Dienstag, 11. Februar 2014

Kebap ~ Dürüm

 
 Zutaten für Dürüm Ekmeği "Roll-Brot" :

200 g Mehl
160 ml Wasser
1/2 TL Salz

Zubereitung :

Lauwarmes Wasser langsam zu Mehl und Salz geben und zu einen glatten Teig verarbeiten. In 6 Kugeln formen, auf Backpapier legen und unter einem feuchten Küchentuch mindestens 30 Min. - 40 Min. ruhen lassen.
 Die Teigkugeln vor dem Ausrollen immer durchkneten und dann 3 mm dünn ausrollen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett ca. 1 Minute von jeder Seite backen. Danach stapeln, damit die Fladen weich bleiben. 
Die Fladenbrote kann man auch ganz individuell befüllen für Vegetarier zum Bsp. mit Bulgur, Schafskäse, Tomaten, Salat/Krautsalat und Cacik.

Zutaten für Cacik :

Stichfester Joghurt
Sahnejoghurt - Süzme Yoğur
feingehackte Gurke 
 gepresster Knoblauch
Salz 
Nana Minze
ein wenig Essig 
Olivenöl  

Zubereitung :

Beide Joghurtsorten in eine Schüssel geben dann die feingehackte Gurke dazugeben und  vermischt, mit gepresstem Knoblauch, Salz und Minze würzen.Mit etwas Essig und Olivenöl abschmecken. Je nach Verwendungszweck wird Cacik noch mit Wasser verdünnt. 

Zutaten für Kebap :

hauchdünn geschnittenes Hähnchenfleisch
Kebap - Gewürz
Olivenöl


Zubereitung :

Das Hähnchenfleisch lege Ich schon einen Tag vorher mit Olivenöl und Kebap-Gewürz ein.
Am nächsten Tag scharf anbraten, dass es schön knusprig wird.

Weitere Zutaten je nach Geschmack :

fein geschnittener Salat oder Krautsalat
Schafskäse
Pul Biber
ganz feine gehobelte Zwiebelringe
Tomaten
Peperoni
Salatgurkenscheiben

Belegen :
Die vorgewärmten Fladen auf Alufolie legen und dann gleichmäßig mit Salat/ Krautsalat, Gurkenscheiben,Tomaten, Schafskäsewürfel,
Zwiebel usw. belegen und dann das Kebapfleisch darauf verteilen. 
Die Sauce zum Schluss darauf geben. An den Seiten einen größeren Rand lassen, unten ca. 2 cm freilassen.

Wickeln:
Erst linke Seite einklappen, dann die Rechte Seite darüber und nun die Alufolie fest von beiden Seiten darumwickeln. Zuletzt von unten einrollen, bis man auf die Füllung stößt.

Die Alufolie dient lediglich dazu, dass die Rolle fest zusammenhält und die Sauce nicht ausläuft und die Füllung darin bleibt, so kann man besser essen.
 


Kommentare:

  1. Liebe Kerstin
    Das glaubt mir ja kein Mensch..... Ich habe aber noch gar nie einen Kebap gegessen und nun entdecke ich bei Dir das tolle Rezept. Danke für den Tipp.
    Ich wünsche Dir eine glückliche Restwoche und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin,

    das sieht ja super lecker aus :) großartig! Danke! LG Semiha

    AntwortenLöschen