Freitag, 31. Mai 2013

Puddingblätterteig mit Krimmele


Wer sich über den Ausdruck "Krimmele" wundert, da kann ich schnell Abhilfe schaffen, Krimmele so nenne wir Saarländer die Streusel, folglich ist ein Streuselkuchen bei uns ein Krimmelkuche *-*
Die Inspiration zu diesen Teilchen fand Ich bei Karin auf dem 
Wer auf der Suche nach süßen Verführungen ist, die RuckZuck zubereitet werden und lecker schmecken, sollte diese kleinen Teilchen schnell nachbacken.

Zutaten

2 Rollen frischer Blätterteig 
etwas Milch zum Einpinseln

Füllung :

400 ml Milch
1 Pck. Bourbon - Vanillepudding
3 EL Schmand
etwas gemahlene Vanille

Streusel :

125 g Mehl
125 g gehackte Mandeln
80 g Zucker 
etwas Vanillezucker
125 g zimmerwarme Butter 

Zubereitung 

Pudding :

Zuerst koche Ich den Pudding und stelle ihn kalt, erst wenn der Pudding kalt ist wird der Schmand eingerührt und etwas gemahle Vanille dazugegeben. 

Streusel :

 Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingern die "Krimmele" herstellen und dann zur Seite stellen.
Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen und in vier gleiche Teile schneiden, das ganze mit der anderen Rolle wiederholen.

Pudding auf die untere Hälfte in die Mitte geben und zuklappen, mit den Fingern die Ränder fest zudrücken und die Seiten aufrollen siehe Bild.


Anschließend mit Milch einpinseln und den Streuseln bedecken, im vorgeheizten Backofen bei 200°C / 20 - 25 Min. backen.

Kommentare:

  1. mhhhhh sehen sehr lecker aus.. da bekomme ich sofort wieder Lust in die Küche zu düsen :-)

    liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  2. Die kenn ich noch gar nicht. Wieder etwas neues dazu gelernt. Danke. Finde die sehen sehr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. schon die zutaten hören sehr lecker an. alles mein geschmäckle.

    AntwortenLöschen