Mittwoch, 7. Mai 2014

Eingelegte getrocknete Tomaten


Susanne von magentratzerl hat bei Zorra auf dem 1x umrühren bitte aka kochtopf Blog zu einem Event aufgerufen ... Blog-Event XCVIII - Schatzsuche im Vorratsschrank.

Einsendeschluss ist 15. Mai 2014, 23.59 Uhr.

Auf der Suche nach verborgenen Schätze in meinen Schränken bin Ich auf die getrockneten Tomaten aus dem letzten Spanienurlaub gestoßen. Die habe ich bei einer älteren Dame auf dem Wochenmarkt in Vinaros gekauft. Sie hat uns erzählt dass die Tomaten in ihren Garten wachsen und auf ihrem Dach getrocknet werden. Die Tomaten werden gewaschen, entstiehlt, halbiert und mit der geschnittenen Seite nach oben auf ein Gitter gelegt. Anschließend werden sie mit Flor de Sal gut gesalzen, das ist wichtig, da Salz konserviert und den Tomaten das Wasser entzieht. Über die Gitter werden Fliegennetze gespannt und dann dauert es 6-7 Tage bis die Tomaten getrocket sind. Die alte Dame war so nett da musste ich gleich 2 kg getrocknete Tomaten bei Ihr kaufen ... mit Liebe hausgemacht, der Geschmack dieser getrockneten Tomaten ist umwerfend. Besser geht´s nicht ;)


  Blog-Event XCVIII - Schatzsuche im Vorratsschrank

Zutaten : 

Getrocknete Tomaten
Rotwein  
Aceto balsamico
etra natives griechisches Bio-Olivenöl 
griechischer Oregano
Thymian
Rosmarin
Chili
zerdrückter Knoblauch
klein gehackte Kapern
Peperoncinostücke
schwarzer Pfeffer 

Zubereitung :

Den Rotwein mit Wasser und Balsamico aufkochen, die Tomaten dazugeben und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.
In ein Sieb abgießen und ohne zu drücken ca. 2 Stunden abtropfen lassen.  

Die Tomaten mit Oregano, Thymian, Rosmarin, Chili, Knoblauch, Kapern, Peperoncino und etwas Pfeffer in ein geeignetes Glas geben, mit Olivenöl aufgießen, bis die Tomaten vollständig bedeckt sind. Ich lasse die Tomaten meist 2 Wochen durchziehen bevor ich das Glas öffne und die Tomaten verzehre.




Verwendung :

Die Tomaten sind perfekt für Bruschetta, Salate, als Beilage zu Antipastiplatten und zum Verfeinern von Pastagerichten & Saucen.

An einem kühlen, dunklen Ort lagern. 
Nach dem Öffnen im Kühlschrank mit einer Schicht Öl bedeckt aufbewahren. 

Kommentare:

  1. Zwei Kilo getrocknete Tomaten? Das ist doch mal ein Urlaubsmitbringsel :-) Ich werde mich mit etwas weniger begnügen, wenn ich dein Rezept ausprobiere :-)

    AntwortenLöschen
  2. Alle Achtung 2 kg das ist schon echt viel klingt aber lecker und ich werde es wohl auch mal nachkochen.
    GLG zahnfeee

    AntwortenLöschen