Sonntag, 15. Februar 2015

Tomaten ~ Pesto für den Pestostorm


Manchmal muss es in der Küche schnell gehen, soll aber trotzdem so richtig lecker schmecken. Genau für diese Situationen gibt es hausgemachtes Tomaten ~ Pesto. 
Einfach und schnell zubereitet ergeben sie tolle Saucen für Nudeln und Pizzen. 

Und weil es so lecker sein kann, wir es selbstgemacht und nicht gekauft ...

Ein großes Unternehmen seines Nudelsaucen- und Pestohersteller mit einem "B" am Anfang seines Namens meinte, durch Kommentare auf Blogs für sich selbst Werbung machen zu müssen. So etwas kann aber ganz schnell mal nach hinten losgehen ... wie wir gesehen haben ;)

Viele Blogger haben den Spieß dann mal umgedreht und unter dem Hashtag "#dishstorm, leckere Pestorezepten aus ihren Blogs auf der Facebook-Seite des Unternehmens gepostet. Und das alles mit einem Augenzwinkern, ohne böse Worte. 

So schnell kanns gehen, im Stern wurde darüber ein Bericht veröffentlicht, wer es gerne lesen möchter hier entlang.

Die liebe Mia vom Blog "Küchenchaotin" hat zu dem #dishstorm ein Blogevent gestartet, dass heute leider schon endet. Schnell kurz vor Toreschluss muss Ich auch noch ein Pesto zu diesem Blogevent beisteuern. Unglaubliche 92 Pestorezepte sind bis jetzt dazugekommen, gleich sind es 93 mit meinem ;)

Dies ist mein Beitrag zum #pestostorm 


Das Pesto hat ein intensives Aroma nach sonnengetrockneten Tomaten und ist der ideale Begleiter zu klassischer italienischer Pasta, Salatdressings, als Marinade, Suppen, Käse oder gegrilltem Fleisch. Aber auch ganz einfach als köstliche Bruschetta auf getoastetem Baguette oder Ciabatta.
Ideal zum Verfeinern von hausgemachten italienischen Vorspeisen und auch zu Krebs- und Schalentieren ist es besonders gut geeignet.
 
Mein Tomaten ~ Pesto ist sehr mild und daher auch gut für Kinder geeignet.

Verwendungsvorschlag :

Je nach Geschmack ein bis zwei Löffel des Pestos mit frisch gekochten Spaghetti oder anderer Pasta vermischen und mit Parmesan und einem Schuss Olivenöl servieren.

Zutaten : 

Olivenöl bzw. Öl von den eingelegten & getrockneten Tomaten
500 g getrocknete Tomaten i. Öl
2-3 Knoblauchzehen
70 g geröstete Pinienkerne 
1 Hand voll Basilikumblätter
1 Hand voll Basilikumblätter * besser noch frischen Bärlauch
40 g Parmesan 
1 kl. Chili
Salz

Zubereitung :
Die Tomaten grob zerkleinern und in ein hohes, stabiles Gefäß geben. Alle übrigen Zutaten sowie einen guten Schuss Olivenöl dazugeben und mit dem Pürierstab zerkleinern, bis die Konsistenz passt. Ggf. noch etwas Öl nachgießen und mit Salz abschmecken (aber auf alle Fälle erst probieren! Der Pecorino bringt schon ordentlich Aroma und auch Salz mit). - See more at: http://www.pinch-of-spice.de/tomatenpesto/#sthash.ijvLvKGs.dpuf
Die Tomaten grob zerkleinern und in ein hohes Gefäß geben. Die übrigen Zutaten sowie einen guten Schuss Olivenöl dazugeben und mit dem Zauberstab zerkleinern, bis es die Konsistenz hat. Ggf. noch etwas Öl nachgießen und vorsichtig mit Salz abschmecken, denn der Parmesan hat schon ordentlich Salz mit im Gepäck. 

Pesto kann man schon ein oder zwei Tage vorher zubereiten.

Pesto dauerhaft unter 10 C° im Kühlschrank aufbewahren, so bleibt das Aroma erhalten. Wenn man ein Glas geöffnet und etwas Pesto herausgenommen hat, sollte man es mit Olivenöl versiegeln, gut verschließen und wieder kühl stellen. 


Die Haltbarkeit beträgt ca. 4 bis 6 Wochen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen