slider

Photo

Kerstin
„𝚆𝚎𝚗𝚗 𝚍𝚞 𝚎𝚛𝚔𝚎𝚗𝚗𝚜𝚝, 𝚍𝚊𝚜𝚜 𝚎𝚜 𝚜𝚘 𝚎𝚝𝚠𝚊𝚜, 𝚠𝚒𝚎 𝚙𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚎𝚜 𝙴𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚐𝚒𝚋𝚝, 𝚜𝚘𝚗𝚍𝚎𝚛𝚗 𝚗𝚞𝚛 𝚍𝚒𝚎 𝙸𝚍𝚎𝚎 𝚍𝚊𝚟𝚘𝚗, 𝚍𝚊𝚗𝚗 𝚠𝚒𝚛𝚍 𝚍𝚎𝚛 𝚠𝚊𝚑𝚛𝚎 𝚉𝚠𝚎𝚌𝚔 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚝𝚛𝚎𝚋𝚎𝚗 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝙿𝚎𝚛𝚏𝚎𝚔𝚝𝚒𝚘𝚗 𝚔𝚕𝚊𝚛: 𝙼𝚎𝚗𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚕ü𝚌𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚊𝚌𝚑𝚎𝚗, 𝚍𝚊𝚜 𝚒𝚜𝚝 𝚊𝚕𝚕𝚎𝚜, 𝚠𝚘𝚛𝚞𝚖 𝚎𝚜 𝚋𝚎𝚒𝚖 𝙺𝚘𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚑𝚝.“ - Thomas Keller

Willkommen zu meinen kulinarischen Kreationen

Search

Bücherregal
....
fghjfg

Gulasch aus Rind,- und Kalbfleisch mit Hoorische


Zutaten für 4 Personen :
250 g Rinderfleisch (Falsches Filet)
250 g Kalbfleisch
500 g Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
1 Zucchini
300 g Spitzpaprika
300 g Tomaten
400 g braune Champignons
Tomatenmark
1/2 l Merlot
1/2 l Rinderbrühe
2 Nelken
Salz
Pfeffer
Edelsüß-Paprika 
getrockneter Thymian 
getrockneter Majoran 
gemahlener Kümmel
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung :
Das Fleisch würfeln und in heißem Öl anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, halbieren, in Streifen schneiden, bzw. den Knoblauch fein würfeln und zum Fleisch geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Majoran und Kümmel ordentlich würzen. Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden, die Zucchini und Tomaten putzen vierteln und in kl. Würfel schneiden. Die Nelken und das Tomatenmark hinzugeben und kräftig umrühren, dass Tomatenmark muss ebenfalls angebraten werden, damit es seine Säure verliert. Anschließend das Ganze mit Merlot und etwas Rinderbrühe ablöschen und ca. 1 1/2 Std. köcheln lassen, immer mal umrühren damit nichts anbrennt.

Die Pilze putzen, vierteln und in einer separaten, sehr heißen Pfanne anbraten. Die Pfanne muss stark erhitzt sein, damit die Pilze ihr Wasser nicht verlieren. Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit Zitronenschale einrühren. Wer möchte kann auch nich Chili mit dazugeben.
Wenn das Gulasch fertig ist, kommen zum Schluss die angebratenen Champignons dazu, umrühren und mit den Hoorischen servieren. 

Zutaten für die Hoorische :

1,5 kg rohe Kartoffeln
750 g gekochte Kartoffeln
2 Eier
Weizenmehl
frisch gemahlener Pfeffer , Muskat
Salz
 gehackte Petersilie
 
Zubereitung :
Die rohen Kartoffeln werden zuerst geschält, gewaschen und dann auf einer Reibe fein gerieben. Die Kartoffelmasse in ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Sieb geben, eine zeitlang abtropfen lassen und dann das Küchentuch zusammendrehen und sehr gut ausdrücken. So dass sich die Masse richtig trocken anfühlt. Hat man das erreicht braucht man nicht zuviel Mehl.

Die anderen Kartoffeln in einen Topf mit Salz geben und weich kochen, dann pellen und durch eine Kartoffelpresse gedrückt.

Beide Kartoffelmasse zusammen in eine Schüssel geben, 2 Eier, Prise Salz und Pfeffer dazugeben und gut miteinander vermengen.

Etwas Mehl untermischen bis sich der Teig gut formen lässt.Erst dann gebe Ich die gehackte Petersilie dazu und arbeite sie in den Teig mit ein.

Aus dem Teig längliche Klöße formen und in siedendem Salzwasser garen.
 

Kommentare

  1. Ach Kerstin, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe dieses Essen. Schön - Du hast mich auf eine Idee gebracht.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen