Dienstag, 7. November 2017

Käsknöpfle

 
Vegetarischer Klassiker aus der alpenländischen Küche.
 
Zutaten für 4-5 Personen :
500 g Dinkel - Spätzlemehl
5 Eier
Wasser nach Bedarf
etwas Salz
2 große Zwiebeln
Butter
400 g geriebener Spätzlekäs : 
Appenzeller, Bergkäse & Emmentaler
 
Zubereitung :
 Zwiebeln fein schneiden und in eine Pfanne mit heißer Butter geben. Wenn die Zwiebeln zusammengefallen sind, Hitze herunterdrehen und immer wieder umrühren, bis die Zwiebeln hellbraun sind – nicht zu dunkel werden lassen, sonst schmecken sie bitter.
 
 In eine große Schüssel Mehl, Salz und die Eier geben, mit kaltem Wasser nach Bedarf einen leicht zähflüssigen Teig anrühren, er sollte nicht zu flüssig und nicht zu zäh sein.
 
Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
 
 Teig mit dem Spätzle-Wunder ins kochende Salzwasser reiben und warten, bis sie hochschwimmen. Danach abschöpfen und in eine vorgewärmte Schüssel lagenweise Knöpfle und Käse geben, mit einer Gabel durchmischen und zum Schluss die Röstzwiebeln und noch etwas geriebenen Käse darüber geben und sofort servieren.

Traditionell isst man die Käsknöpfle mit Blattsalat, Kartoffelsalat oder hausgemachtem Apfelmus.
 
 Tipp :
 Sollten die Käsknöpfle zu trocken sein, etwas Brühwasser dazugeben, bevor sie mit dem Käse vermischt werden.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen