Mittwoch, 15. Februar 2012

Rindergulasch aus dem Römertopf


"Schon wieder ein Blog-Event"  :oh:

Phönix aus der Asche ... neee Tonbräter aus der Versenkung  ...
Wo ???
bei Zorra ... 1x umrühren bitte  

... entstaubt eure Tonbräter, bis 29.Februar 1 Minute vor 12 habt Ihr Zeit, ein Gericht aus dem Tonbräter einzureichen.  


:hmmh:
Die Zusammenfassung gibt es hier ... Danke Zorra


Blitz-Blog-Event - Tonbräter revival (Einsendeschluss 29. Februar 2012)

Zutaten für 4 Portion:
1 kg Rinderkeule
je 1 gelbe, grüne u. rote Paprika
1/ 2 Tube Tomatenmark
2 rote, frische Peperoni
2 gr. Zwiebeln
2 Knobi
10-12 kl. Tomaten
80 ml Sojasauce
1-2 EL Sambal Oelek
Pfeffersalz, Paprika Rosen
Pul Biber nach Geschmack
viel Majoran
  Schweineschmalz

Zubereitungsschritte :

Zuerst wird der Römertopf gewässert .

Dann das Fleisch putzen und in Würfel schneiden . Schweineschmalz in einem Gussbräter erhitzen und portionsweise das Fleisch in heißem Schweineschmalz knusprig anbraten .

In der Zwischenzeit Paprika u. Peperoni putzen, waschen und alles klein würfeln . Den Knobi schälen u. zur Seite stellen . Zwiebel schälen und grob hacken .
Die Tomaten waschen, Strunk entfernen und halbieren .


Das angebratene Fleisch aus dem Bräter nehmen und das Gemüse anbraten.
Wenn das Gemüse schön angebraten ist, kommt das Fleisch wieder zurück in die Pfanne, erhitzt es erneut und löscht es mit der ganzen Fl. Sojasauce ab und gibt Wasser dazu bis alles 2,5 cm über dem Fleisch  bedeckt ist .


Dann gebe ich das Tomatenmark hinzu rühre alles gut um, würze mit Sambal Oelek, etwas Pfeffersalz und mind. 3-4 EL Majoran dazugeben.

Die Zutaten in den Römertopf geben und für ca. 80 Minuten bei ca. 200 °C fertig garen lassen.

Abschließend etwas Sauce aus dem Römertopf mit 2 TL Speisestärke kräftig vermengen und die Mischung ca. 15 Minuten vor dem Ende der Garzeit dem Gulasch unterrühren. Knoblauch pressen, dazu geben und alles nochmals abschmecken .

Dazu gibt es Schneebällchen oder Semmelknödel .


Kommentare:

  1. Tolles Rezept, gut geeignet zum selberkochen. :)

    Da werd ich meinen Römertopf mal seiner eigentlichen Funktion zuführen. (Hab im Römertopf die meiste Zeit Brot aufbewahrt.)

    Nur auf das Sambal Olek werd ich wohl verzichten, ich ess' nicht gern scharf.

    Viele Grüße,
    Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die RömertopfBrotaufbewahrung habe ich schon oft gesehen;)
      Dann lass ihn mal zum Leben erwecken ... auch ohne Schärfe ein Genuss .VG Kerstin

      Löschen
  2. Boah... so etwas kurz vor Mittag ansehen zu müssen grenzt schon an Folter *magenknurr*
    Ich gehe meinen Topf suchen...

    LG Hella :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Foltern kenne Ich mich aus ... Du bist immer WILLKOMMEN ;)

      Löschen
  3. Hallo, habe dich heute gefunden und mich hier ein wenig umgeschaut. Gefällt mir gut. Und die Rezepte klingen toll! Ich werde sicherlich vieles ausprobieren und nachkochen :-)

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia, herzlich Willkommen bei mir ;)
      Viel Spass beim nachkochen ... jetzt besuche Ich dich mal ,o)))

      Lg Kerstin

      Löschen
  4. Cool ich hab auch noch irgend wo so einen Topf.(Fix mal suchen)
    Sieht ja lecker aus, aber ich bin schon satt ;-) hatte gerade Nudeln.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geh mal suchen, entstauben und mach uns was Schönes ;)

      Löschen
  5. Ich hab' keinen. Gulasch geht Gott sei Dank auch im Bratentopf.
    Mal schauen ob man sich einen leihen kann.
    Lg
    Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sybille,
      das geht auch im Topf ... Ich habe mir heute Morgen ein neues Spielzeug gegönnt ... einen Alugussbräter mit Terracottadeckel von Berndes ;o) damit könnte man das auch machen.

      Lg Kerstin

      Löschen
  6. boah ist das wieder lekkkkaaaa!
    nachträgliche bussis zum valentinstag ♥ ;-))

    AntwortenLöschen
  7. ...und in der Tajine sicher auch, ;o)), ich müsste mal meine einweihen, aber nachdem beim ersten Gebrauch gleich 2 eingerissen waren traue ich mich nicht mehr an die dritte ran ,O((

    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tajine geht das auch, probiers doch aus .
      Ich hatte auch mal einen Tajine der gerissen ist im Deckel, sehr ärgerlich ... liegt vielleicht an der Qualität ?

      Lg Kerstin & gutes Gelingen

      Löschen
  8. mmmh, das sieht sooo lecker aus! Klöße sind für mich das Größte! ...hätte ich mal den Römertopf aus Omas Erbe nicht abgelehnt!!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was denkste wo meiner her stammt ? Aus Omas Fundus ;o) Ich wollte ihn auch nicht, doch dann hab ich mir gedacht, vielleicht pflanze ich mal Kräuter für das Küchenfenster darin an u. schon war er im Korb verschwunden.

      Lg Kerstin

      Löschen
  9. Vor einem Jahr noch hätte ich mich drübergestürzt :D. Aber ich esse nun kaum noch Fleisch, ausser ab und zu bei meinem Papa. Er kocht halt so gerne Gerichte mit Fleisch. Aber ich merke, es tut mir nicht sooo gut.

    Aber es sieht seeeeeehr gut aus!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unter uns ... verrat mich aber nicht ... Ich koche das nur für meinen Mann .
      Fleisch & Ich sind keine Freunde ;o)

      Löschen
  10. Sieht sehr lecker aus!
    Einen Römertopf besitze ich leider nicht, habe aber immer cshon mal überlegt ;-)

    Viele Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute gibt es ganz tolle Römertöpfe, meine Freundin hat einen auf dem Flohmarkt ergattert ,)

      Löschen
  11. Wahnsinn!!! Mit Semmelknödel bitte!

    AntwortenLöschen
  12. Superidee, der Römertopf ist ja wie für Gulasch gemacht. Sieht sehr lecker aus und die Beilage auch. Mmmmh! Danke fürs Mitmachen am Tonbräter Revival!

    AntwortenLöschen
  13. Mhhhh! Ich liebe deftiges essen! :D Dieses Rezept kommt ganz oben auf meine Liste. Mein Magen wird sich wie immer mit Sodbrennen dafür bedanken. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sodbrennen wer damit behaftet ist muss aufpassen.
      Es gibt aber gute Säureregler in der Apo. ;o)
      Lg Kerstin

      Löschen