Montag, 28. September 2015

Montagsschweinerei : Schweinegulasch "Balaton ~ Art"


Zutaten für 4 Personen :

700 g mageres Schweinegulasch
2 dicke Zwiebeln
700 g Strauchtomaten
250 ml Merlot
125 g Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
2 EL Joghurt
Öl zum Braten
Salz 
Pfeffer
 Paprika
Chili
Knoblauch
Kümmel
Szechuanpfeffer
Majoran
Lorbeer
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung :

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Strauchtomaten heiß überbrühen, kalt abschrecken, häuten und klein schneiden. 

Öl in einem Gusseisentopf erhitzen und Fleisch bei starker Hitze in 10 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Zwiebeln dazugeben und 2-3 Minuten mitbraten. 
 
Die Tomaten untermischen und dann Merlot und Brühe angießen. Dann mit den Gewürzen ordentlich würzen. Bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel 1 1/4 Stunden schmoren. Gelegentlich umrühren, damit nichts ansetzt.

Anschließend Joghurt mit Tomatenmark vermischen, das Gulasch vom Herd nehmen und den Joghurt-Tomatenmarkmix unterrühren. Zum Schluss nochmal ordentlich abschmecken.

Dazu gibt es hausgemachte Schneebällchen.

Schneebällchen 

Zutaten : 
 
1 kg Kartoffeln
100 g Mehl
50 g Stärke
2 Eier
Salz 
Muskatnuss

in Butter geröstete Croûtons

Zubereitung :
 
Die Kartoffeln waschen, kochen, schälen und mit der Kartoffelpresse durchpressen. 

Eier, Mehl, Stärke, Salz und Muskatnuss zu den Kartoffeln geben undgut miteinander vermengen.
Mit bemehlten Händen den Teig zu Klöße formen, eine Mulde hineindrücken ein paar Croûtons in die Mitte geben und wieder zu einem Kloß rollen
Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, kleiner drehen und dann die Klöße hineinlegen und garziehen lassen. Dann mit dem Schaumlöffel herausnehmen, je einen Kloß auf einen Teller geben und mit der Sauce servieren.

Tipp :
Wer möchte kann zum Knödelteig noch gehackte Petersilie geben.

Das Rezept ist für Sina´s Montagsschweinereien = giftigeblonde
 
Montagsschweinereien

1 Kommentar:

  1. Ich sag nur: Haben wollen! Sicher shcön schwar gewesen?

    Danke fürs Mitmachen, liebe Kerstin!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen