Mittwoch, 23. September 2015

Börek mit Spinat, Hack, glatter Petersilie, Ajvar und Schafskäse


Zutaten für 4 Personen :

1 Pck. Yufkateig

Füllung :
400 g Hackfleisch
400 g frischer Spinat
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Glas Ajvar
200 g GAZI-Schafskäse in Salzlake
1/2 Bund glatte Petersilie

Zum Einpinseln :
2 Eier
200 ml Milch
80 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung :
Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und krümlig anbraten. Die Schalotten und den Knoblauch schälen, in Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben und mit anbraten. Den Spinat und Petersilie putzen, waschen, kleiner zupfen bzw. die Petersilie grob zerschneiden, nicht zu klein und zur Hackmasse dazugeben und mit anbraten, der Spinat fällt in ein paar Min. komplett zusammen, die Pfanne vom Herd nehmen. Den Schafskäse mit der Hand zerbröseln und zusammen mit dem Glas Ajvar zur Füllung geben, umrühren und zur Seite stellen.

In einer kleinen Schüssel Eier, Milch und Olivenöl, Salz und Pfeffermiteinander vermischen . Diese Mischung ist später dazu da, die Yufkablätter miteinander zu verbinden.

Eine Auflaufform befeuchten und mit Backpapier auslegen. Dann kommt die ersten Lage Yufka in die Form, wenn die Teigblätter zu groß sind einfach abschneiden, sind sie zu klein kann man so viele Lagen nebeneinander bzw. leicht übereinander legen, bis die Fläche bedeckt ist.  


 Dann kommt die Ei-Milch-Öl-Mischung zum Einsatz, davon 3-4 EL auf dem Yufkateig geben und mit einem Pinsel verteilen. 
Darauf kommt dann eine Lage Füllung, die gleichmäßig verteilt wird. Danach wieder eine Schicht Yufka mit Ei-Milch-Öl-Mischung ... bis die Masse verteilt ist. 

Das Aufschichten muss mit einer Schicht Yufka enden, die restliche Ei-Milch-Öl-Mischung darauf verteilen, falls es nicht reicht, muss neu angerührt werden. Der Yufka darf in der obersten Schicht nicht trocken sein, deshalb grosszügig die Ei-Milch-Öl-Mischung darauf verteilen. 
 

 
Das Ganze kommt dann bei 180°C  mit Umluft für 30-40 Minuten in den Backofen, bis die obere Seite knusprig gebacken ist.  Zum Börek gibt es noch selbstgemachten Cacik.
 

1 Kommentar: