Freitag, 16. Mai 2014

(Wild) ~ Kräuterquark


Wildkräuter enthalten Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, die enthaltenen Bitterstoffe und ätherischen Öle regen den Appetit an, fördern die Verdauung und wirken teilweise blutreinigend und stoffwechselfördernd. Geeignet sind die zarten, hellgrünen Triebe, Blätter, Blüten und Knospen.

 Zutaten :

500 g Bio - Quark
1 B. Schmand
1 B. Sahne
mein selbstgemachtes 9 Kräutersalz
schwarzer Pfeffer
Knoblauchsrauke
Frauenmantel
Gundermann
Schnittlauch
Rosmarin
Dost
Thymian
Zitronenthymian
wilder Majoran
Knoblauchzehe 

 Schnittlauchblüten

 Zubereitung :

Die Kräuter waschen, trockentupfen, ganz fein schneiden und mit dem Quark-Schmand-Sahne-Mix vermischen und mit den Gewürzen abschmecken. 
Der Quark schmeckt am besten wenn er ein paar Std. durchgezogen ist.

In einem Schüsselchen anrichten und mit Schnittlauchblüten dekorieren

Tipp :

 Diesen (Wild) ~ Kräuterquark auf Vollkornbrot-Scheiben streichen und mit den Blüten garniert servieren. 

Schmeckt zu : 

Rohkoststücken zum dippen oder Folien- und Pellkartoffeln. 

Eine andere Variante : 

Gartenkerbel, Duftnessel, Estragon, Portulak, Franzosenkraut, Sauerampfer, Spitzwegerich, Vogelmiere, Sauerklee und brauner Senf. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen