Sonntag, 20. September 2015

Knöpfle mit Schwammerlsauce



Für 4 Personen

Schwammerlsauce :
600 g geputzte Pilze (Champignon, Steinpilz & Kräuterseitling)
1 Zwiebel
etwas Butter
100 ml Riesling
500 ml Sahne
gehackte, glatte Petersilie
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
PILZ FINESSE Gewürzzubereitung
etwas Stärke

Zubereitung :
Die Pilze putzen und klein schneiden. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Dann die Pilze dazugeben und mitbraten, bis sie zusammenfallen. 
Mit dem Riesling ablöschen, die Sahne dazugießen und zum Kochen bringen. Etwas Stärke anrühren und sofort einrühren und die Sauce ein paar Minuten köcheln lassen, bis sie die richtige Konsistenz erreicht hat. Mit Salz, Pfeffer und Pilz Finesse abschmecken, vom Herd ziehen und die fein gehackte Petersilie unterrühren.

 Knöpfle 

Zutaten :
250 g Mehl
3 mittelgroße Eier
1/2 Tasse Wasser
1 gestrichener Tl Salz
Muskat


Zubereitung :
Mehl, Eier, Salz und Muskat in die Rührschüssel der Kitchen Aid geben und bis der Teig Blasen wirft. Erst wenn der Teig schwer vom Kochlöffel fällt, hat er die richtige Konsistenz. Ist er zu flüssig, etwas Mehl, ist er zu fest, noch etwas Wasser zugeben. 
Je höher der Anteil an Eiern, desto weniger Wasser muss dem Teig zugesetzt werden. 
Den Teig 30 Min. ruhen lassen.

Anschließend Salzwasser in einem hohen, breiten Topf zum Kochen bringen.
Den Teig in die Spätzlepresse mit dem Knöpfle - Aufsatz füllen und ca. 20 cm über den Topfrand halten und den Teig langsam, mit mehrmaligen Unterbrechungen in das sprudelnd kochende Salzwasser drücken. Die Knöpfle anschließend mit einem Schaumlöffel vorsichtig auflockern. 


Wenn die Knöpfle an die Wasseroberfläche schwimmen, 2-3 Min. ziehen lassen, abschöpfen und in eine Schüssel mit lauwarmen Salzwasser geben. Anschließend die Knöpfle durch ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen.

Butter in einer Pfanne erhitzen, die Knöpfle darin schwenken und leicht anbräunen, dann 
werden die Knöpfle mit der Schwammerlsauce auf vorgewärmten tiefen Tellern angericht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen