Montag, 14. April 2014

Waldmeistersirup


Im Sommer sind selbstgemachte Limonaden die perfekten Durstlöscher. Sie enthalten keine künstlichen Aromastoffe und ihr Zuckergehalt lässt sich eigenhändig bestimmen. 

Mit Waldmeister lässt sich dann der Sommer-Drink ansetzen : Pro Liter Wasser reicht ein Strauß Grünes. Man hängt ihn kopfüber in die Flüssigkeit und fügt den Saft einer Zitrone hinzu. Den Waldmeister über Nacht darin hängen lassen, dann gibt er seine Geschmacksstoffe ab, während er im Sud zieht. Das funktioniert auch mit anderen Kräutern und Wildkräutern.
 Verwenden kann man Zitronenmelisse, Thymian, Salbei, Rosmarin, Gundelrebe,Giersch oder  anderen Kräuter wie Minze und Holunderblüten. Je nach Lust und Laune kann man sie auch miteinander kombinieren. Waldmeister blüht von April bis Juli und kann in diesem Zeitraum als ganze Pflanze geerntet werden. Waldmeister in nicht zu großen Mengen verwenden, denn der darin enthaltene Wirkstoff Cumarin kann bei zu hoher und langer Dosierung Magenbeschwerden und Kopfschmerzen auslösen. 

 Zutaten :

1 Kleines Sträußchen, ca.5 g Waldmeister, leicht angewelkt
1 Liter Wasser
1 kg Zucker
2 Zitronen
 
Zubereitung :
Wasser und Zucker solange kochen, bis die Lösung klar ist.
Auskühlen lassen, Zitronen in Scheiben schneiden und mit dem Waldmeistersträußchen vermengen.
Zugedeckt 5 Tage kühl stehen lassen, abseihen und in Flaschen abfüllen.



Das Sirup schmeckt richtig toll nach Waldmeister, wer die grüne Farbe vermisst, sollte Lebensmittelfarbe zum Sirup geben.

Dieser Waldmeistersirup hat nichts mit der gemein, pappsüßen und giftgrünen Supermarkt-Variante gemein. Dieser besteht aus keinen künstlichen Aromen und Farbstoffen. Der Waldmeister wurde von mir in meinem Garten geerntet, getrocknet und weiterverarbeitet.  
Waldmeistersirup verdünnt mit Mineralwasser (1:10) ergibt ein leckeres, alkoholfreies Getränk.
Waldmeistersirup schmeckt toll mit eiskaltem trockenem Sekt/Wein oder in Apfelcidre.

Ideal für die Verwendung in Bar und Küche. In der Küche erfreuen sich zahlreiche Desserts an diesem Sirup und auch Torten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen