Montag, 29. August 2011

Spaghetti mit Tomatensauce und Zucchinichips

Zutaten für 4 Portion:
400 g Spaghetti
1 kg Romatomaten
1-2 Schalotte
1 Knobi
1 TL braunen Zucker
Crema di Balsamico
Salz , Pfeffer , Cayennepfeffer
Kräuter de Provence
Olivenöl nativ
1 gr. Zucchini
Mehl
Parmesanhobel

Zubereitungsschritte :

Zuerst Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und ein Wasserbad mit Eiswürfeln vorbereiten . Anschl. die Tomaten schon mal vom Strunk aus nach unten mit einem Messer viermal einritzen. Sobald das Wasser kocht, die Tomaten für kurze Zeit hineinlegen und danach gleich ins Eiswürfelbad legen.Jetzt lässt sich die Haut leicht entfernen, sollte es jedoch nicht so leicht gehen, die Tomaten einfach noch mal ins kochende Wasser legen.

Wenn die Haut ab ist, den Strunk entfernen und dann grob hacken. Schalotten und Knoblauch schälen und ebenfalls hacken. In einem Topf Olivenöl heiß werden lassen, die Schalotten und den Knoblauch darin an schwitzen, danach den Zucker dazugeben , sobald dieser sich leicht aufgelöst hat, mit Crema di Balsamico ablöschen. Danach die Tomatenwürfel hineingeben.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer und Kräuter de Provence würzen und eine ½ Std. köcheln lassen. Wer möchte kann die Sauce auch pürieren .

Die Zucchini waschen, putzen und in 1cm dicke Scheiben schneiden, anschl. von beiden Seiten in Mehl wenden, pfeffern und salzen und in Olivenöl ausbacken . Danach auf Küchenkrepp entfetten und im Backofen warm halten.

Die Nudeln al Dente kochen, auf dem Teller anrichten mit Sauce übergießen und ein paar Zucchinichips darauf verteilen und mit Parmesanhobeln bestreuen .

Tipp :
Zucchinichips hat man schnell zubereitet, dazu einen leckeren Frischkäsedip reichen und schon hat man eine kl. Vorspeise gezaubert oder die Chips als Deko auf eine Zucchinisuppe geben . Gesunde Abwechslung zu normalen Chips .

                                      


Kommentare:

  1. Heute ist irgendwie Spaghettitag ;o)), gute Idee mit der Crema di Balsamico, muss ich auch mal probieren!
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Der Magen knurrt und er lechzt nach diesen Spaghettis... aber es ist schon nach 21 Uhr und die Besitzerin des Magens lässt sich nicht dazu bewegen, nochmals in die Küche zu gehen. Sie hat heute nämlich dort schon einige Stunden in Gesellschaft mit Holunder und Zwetschgen verbracht... sie ist m ü d e ! :)

    Liebe Grüsse

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. wierdermal was leckeres zum prob-schöne idee für Mam..ohne Knobi..gell bussy

    AntwortenLöschen
  4. Oh, was klingt das lecker! Da gibt es ab jetzt wohl noch ein Nudelgericht mehr, das ausprobiert werden will... ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen