Sonntag, 21. Januar 2018

Extra feines Kartoffelpüree mit frischem Blattspinat


Frischer Bio-Blattspinat enthält einen hohen Gehalt an Mineralien und Vitaminen, er ist auch ein wichtiger Eisenlieferant. In Kombination mit Kartoffelpüree wird er zu einer gesunden und sättigenden Mahlzeit für Groß & Klein.

Für 2 Personen ...

Zutaten für das Kartoffelpüree :
600 g mehlig kochende Kartoffeln
100 ml Milch
150 ml Sahne
Kalahari Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
50 g kalte Butter

Zubereitung :
Die Kartoffeln waschen und mit einem Sparschäler schälen.

Die Kartoffeln mit einem Messer je nach Größe in Viertel oder Achtel schneiden. Die Kartoffeln in einen Dämpfeinsatz geben, den Deckel schließen und die Kartoffeln über dem kochenden Wasserbad in 15-20 Minuten weichgaren.

 Die weich gegarten Kartoffeln durch eine Presse in eine Schüssel drücken.
Für ein ganz feines und glattes Püree die Masse nochmals durch eine Presse in einen Topf drücken. Milch und 100 ml Schlagsahne in einen Topf geben und aufkochen. Die heiße Milchsahne mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Butter in Würfel schneiden und unter das heiße Püree mischen, bis sie vollständig aufgenommen ist. Die heiße Milchsahne dazugeben und mit einem Schneebesen untermischen.


Hinweis :  
Nie einen Pürierstab verwenden, das Püree wird sonst zäh wie Kaugummi. Deshalb immer einen Schneebesen verwenden. 

Und erst zum Schluss 50 ml halbsteif geschlagene Sahne kurz vor dem Servieren unterheben.

Zutaten für den Blattspinat :
400 g frischer BIO-Blattspinat
2 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
30 g Butter
Kalahari Salz
gemahlener Tellycherry Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung :
Blattspinat putzen und gründlich waschen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne aufschäumen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Den noch tropfnassen Spinat dazugeben, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen. 
Mit geschlossenem Deckel 3-5 Minuten zusammenfallen lassen.

 Kartoffelpüree in einen tiefen Teller geben und mit Blattspinat sofort servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen