Montag, 11. August 2014

Saftiger Zwetschgenkuchen


Endlich ist wieder Zwetschgenzeit, die Bäume im Garten hängen voll, nachdem Ich schon andere Leckereien zubereitet habe, darf auch ein Zwetschgenkuchen nicht fehlen. Egal ob auf dem Blech oder in der Springform gebacken: dicht an dicht mit diesem leckeren Steinobst belegt ist der Zwetschgenkuchen ein wahrer Hochgenuss. 

Die Zwetschgen für den Kuchen sollten reif, fest und ohne Mängel sein. Die Früchte vor der Zubereitung waschen, damit die weiße Schicht die die Zwetschgen vor dem Austrocknen schützt abgewaschen wird.  

Tipp :  
Wer die Zwetschgen besonders süß mag, sollte extra Zucker über die Zwetschgen streuen. Hagelzucker eignet sieht gut und sieht besonders hübsch aus und mit braunem Zucker erhält man eine leichte Sirupnote.

Hinweis :
Die Streusel auf meinem Kuchen kann man auch weglassen.

Mit diesem Rezept möchte ich am Blogevent von LanisLeckerEcke teilnehmen, da dreh sich alles um die Ernte im eigenen Garten.


Rezept für eine 28er Springform

800-1000 g Zwetschgen
 
Teig :
200 g Mehl 
150 g Stärke 
200 g  Butter
2 EL BIO - Kokosmus
300 g  Zucker
40 g  Backpulver
6 frische Eier
1 BIO - Zitrone
1 Vanillestange

Streusel:
200 g Mehl
100 g kalte Butter
100 g Zucker
etwas Ceylon-Zimt
etwas kaltes Wasser

Zubereitung :
 Die Zwetschgen mit einem Zwetschgenentsteiner vom den Kern befreien.

  Die Zitrone abreiben und den Saft auspressen.
  Die Vanillestange der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen.
Butter mit Zucker schaumig rühren, die Eier nach und nach dazugeben, dann das Mehl, das Kokosmus, die Stärke, Zitronenabrieb, etwas Zitronensaft, Backpulver und das Vanillemark dazugeben und gut miteinander vermischen.
 
  Die Springform mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darin verteilen.
  Die Zwetschgen hochkant und kreisförmig in den Teig eindrücken. 
 Streusel :
Mehl, Butter, Zucker, Zimt und Wasser mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und über den Zwetschgen verteilen. 

  Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und den Zwetschgenkuchen 30 Minuten backen und dann auf 140 °C herunterschalten und weitere 15 Minuten backen.
 Den Kuchen in der Form erkalten lassen, dann aus der Springform lösen, mit einer Kuchenplatte umdrehen und vom Backpapier befreien und wieder umdrehen.  

Den Kuchen mit Sahne, Vanillesahne, Zimtsahne oder Eierlikörsahne servieren. 


Kommentare:

  1. Oberlecker! Ich liiieeebe ihn!
    Und mein Magen knurrt jetzt auch ... toll.

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Moah Kerstin - damit triffst Du meinen Geschmack aber punktgenau - ich LIEBE Zwetschenkuchen! Meine Nachbackliste wächst und wächst.. Ganz liebe Grüße und vielen Dank für dieses Rezept Jette

    AntwortenLöschen
  3. Den mach ich jetzt, den mach ich jetzt!!! Wir haben nämlich gerade gaaanz viele Zwetschgen ... :0))) (Oh Mann, hoffentlich gelingt der mir auch ... *bibber*)

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen