Sonntag, 20. Januar 2013

Aprikosen ~ Pudding ~ Plunder


Zutaten:

Teig:
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
4 Tropfen Buttervanille-Aroma
150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
Füllung:
1 Pck. Vanillepuddingpulver
½   l  Milch
40 g Zucker
halbierte Aprikosen aus der Dose
Bestreichen:
1 Eigelb
1 EL Milch
Glasur:
Puderzucker
Wasser & Zitronensaft

Zubereitung :

Die Aprikosen gut abtropfen lassen.
Das Vanillepuddingpulver mit 6 EL Milch und 40 g Zucker anrühren. 

Die restliche Milch aufkochen und das Puddingpulver einrühren. Den Pudding unter Rühren aufkochen lassen und anschl. abkühlen lassen.

Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker, Buttervanille-Aroma und einer Prise Salz verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver sieben und gut vermischen und anschl. zur Quarkmasse geben und mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen und in gleichgroße Quadrate schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 



Den Pudding glatt rühren. Jeweils 2-3 EL Pudding in die Mitte der Quadrate geben und ausstreichen.

Je eine Aprikosenhälfte auf zwei gegenüberliegende Ecken legen. 
Die freiliegenden Ecken in der Mitte zusammen legen und andrücken. Miclh und Ei miteinander verrühren und mit dem Pinsel den Teig einstreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175° Umluft 20-25 Minuten goldbraun backen.
Und nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, den Guss in einem kleinen Schälchen anrühren und das Plunderstückchen damit einstreichen und trocknen lassen.




Kommentare:

  1. Das macht sich doch auch ganz prächtig an einem eisigen Sonntag!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wieder einmal ein sehr tolles Rezept! Ich dachte zuerst so super wie die Plunder auf dem Foto aussehen, sind sie sicher mit Blätterteig. Aber nein, der Teig ist mit Quark. Das muss ich unbedingt einmal ausprobieren. Danke für das interessante Rezept!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag.
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Blätterteig geht dass natürlich auch ;)

      Löschen
  3. ohhh, ich liebe Plunder-Stückle mit Pudding und Obst gefüllt, fein :-)

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh, ich liebe Plunder. Göttlich! Mein Vater macht die jeweils am Sonntag zum Frühstück ganz frisch. Da brauche ich dann nichts mehr sonst :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächsten Sonntag komme Ich dann bei Euch vorbei ;)

      Löschen
  5. Das hört sich aber sehr lecker an und wird sicher bald ausprobiert. Wie viele Teile werden das ungefähr? Es wäre gut für mich, das vorher zu wissen, damit ich abschätzen kann, ob die Menge für meine Gäste reicht... Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je nachdem wiegroß Du sie haben möchtest 10-12 Stück.

      LG Kerstin

      Löschen
  6. Das Rezept habe ich mit Pfirsichstücken ausprobiert. Der Teig ist wirklich gut. Danke, kann ich sehr empfehlen. Ich machte daraus 26 Mini Plunder. Schmeckten sehr gut. Dann entstanden noch Kiwi-Törtchen mit einer anderen Fülle, die wir bloggten.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Die schaun ja köstlich aus und werden morgen ausprobiert! Bin schon sehr gespannt wie der Teig schmeckt

    lg
    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Hab sie grad aus dem Backrohr geholt. Die sind sowas von schön geworden, wenn sie auch so schmecken bekommst du einen Orden ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Super werde gleich backen anfangen, vielen Dank Renate

    AntwortenLöschen