Donnerstag, 23. Oktober 2014

Börek ~ Schnecken


Zutaten :
 
1 Pck. Yufka Teigblätter
100 g Sojagranulat
ca. 300 g heißes Wasser
2 TL veg. Brühe
2 gr. Zwiebeln 
Sumach
Salz
schwarzer Pfeffer
etwas Ajvar
gehackte, glatte Petersilie
etwas Knoblauch
etwas Paniermehl 
Sesam
 
Olivenöl
 
 Zubereitung :
 
Das Sojagranulat in eine Schüssel geben, die Brühe in heißem Wasser auflösen und über das Sojagranulat gießen. Am Besten einen Teller drauf legen dann zieht es besser durch. 
Wenn Das Sojahack ausgequollen ist, in ein Sieb gießen u. ordentlich abtropfen lassen.
 
 Die Zwiebeln & Knobi schälen und in kleine Würfel schneiden, etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten, dann das Sojahackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Ajvar, Sumach, Salz, Pfeffer und Minze dazugeben und ordentlich abschmecken.
 
Die Yufkablätter auf ein Backpapier legen, 2 fingerbreit vom Rand der Länge nach dünn Hackmasse verteilen, aufrollen zu einer Schnecke formen. Dass solange machen bis die Hackmasse aufgebraucht ist. Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, leicht mit Öl bestreichen und Sesam darüber streuen. Eine Pfanne erhitzen und die Schnecken nacheinander goldbraun ausbacken und sofort servieren !
 
 
Mein Beitrag zum VeggiDay ... 
 

 
Spielregeln zum VeggiDay ...
Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie Börek gegessen - diese 'Bildungslücke' sollte ich endlich mal schliessen.
    Sonnige Tessiner Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Lücke solltest mal schließen ;) Auf meinem Blog findest einige Ideen dazu mit Schafskäse & Spinat, Kartoffeln, Hack usw. einfach mal ausprobieren.

      LG Kerstin

      Löschen
  2. Oh nein ... was sind denn jetzt schon wieder Yufka Teigblätter??? (Mit DEM Wissen komme ich nie über den legendären falschen Hasen hinaus ...) :0(

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Muss ich trotzdem unbedingt mal ausprobieren. Sieht super lecker aus. Geht doch bestimmt auch unveggie - z.B. mit Hack? (Au weia, ich spüre schon die Schelte bei dieser Frage.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schelte gibt´s nicht ... schau mal in dein Emailfach ;)

      LG Kerstin

      Löschen
  4. Liebe Kerstin,
    das sieht wieder ganz lecker aus :) da könnte ich gleich reinbeißen ;)
    Sojagranulat habe ich in Indien kennen und lieben gelernt. Gut gewürzt ergibt es eine gute vegetarische Füllung. Afiyet olsun!

    Liebe Grüße, Semiha

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Börek am liebsten mti Fetakäse. Aber deine Variante hört sich auch lecker an. Müsste ich mal nachmachen und Probieren.

    AntwortenLöschen