der Sternanis in ein Teesieb geben und in den Saft einhängen.
 
Den Saft langsam erhitzen und aufkochen lassen, ca. 8 Minuten kochen lassen. Sherry dazugeben, umrühren, dann die Gewürze entfernen und eine Gelierprobe machen.

Wenn das Gelee geliert ist es fertig, das heiße Gelee in einen Messbecher umfüllen und sofort in die  bereitgestellten Twist-Off-Gläser füllen und sofort verschließen.
Die Gläser für 5 Min. auf den Deckel stellen, dann umdrehen und auskühlen lassen.

Tipp :
Schmeckt sehr gut zu Desserts wie Schokoladenmousse, harmoniert aber auch wunderbar mit Fleischgerichten und passt auch hervorragend zu Wildgerichten! 

Haltbarkeit :

Die Haltbarkeit des Klarapfel ~ Weichselgelees beträgt etwa 24 Monate. 

 Ein tolles Blogevent "VERÄPPELT" bei keksunterwegs, da muss Ich unbedingt mitmachen ;) 
Schaut doch mal rein, vielleicht habt Ihr auch ein Rezept *-*

Keks unterwegs

Kommentare:


  1. Hey,

    vielen Dank für das tolle Rezept.
    Kann man statt dem 1:3 Zucker auch 1:2 oder 1:1 verwenden?

    Aber mit Hilfe von eurem Blog weiss Ich nun wieder etwas mehr.
    Tausend Dank hierfür. Schönen Tag,

    Ani

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ani,

    wenn Du andere Sorten verwenden willst musst Du die Flüssigkeiten wie auf den Gelierzuckerpaketen steht verwenden.

    AntwortenLöschen
  3. Klaräpfel habe ich schon immer sehr gerne. Mit Weichseln noch nicht versucht. Fühle mich inspiriert.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin, vielen Dank für das tolle tolle Rezept! Ich freue mich, dass Du an dem Apfel-Event teilnimmst. Das Gelee erinnert mich an meine Oma, die gab zu ihren selbstgemachten Marmeladen und Gelees auch sehr gerne Sherry. Fand ich als Kind total aufregend-verrucht, Alkohohl am Frühstückstisch serviert zu bekommen :o)

    AntwortenLöschen