Montag, 2. Juli 2012

Rahmkohlrabi, Schnitzel und Kartoffelspalten


Tatatataaa pünktlich um 12 h wird gegessen ... die Rezepte von Armin Rossmeier haben mich heute inspiriert ... *-*

Zutaten für 2 Personen : 

Rahmkohlrabi

2 Kohlrabi
2 Frühlingszwiebeln
1 Schalotte
Zucker 

1 B. Schmand
Butter 
Salz, schwarzer Pfeffer & Muskat

Den Kohlrabi schälen und das Grün behalten. Die Knollen vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln (nur das weisse) waschen und in feine Ringe schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und den Kohlrabi darin schwenken. Eine Prise Zucker dazugeben und mit Salz würzen. Die Schalotte  dazugeben und das Ganze bei geschlossenem Deckel weich dünsten. Nach circa 20 Minuten den Schmand zugeben und einkochen lassen. Zum Schluss die restliche Butter einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schnitzel  

2 Kalbschnitzel à 160 g
1 Ei und etwas geschlagene Sahne
Panade
Mehl
Pfeffer 
Salz
Butterschmalz zum Braten

Die Kalbschnitzel waschen und trocken tupfen, anschließend an den Rändern leicht einschneiden. Die Schnitzel mit Klarsichtfolie bedecken, plattieren und anschließend beidseitig mit Salz würzen. Ei und die Sahne mit einer Gabel leicht verschlagen. Die Kalbschnitzel in Mehl beidseitig wenden, durch die Eier ziehen und danach in Semmelbrösel wenden. Die Schnitzel leicht abschütteln und die überschüssigen Brösel entfernen .


Reichlich Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Schnitzel in das heiße Fett legen und unter wiederholtem Schwingen der Pfanne bräunen, wenden und von der anderen Seite fertig backen. Anschließend aus der Pfanne heben und abtropfen lassen, mit Küchenkrepp das überschüssige Fett abtupfen.


Kartoffelspalten 

500 g kleine Kartoffeln (fest kochend)

Einen Topf mit Wasser erhitzen und die Kartoffeln darin gar kochen.
Eine Pfanne mit etwas Butter erhitzen. Die Kartoffeln abgießen,  nicht schälen und in Viertel schneiden. Anschließend die Kartoffelecken mit Butterschmalz in die Pfanne geben und kross braten. Mit dem Salz, dem Pfeffer würzen.


Anrichten 


Das Wiener Schnitzel auf einen Teller geben, die Rahmkohlrabi und die Kartoffelspalten dazugeben und servieren.

Kommentare:

  1. Boah, ist schon wieder Mittag. Da kriege ich ja richtig Hunger!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Eben, das mit den Schnitzeln... also ich würde heute dann bei Dir mitessen, ok?

    AntwortenLöschen
  3. Ein Schnitzel geht durch die Bloggerwelt. Bitte eins für mich! Schnitzel geht IMMER!

    AntwortenLöschen
  4. yummy...mag ich!!!!
    ich hoffe du hattest einen schönen wochenstart? hier regnet es wieder! mist!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Rosmarin in das Butterschmalz geben ist echt der Hammer! Hast du das schon mal versucht? Die Kartoffel ecken schmecken dann richtig gut.
    lg katy

    AntwortenLöschen