Donnerstag, 13. Oktober 2011

Apfel ~ Vanille ~ Tarte



Hüttenhilfe hat aufgerufen zum Fremd kochen ... das Thema : Tartes
Die Aktion geht noch bis 31 Oktober ... wer Lust hat kann gerne noch mitmachen .

Fremdkochen Tartes

Wichtig ist nur ... das Tarte Rezept muss in einem anderen Blog " geklaut " werden .
Also macht euch mal auf die Suche nach einem passenden Objekt ... egal ob herzhaft oder süß ... erlaubt ist was gefällt .
Ich bin auf eine Apfel ~ Vanille ~ Tarte beim Konditormeister fündig geworden ... das Rezept zu seinem Kuchen musste ich allerdings erst suchen, das hat er wo anders versteckt ... um genauer zu sein ... genau hier  unter süße Versuchungen  Bild 2 anklicken, falls der Link nicht geht .

Das Rz und den Text hab ich ein klein wenig geändert ... :roll: so sind Frauen nun mal :wink:
Jetzt will ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen ... es geht los .

Zutaten für eine 24 cm Ø Tarteform :


Mürbeteig :

70 g Zucker
100 g Butter
150 g Weizenmehl Typ 550
1/2 Vanillenschote
1/2 Bio Zitrone davon der Abrieb
1 Prise Salz

Vanillecreme : 

1 Pck. Bourbon Vanillepudding
Mark einer 1/2 Vanillenschote
400 ml Sahne
1 Eigelb
40 g Zucker
1 Prise Salz

4-5 säuerliche Äpfel
Zitronensaft
Quittengelee

Zubereitungsschritte :

Mürbeteig : 

Aus allen Zutaten einen glatten Mürbeteig kneten .
Die Tarteform ausbuttern und den Mürbeteig darin auslegen und einen kleinen Rand ausdrücken, anschl. den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit er beim Backen keine Blasen schmeißt .

Vanillencreme :

Das Puddingpulver mit etwas Sahne und dem Zucker glatt rühren, in einem kleinen Topf die Milch zum Kochen bringen und einen Vanillepudding kochen.

3/4 des Puddings auf dem Boden verteilen ... den Rest selber futtern ;o)

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln .
Die Apfelscheiben wie auf den Bildern beim Konditormeister auslegen .

Den Kuchen bei 190 °C / 55 bis 60 Min. backen und anschl. komplett auskühlen lassen .
Quittengelee erwärmen und den Kuchen damit  bepinseln .
Die Mandelblättchen habe ich mir geschenkt .


Die Tarte ist ne Wucht :applaus: ... mit Sahne echt creeeemig .... Suchtfaktor : Extrem hoch :lolaway:


Kommentare:

  1. Extrem hoher Suchtfaktor? Jipp, das glaub ich Dir gern!! Werde es aber trotzdem (oder genau deswegen?) mal ausprobieren ;0))

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh das klingt extrem lecker und sieht auch so aus :-)

    Fein, dass Du an dem Projekt "Schöne Momente im Herbst und Winter" teilnehmen willst. Ich freue mich schon auf Deine Beiträge :-)

    Viele Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön die Tarte aussieht! Vielen Dank für diesen tollen Eventbeitrag.

    Wir bereiten gerade das PDF-Kochbuch vor und bräuchten dafür, wie schon in den Fremdkoch-Regeln erwähnt, noch ein Bild Deiner Tarte in Originalgröße.
    Könntest Du uns dieses Bild bitte an redaktion@huettenhilfe.de schicken?

    Vielen Dank schon einmal!

    AntwortenLöschen