Dienstag, 4. März 2014

Lauchenkuchen mit Speck & Gruyère


Zutaten für ein rechteckiges Backblech :

6 Stangen Lauch 
300 g ganz mageres, gewürfeltes Dürrfleisch 
Butter 

Teig :
400 g Mehl 
1 TL Salz
1 TL Backpulver 
200 g Magerquark 
8 EL Rapso
8 EL Milch 

Guss :
400 ml süße Sahne
  Eier  
250 g Gruyère
 Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  
frisch geriebener Muskatnuss
 
Zubereitung :
 

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Den Lauch sorgfältig putzen und in 0,5 cm breite Ringe schneiden und in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, abgießen und kalt abbrausen.

Teig : 
Mehl, Backpulver, Salz, Quark, Öl und Milch einen Quark-Öl-Teig zubereiten und ein ausgefettetes Backblech damit auslegen.

Guss :
Sahne mit den Eiern verrühren. Gruyère reiben und mit dem Lauch und den Speckwürfeln zu dem Sahne-Eier-Gemisch geben. 
Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Das Gemisch auf den Boden gießen und glattstreichen.
Auf der untersten Schiene ca. 40 Minuten backen. Falls die Oberfläche zu stark bräunt, den Kuchen mit 
etwas Alufolie abdecken.




Kommentare:

  1. Rollst du den Teig aus oder drückst du ihn einfach auf das Blech?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, bemehlen, zu einer Rolle formen und anschl. auf dem Backblech wieder ausrollen. ;)

      Löschen