Mittwoch, 8. Februar 2017

Kastanien in beschwipstem Sirup


Zutaten für 4 Gläser :

500 g Esskastanien
300 ml Osborne Veterano
250 g Rohrzucker
1 Bio-Orange
1 Bio-Zitrone
1/2 Vanilleschote
1 Zimtstange 
1 Nelke

Zubereitung :
Zuerst den Backofen mit Umluft auf 200°C vorheizen. 

Die Kastanien mit einem spitzen, scharfen Messer kreuzförmig einschneiden und mit der flachen Seiten auf ein Backblech legen. 
Das Blech auf mittlerer Schiene einschieben und 15-25 Min. je nach Dicke rösten, bis die Schalen aufspringen. 

In der Zwischenzeit die Orange und die Zitrone heiß abwaschen und mit dem Sparschäler die Schalen dünn abschälen. 
Die halbe Vanilleschote in der Mitte aufschneiden und das Mark mit dem  Messerrücken herauskratzen. Alles zusammen mit den Schalen von Orange & Zitrone, der Zimtstange, Nelken, Zucker und 300 ml Wasser in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Das Ganze 8-10 Min. sprudelnd köcheln lassen, dann Vanilleschote, Nelke und die Schalen entfernen.  

Die noch heißen Kastanien aus der Schale auslösen, abreiben und in den Twist-off-Gläsern verteilen. 

Zum heißen Sirup gibt man dann den Veterano, umrühren und sofort über die Maronen gießen. Die Gläser sofort verschließen, auf den Deckel drehen, nach 5 Min. wenden und auskühlen lassen. 

Das Ganze sollte nun mindestens 2-3 Wochen durchziehen. 

Haltbarkeit :
Die Kastanien halten sich in den Gläsern, bei kühler Lagerung, ca. 8 Monate. 

Hinweis :
Die Kastanien sind eine köstliche Beilage, besonders gut schmecken sie mit Antipasti, Hartkäse, Salami und vor allem mit Lardo.

Ideal zum Verzieren & Verfeinern von Desserts wie Vanilleeis, Naturjoghurt & Obstsalat. Die eingelegten Kastanien verstehen sich auch gut mit Rosenkohl und Ente. Gerade zum Abschmecken von Saucen kann man den Sirup sehr gut verwenden. 

Mein Tipp ... 
zum Verfeinern von Füllungen für Pute, Ente, Gans oder Truthahn oder als Beigabe zu Wildgerichten.

Tipp :
Ansatt frischer Kastanien kann man auch vorgegarte Maronen nehmen. 

Zum Verfeinern ...
kann man noch ein Stück Ingwer beim Sirup kochen dazugeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen