Sonntag, 1. November 2015

Bulgursalat mit gegrilltem Gemüse


Bulgursalat gibt es in zahlreichen Variationen. 
Im arabischen Raum auch Taboulé genannt, ist er eine traditionelle Vorspeise. 
Der Bulgursalat wird mit viel glatter Petersilie ist von Nordafrika, über Vorderasien, bis in die Türkei weit verbreitet. Dort ist er auch unter dem Namen Kısır bekannt. 
 Ursprünglich soll das Rezept allerdings aus dem Libanon stammen.
Aufgrund seines mild-nussigen Geschmacks kann Bulgur mit den unterschiedlichsten
Obst- und Gemüsesorten kombiniert werden.
Die winterliche Variante könnte man zum Beispiel mit klein gewürfelter Roter Bete und Kichererbsen zubereiten. 
Zu meiner mediterranen Variante, könnte man noch fein gewürfelte Oliven und zerbröckelten Fetakäse geben.

Zutaten für 4 Personen :

200 g grober Bulgur
je eine 1 gelbe & rote Paprika
1 kl. Zucchini
1 kl. Aubergine
1 rote Zwiebel
Olivenöl extra vergine
Zitronensaft
2-3 kl. Tomaten 
Kichererbsen
Petersilie
Minze
schwarzer Pfeffer

Zubereitung :

600 ml hausgemachte Gemüsebrühe und 4 - 6 Spritzern Tabasco zum Kochen bringen, den Topf vom Herd nehmen, Bulgur dazugeben, kurz umrühren und geschlossen ca. 25 Min. quellen lassen. Anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.

Die Paprika vierteln, entkernen und unter dem vorgeheizten Grill mit der Hautseite nach oben so lange rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. In eine Schüssel geben, mit einem Teller abdecken und ca. 10 Min. zur Seite stellen, damit sich die Haut löst.
Inzwischen die Zucchini und Aubergine waschen und in 1/2 cm dünne Scheiben schneiden und dann fein würfeln. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Eine Grillpfanne erhitzen, die Gemüse,- und Zwiebelwürfel mit Olivenöl von allen Seiten 3-4 Min. grillen. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

Die Paprika häuten und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten waschen, Strunk entfernen und klein würfeln. Das Gemüse, Kichererbsen und die Tomaten mit dem abgetropften Bulgur zusammen vermischen.

Zitronensaft mit 2 EL Olivenöl verrühren und zum Bulgur geben. Die Kräuter von den Stielen zupfen und fein hacken und zum Bulgur geben. Alles mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und mind. 1 Std. durchziehen lassen.

Diesen leckeren Bulgursalat gibt es zu knusprigem Gyros und hausgemachtem Zaziki.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen