Samstag, 10. März 2012

Käsekuchen ohne Boden mit Grieß & Rosinen


Zutaten :
 100 g Rosinen
 4 EL naturtrüber Apfelsaft
 1 BIO - Zitrone , Saft u. etwas abg. Schale
 250 g Butter
 200 g Zucker
 4 Eier
 125 g Grieß
 2 gestr. TL Backpulver
 1 Pck. Gourmet Pudding Vanille von Byodo
 1 kg Magerquark

Zubereitungsschritte :

Den Boden einer rechteckigen Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Rosinen in eine Tasse geben und in dem Apfelsaft einweichen, die Zitrone auspressenund etwas Schale abreiben . Den Backofen auf Umluft 160 °C vorheizen.

Die weiche Butter in kl. Stückchen in eine Rührschüssel geben und cremig rühren . Nach und nach Zucker, Eier und Zitronensaft + Abrieb dazugeben und alles so lange rühren, bis die Masse hellgelb und cremig ist.

Grieß, Backpulver und Puddingpulver vermischen und unter den Teig rühren, dann den Quark unterrühren. Zum Schluss die Rosinen mit Saft unter den Teig mischen.

Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. In den vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiene schieben und etwa 60 Min. backen, bis der Kuchen goldgelb ist.

Den Kuchen ein paar Minuten in der Form erkalten lassen u. dann den Rand der Springform lösen, den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und den Boden und das Backpapier abnehmen. Den Kuchen auf eine Platte stürzen, sodass die Oberseite wieder oben ist und ganz abkühlen lassen.



Abwandlung :
Statt der Rosinen kann man ebenso = Kirschen, Mandarinen, Mirabellen, Reineclauden, Pflaumen, klein geschnittene Pfirsiche oder Aprikosen unter den Teig rühren.


Kommentare:

  1. Da tritt schon wieder die Fraktion der Süssen an - es ist doch noch kein Sonntag ;-))
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Käsekuchen ohne Boden sind mir die liebsten ;o))
    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen