Dienstag, 13. Dezember 2011

Griechische Nudelpfanne


Draußen bläst sooo ein Wind dass Ich bald abhebe, darum fiel der Einkauf einfach mal aus, Ich bleib im Haus und koche was der Kühlschrank noch hergibt .
Ach jaaa ...
gerade habe Ich einen lustigen Text geschickt bekommen ...  den Ich euch nicht vorenthalten möchte .

Das arme Schwein 

Voll Panik irrt ein Schwein umher,
denn jedermann ist hinter ihm her.
Der Bauer, dem es ist entfloh'n;
der Förster und des Metzgers Sohn.
Sogar der Pfarrer,
(mit Heiligenschein)
hat in der Tat nichts gegen Schwein.
Denn es naht die Weihnachtszeit
und ein Schwein gehört zur Festlichkeit,
neben dem Jesuskind, dem zarten,
als guter, fetter Weihnachtsbraten.
Das Borstenvieh hat sich schon aufgegeben
und denkt, 'So ist ein Schweineleben!'
Da tritt aus dem Gebüsch hervor,
(das muss ein Engel sein)
ein junger Mann mit blonden Haaren,
und einem Gesicht, so mild und rein.
Auf einer Flöte spielt er leise,
eine himmlisch Mozartweise.
Er nimmt es sanft in seinen Arm.
-Komm auf mein Schloss mit mir!-
Das Schwein fühlt sich geschützt und warm
Und lächelt froh, -Ich danke dir.-
Er trägt es schwer den Berg hinauf;
Ins Haus sie treten ein.
Das Schicksal nimmt hier seinen Lauf.
Wie kann es anders sein.
Und am ersten Weihnachtstage,
(Friede, Friede überall)
sitzt der junge Mann am Tische
und sein Bauch ist wie ein Ball.
Er grinst und sich die Finger leckt.
'Das Schwein, das Schwein hat gut geschmeckt.'

So, hier noch mein Rezept :

Zutaten für 4 Portion:
500 g Gehacktes vom Lamm
3 Zwiebeln
Olivenöl
6 Tomaten
4 EL Tomatenmark
150 ml Rotwein
2 EL griech. Kräuter / von Grabe Gewürze
1/ 2 TL Zimt
200 g Schafskäse
gerieb. Käse
2 Auberginen
400 g Rigatoni

Zubereitungsschritte :

Die Auberginen in Würfel schneiden und mit Salz bestreuen.Nach 15 Minuten die Flüssigkeit mit Küchenpapier abtupfen und dann die Auberginenwürfel im erhitzten Olivenöl goldgelb braten.

Die Zwiebeln schälen, fein hacken und in 2 EL erhitztem Öl bräunen. Das Hackfleisch dazugeben und unter Rühren anbraten.

Anschließend mit Pfeffer, Salz und Zimt würzen. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, häuten und klein hacken.Die Tomatenstücke, das Tomatenmark und den Wein und den Zucker zu dem Lammhackfleisch geben und alles gründlich  miteinander vermengen und 20 Minuten schmoren lassen .

Die Nudeln al Dente kochen , abgießen und zu der Sauce geben u. alles gut miteinander vermengen und in eine Auflaufform füllen, anschl. mit Oregano bestreuen .Den Schafskäses würfeln und darüber verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen .

Im Backofen bei 180°C 45 Minuten lang backen.



Kommentare:

  1. Hallo liebe Kerstin, erst einmal vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Das Zitronenmelissegelee ist pupsi-einfach, bei Bedarf wenn es soweit ist, frag nochmal nach!
    Du hast ja auch tolle Rezepte, da muss ich mich noch durch alles durchklicken!
    Liebe Grüße
    Karoline

    AntwortenLöschen
  2. Das Schweinegedicht hat mir ausgesprochen gut gefallen und die griechische Pfanne kommt später dran ;-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhh... mit dem Wind kam ein köstlicher Duft geweht - KALI OREXI!

    LG Hella :-)

    AntwortenLöschen
  4. hört sich sehr lecker und einfach an. schönes rezept"""

    AntwortenLöschen
  5. I wish you a merry christmas and a happy new year !!!! Eine besinnliche Zeit, lecker Essen, Spaß und Freude und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2012 schickt dir mit Engelsflügeln Wolkenfee Anne http://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Auf jeden Fall ganz griechische Kräuter! Danke sehr!

    AntwortenLöschen
  7. Das arme Schwein ;o)), aber lecker sind sie allemal!!
    Deine Nudelpfanne hört sich sehr gut an.
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  8. Also wir haben auch immer etwas im Eisschrank, falls wir spontan etwas kochen möchten. Ach, wie schön das durften muss ...

    Herzliche Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen