Sonntag, 29. Mai 2016

Holunderblütengelee mit Basilikum & Zitronenbasilikum



Dieser süße Brotaufstrich ist das ideale Frühstücksgelee mit einem feinen Geschmack von Holunderblüte, Apfel & Zitrone der unterstützt wird durch die feinen Noten von Basilikum und Zitronenbasilikum. 


Zutaten :

20 Holunderblüten
1600 ml naturtrüber Apfelsaft
1 kg Gelierzucker 2:1
Saft von zwei Bio - Zitronen
4 Stiele Basilikum
4 Stiele Zitronenbasilikum


Zubereitung :

Die frisch gepflückten Holunderblütendolden ausschütteln und in stehendem Wasser kurz auswaschen. Die Blüten auf Küchenpapier legen und abtropfen lassen. 

Den Apfelsaft zusammen mit den Holunderblüten und den beiden Basilikumsorten aufkochen, vom Herd nehmen, Saft abkühlen lassen, dann kalt stellen und mindestens 2 Tage durchziehen lassen.

Den vorbereiten Saft durch ein feines Sieb gießen. 1500 ml Apfelsaft, abmessen ggf. mit Apfelsaft auf 1500 ml auffüllen. 

Den Saft in einen hohen Topf gießen, mit Gelierzucker und Zitronensaft verrühren und aufkochen. 
Mindestens 4 - 6 Minuten sprudelnd kochen lassen und dann die Gelierprobe machen. 

Das Gelee in vorbereitete Gläser füllen, sofort verschließenund für 5 Min. auf den Deckel drehen, dann wenden und auskühlen lassen.

Haltbarkeit : 
Kühl und dunkel gelagert hält das Gelee 2 Jahre, nach meinen Erfahrungen.
Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern und innerhalb von 4 bis 6 Wochen verbrauchen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen