Samstag, 20. Dezember 2014

Maronenpesto


Heute zeige ich euch ein weiteres Weihnachtsverschenkerle aus meiner Küche

Das Maronenpesto passt perfekt zu Pasta und einem Tiroler Maronen,- Kartoffel,-Pilz Gröstl. Ich mag es gerne zu Hartkäse.

Küchenplausch Banner 2-1

Zutaten :


250 g Maronen

1 Knoblauchzehe

1 Zitronensaft

75-100 ml Olivenöl

75 g Grana Padano

Salz

schwarzer Pfeffer

Zubereitung :


Die frischen Kastanien kreuzweise an ihrer Oberseite einschneiden und im Backofen bei 180 °C ~ 30 – 45 Minuten backen. Anschließend etwas abkühlen lassen und schälen. 

Die zerkleinerten Maronen in einen Mörser / Mixer geben, eine zerdrückte Knoblauchzehe, Saft einer Zitrone, Olivenöll und den geriebenen Grana Padano grob zerkleinern. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Bei Bedarf kann man noch etwas mehr Olivenöl beimengen, je nach gewünschter Konsistenz.

Das Maronenpesto in Twist-Off-Gläser abfüllen, gut gekühlt und mit Öl versiegelt kann man es  einige Wochen im Kühlschrank aufbewahren. 
Wichtig ist es, eine 1cm dicke Schicht Olivenöl oben darauf zu geben, wenn man etwas entnimmt,  das konserviert und macht das Pesto haltbarer. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen