Mittwoch, 14. Dezember 2011

Honigkuchen ~ Dominosteine mit Ananasgelee und Marzipan


Draussen ist es wirklich scheußlich, Regen, Sturm, Hagel und das im Wechsel ... kaum gehe ich aus dem Haus fängt es an zu schütten ... den Regenschirm braucht man erst garnicht aufmachen, der tanz nur im Wind anstatt er das abhält was von Oben kommt.
Mein neuer Schirm hat jetzt einen gebrochenen "Arm" ...smiley4664.gif und Ich bin total nass geworden ...
Was für ein Wetter ... hoffentlich wird es morgen besser .

                                                         smiley6759.gif

Als Ich wieder in trocknen Klamotten war, hat mich schon wieder meine Küche gerufen ... nun bin  Ich endlich fertig ... man war dass eine Arbeit ... aber der Geschmack entschädigt alles .

Hier meine Rezept :


Zutaten  :
Teig :
250 g Bienenhonig
65 g Zucker
65 g Butter
2 Eier
4 Tropfen Zitronenbacköl
1 gestr. TL gem. Zimt
1 Msp. gem. Kardamom
1 Msp. gem. Nelken
300 g Mehl
15 g Kakao
3 gestr. TL Backpulver
Füllung :
ca. 450 g Ananasgelee +/ -
400 g Marzipanrohmasse
Guss :
ca. 600 g Vollmilch - Kuvertüre

Zubereitungsschritte :

Teig :
Den Bienenhonig, Zucker und Butter in einen kleinen Topf geben und langsam erwärmen bis die Zutaten flüssig sind und erst dann in eine Rührschüssel geben und kalt stellen.

Wenn diese Masse fast erkaltet ist, rührt man nach und nach die Eier, Gewürze, Kakao und Backpulver gemischte und gesiebte Mehl unter. Den Teig in eine große, gefettete Form etwa 32 x 46 cm füllen und gut 1,5 cm dick .
Backzeit:
25 Min. bei 170 °C Umluft, nach dem Backen das Gebäck komplett erkalten lassen .

Das Ananasgelee in ein Schüsselchen füllen und gut durchrühren und erst dann den erkalteten Teig damit bestreichen .

Die Marzipanrohmasse in der Größe der Auflaufform ausrollen und anschl. auf das Gelee legen.

Die Vollmilch - Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen .

Nun den Teig in etwa gleichgroße Quadrate schneiden und diese einzeln in die flüssige Kuvertüre tauchen und auf einen Kuchengitter stellen und trocknen lassen.

Kommentare:

  1. Hi Du, die habe ich noch nie selbst gemacht. Hört sich super lecker an. Habe es mir mal gespeichert.Danke schön
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht oberlecker aus, habe ich aber auch noch nie gemacht. Einen Versuch sind sie wert (wenn ich denn noch Zeit finde....)

    Wieviele Sorten Cookies hast du dieses Jahr genmacht? Unglaublich viele, nicht wahr? Kompliment!

    LG Wilma

    AntwortenLöschen