Mittwoch, 4. Oktober 2017

Apfel ~ Quitten ~ Kompott


 Die Quitte ist eine herrliche Winterfrucht mit einem wunderbaren Aroma. 
Trotz ihrer vielen Vorzüge, wird sie in unserer Küche kaum beachtet. 

Deshalb möchte ich Euch dieses Kompott auch mal vorstellen, es wird Euch ganz bestimmt begeistern.

Das Kompott passt toll zu Grießknödel mit Mohn-Nuss-Butter & Vanillesauce, Kaiserschmarrn, Waffeln, Eis, Quarkspeisen, Pudding, Haselnuss-Spatzen, Porridge, Pfannkuchen, Kartoffelpuffern und vielem mehr.  
Oder ganz schlicht und einfach, Pur mit Schlagsahne oder Minz - Joghurt.

Hmm 😋 einfach herrlich.

Zutaten für 5 Gläser à 500 ml :
500 g Quitten
500 g Äpfel
1 Vanillenschote
350 g Zucker
400 ml Birnensaft / oder Apfelsaft
100 g Rosinen
Amaretto

Zubereitung :
 Die Rosinen über Nacht in Amaretto einlegen.
 
Die Quitten mit einem trockenen Tuch abreiben, um den Flaum zu entfernen.
Anschließend waschen, schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Die Quittenabfälle aufheben. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.

Die Quitten- und Apfelspalten mit Zitronensaft beträufeln.

Die Quittenabfälle in einen Topf geben, 1 Liter Wasser dazugießen und ca. 30 Min. sehr weich kochen. Den Sud anschließend durch ein Sieb abgießen und leicht ausdrücken.
 


Die Vanillenschote längs aufschneiden und zusammen mit dem Zucker, Birnensaft/Apfelsaft, Amaretto, Rosinen und Quittensud aufkochen lassen. Die Quitten- und Apfelstücke in den Sud geben und ca. 15 Min. köchelnd weich kochen.
 

Das Quitten- und Apfelschnitzen incl. der Rosinen in den vorbereiteten Twist-off-Gläsern verteilen, die Vanilleschote aus dem Fond nehmen.

Den Sud nochmals 3-4 Min. sprudelnd aufkochen, wer möchte kann jetzt noch etwas gemahlenen Ceylon-Zimt dazugeben. Die Gläser mit dem Sud auffüllen, sodass noch etwa fünf Millimeter Platz zum Glasrand bleiben. Den Rand mit einem feuchten, sauberen Tuch abwischen und die Gläser sofort verschließen. An einem kühlen, dunklen Ort ist das Quittenkompott rund ein Jahr haltbar.


Abwandeln :
Anstatt 400 ml Birnen- oder Apfelsaft, nimmt man 200 ml Riesling & 200 ml Birnen- oder Apfelsaft und gibt zusätzlich noch 1-2 EL Grenadinesirup, 1 TL gewürfelter Ingwer, etwas Salz & frisch gemahlenen Chili dazu. Diese Version passt perfekt zu einem Krustenbraten.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen