Sonntag, 8. Februar 2015

Mirabellen ~ Trifle


 Eigentlich sollte dass mal ein Mirabellen ~ Baiser ~ Kuchen werden, doch irgendwie ging alles schief was nur schiefgehen kann. Beim Durchscheiden des Bodens und abheben auf die Kuchenplatte sprang die Baisermasse in x - Teile. Der untere Teil des Bodens wollte auch nicht so recht vom Backpapier herunter und brach einige male. Ich hätte Heulen können. Naja, was macht Frau wenn garnichtsmehr geht ? Ein Trifle das geht immer ... das Ergebnis war von der Optik her nicht schön, aber geschmacklich war´s leeeecker ;)

Zutaten

Boden :

100 g Butter
100 g Zucker
4 Eigelb
1 Prise Salz
125 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
6 EL Milch

Eiweissmasse :

4 Eiweiss
200 g Zucker
2 EL Mandelblättchen

Füllung :

2 Gläser Mirabellen
Mirabellenlikör  

500 g Mascarpone 
500 g Speisequark
150 g Zucker
4 EL Zitronensaft 
1 TL abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone

Zubereitung

Boden :

Butter, Zucker und eine Prise Salz cremig rühren. Die Eigelbe einzeln in den Teig einarbeiten. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und im Wechsel mit der Milch unterrühren.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und gleichmäßig verstreichen.


Die Eiweiße mit einer Prise Salz fast steif schlagen, dann den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Auf den Teig streichen und dabei den Rand etwas frei lassen. Mit den Mandelblättchen bestreuen.


Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft auf mittlerer Schiene ca. 30 Min. backen - eventuell nach 20 Min. abdecken. Anschließend komplett auskühlen lassen.


Den Tortenboden waagerecht halbieren und in gleichmäßige Würfel schneiden, nicht zu klein und die Hälfte davon in eine Schüssel füllen. 

Füllung :

Die Mirabellen in ein Sieb geben, den Saft dabei auffangen, in ein hohes Gefäß füllen, etwas Mirabellenlikör  dazugeben und mit dem Zauberstab fein pürieren, sollte die Masse zu fest sein etwas Saft dazugeben.

Mascarpone, Quark, Zucker, Zitronensaft und -schale miteinander vermischen, ist die Masse zu zäh mit Saft von den Mirabellen auflockern.

Die erste Lage Boden mit etwas Mirabellenlikör bespritzen, die Hälfte der Mascarpone-Quarkmasse draufgeben und glattstreichen, dann die Hälfte vom Mirabellenpüree, dann nochmals die Würfel vom Boden mit Mirabellenschnaps beträufeln und wie vorher die Massen dazu geben. Zum Schluss die Eischnee-Mandelblättchenmasse aufsetzen. 

 Etwa 4 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. 

1 Kommentar:

  1. Großes Lob, dass Du auch so was postet, sieht jedenfalls lecker aus.

    AntwortenLöschen