Dienstag, 7. Oktober 2014

Schwammerlsuppe


 
Bei Eva = Histamin-Piraten-Blog gibt es ein ganz tolles
Blog-Event “Vegetarisch & vegan durch die kalte Jahreszeit – Eure leckersten Seelenwärmer”.

 Erlaubt ist alles von Antipasti über Kosmetik bis zum zuckersüßen Dessert.
Eva hat nur zwei Bedingungen:
  •  das Rezept muss vegetarisch oder vegan sein (wenn es Kosmetik ist, vegan!)
  •  es muss sojafrei sein (also auch kein Tofu usw.) und es muss hefefrei und alkoholfrei sein
Ich denke ich habe alle Punkte erfüllt, bis auf den einen, man kann sich die Suppe leider nicht ins Gesicht schmieren ;)

herbst-event

Zutaten für 3 Personen :  
300 g gemischte Pilze (z. B. Champignons, Pfifferlinge, Shiitake, Kräuterseitlinge)
1 Zwiebel 
1 Knoblauchzehe
etwas Butter / Alsan ~ S
5 g getrocknete Champignons
5 g getrocknete Shiitake
400 ml Gemüsefond 
200 ml Sahne / Cuisine-Kokosmilch Sahneersatz
Himalaya Diamantsalz mit getrockneten Tiroler Bio Shiitakepilzen
Pilzpulver 
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
frisch geriebene Muskatnuss
ein paar Spritzer Verjus oder Zitronensaft
ein paar Stängel glatte Petersilie
Steirisches Kürbiskernöl
 

Zubereitung :

Die getrockneten Pilze 45 Min. einweichen.

Die Pilze putzen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 
Etwas Butter in einem Topf zerlassen, die Zwiebeln weich dünsten, dann die Pilze und Knoblauch darin 2-3 Min. andünsten. Die getrockneten Pilze dazugeben. Den Fond und etwas vom Einweichwasser der Pilze dazugießen, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 10 Min.köcheln lassen. 

Sahne zur Suppe geben und noch einmal kurz aufkochen lassen. Anschließend mit Pilzpulver, Salz, Pfeffer, Muskat und Verjus/Zitronensaft abschmecken.
Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. 
Die Suppe auf tiefen Tellern anrichten, Petersilie darüberstreuen und sofort servieren. 
 
Wer möchte kann noch etwas Steirisches Kürbiskernöl darüber träufeln.

Keine Kommentare:

Kommentar posten